99 - 19 - Twenty Years Vegas Marriage

Devilrayfan

Well-Known Member
#22
Ist echt witzig. Wir haben auch 99 in Vegas geheiratet und werden auch zu unserem 20. Ende August für 14 Tage in den Südwesten fliegen (LAX - Palm Springs - Phoenix - Laughlin - Las Vegas - Bakersfield - Oceanside - LAX). In Phoenix warten dann die Rolling Stones auf uns :006:.

Geplant sind Abstecher zu folgende National Parks: Joshua Tree, Petrified Forest, Grand Canyon, Detah Valley, Sequoia. In Oceanside ist dann Wahle Watching geplant.

Ich wünsche euch eine gute Reise.

Gruß
 

brezelman

Well-Known Member
#24
Moin,
soll ich jetzt hier tatsächlich den Reisebericht auch reinsetzen, also Copy-Paste und ein paar andere Bilder? Ist das nicht eigentlich unnötig?

Egal... ich fang einfach mal an...

99 - 19 - Twenty Years Vegas Marriage

Man hört ja die dollsten Sachen über Eurowings. Mal sehen wie es uns ergeht mit denen.
Karen hat die 4S auf der Bordkarte. Wie wohl die „Sonderuntersuchung“ diesmal verläuft?
Wir wissen nicht, ob wir in DUS direkt von A nach C kommen, wo wir die Secruity Befragung durchführen usw.. Ist alles etwas anders als letztes Jahr, wo wir direkt in DUS eingecheckt sind.

0D189F83-8F1A-4ECD-932E-9E9A3D319307.jpeg

Letztlich ist alles gut gelaufen. Wir hatten Glück und mussten das Terminal nicht wechseln. Nur Pass und die US Kontrolle. Karen wurde, dank der SSSS, extra durchsucht und gefilzt. War aber auch entspannt. Nix los hier. Gut das NRW noch keine Ferien hat.
Also wir können nix schlechtes über Eurowings sagen. Alles gut.

28671771-E7B3-4392-8031-6649568ADE81.jpeg

Die Ankunft war pünktlich und wir waren schnell am Einreiseautomaten. Klappte alles problemlos.

6AE75B9A-DD67-4D19-A7B8-53D0F0E73903.jpeg

Wir waren schnell draußen beim Shuttlebus zum CarRentalCenter und jetzt warten wir auf einen Tahoe oder besser noch Expedition aus der Waschstraße bei Alamo. Den Nissan Armada haben wir verweigert.

180E5DE1-1A0F-4189-A28F-6BC34ECEA29E.jpeg

Mit unserem V8 Ford Expedition Schiff sind wir dann zu TacoBell zum Essen gefahren um unsere Umweltbilanz so richtig zu verhunzen. Es erstaunt einen beim ersten mal immer wieder, welche enormen Überreste bei einem 3 Personen Taco-Quesandilla-Nacho Mahl entstehen.
Immerhin sind die FreeRefillBecher nicht mehr 1 Liter groß (jedenfalls hier).

1564594740996.png

Nach dem Essen sind wir noch ein wenig über den Strip gecruised um dann endlich bei der Candelwood Suite einzuchecken.

1564594796756.png

1564594831424.png

Um diese Zeit bin ich sonst schon wach. Jetzt bin ich 24 Std. wach und werde langsam müde.
Evtl. liegt es daran, dass wir das erneute Erdbeben irgendwie nicht bemerkt haben. Im TV berichten die über nix anderes und wir saßen wohl zu der Zeit im Ford Expedition und spüren nix .

Freunde von uns sind heute in LA gelandet und haben sich unterm Türrahmen gestellt bzw. gemerkt, wie das Auto schaukelte... und wir merken, wie so oft, nix.

Bis morgen

1564594962356.png

„Morgenstund hat Gold im Mund, doch damit siehst Du auch nicht besser aus.“
Also wenn man schon 24 Std. wach ist, dann könnte man ja davon ausgehen, dass man lange schlafen kann.... man könnte... Also ich bin im 10:00pm ins Bett und seit 02:15am wieder wach. Alle weiteren einschlafversuche sind fehlgeschlagen. Auch das trinken eines RedBull und das warten auf den Umkehreffekt hat nicht geholfen. Brezelgirl wurde schon gesichtet und brezelwoman natürlich auch. Alle geistern hier so durch die Räume unserer Candlewood Suite.

Candlewood Suite... Warum denn das in Vegas, gab es nix besseres?? Doch, aber wenn ich 5 Marken von IHG nutze diesen Urlaub dann bekomme ich richtig viele extra Hotelpunkte.... und außerdem ist Candlewood für ´ne Nacht ganz OK, wenn man auf Frühstück verzichten kann.

1564595002372.png

Nacher irgendwann, wenn alle eingesehen haben, dass die Nacht zu ende ist, dann führt uns die Route über das Primm Outlet bis vor die Tore des Sequoia National Park. Morgen wollen wir uns die größten Bäume der Welt ansehen. So jetzt leg ich mich noch mal hin.... Bis denne.
 
Zuletzt bearbeitet:

brezelman

Well-Known Member
#25
Samstag 06. (mit viel Text)

Ich liiiebe es, wenn ein Plan funktioniert.
Wer es noch nicht wusste... am 23.10.99 haben wir zum ersten mal, in Vegas, in der Candlelight Chapel, geheiratet.
Die Chapel wurde aber 2004 abgerissen. Wir waren etwas traurig, aber wir sind ja grundsätzlich positive Menschen und wir haben immer damit angegeben, dass unsere Ehe länger hält als die Kirche in der sie begann. Wer kann das schon von sich behaupten.

Doch die Candlelight Chapel wurde später gerettet und im „Heimatmuseum“ des Clark County (quasi der Landkreis in dem auch Vegas liegt) wieder aufgebaut.

Das hab ich heute ausgenutzt und die beiden brezeldamen unter scheinheiligen Argumenten in das Museumsdorf gefahren.
Dort wurden einige, alte Gebäude wieder aufgebaut und man kann in das Leben des frühen Las Vegas Gegend eintauchen. Echt schön gemacht, wenn man sich ein wenig mit der Geschichte der Region auseinandersetzen möchte. Ich spreche eine ganz klare Empfehlung aus. Die 2 Bucks ($) sollte jeder übrig haben und es lohnt sich für diese „Ghosttown“.
Naja...egal... UNSERE Wedding Chapel konnten wir betreten und wir haben quasi unsere 4. Vegas Hochzeit zelebriert und in Erinnerungen geschwelgt.

2C50F1DD-D29D-419B-B159-68F09851A7BD.jpeg

Wir 3 waren ganz alleine und es war sehr schön. Für uns, die 4. Hochzeit in Vegas und nach 20 Jahren wieder in der Candlelight. Elvis war natürlich auch dabei, jedenfalls akustisch. EMOTIONEN PUR.
Der Rest bleibt privat und nur uns 3.

651CFA4C-7732-4043-8E04-3B3DC573EABF.jpeg

B12EFD9C-EC2D-4A62-90E8-2B66BFF95F93.jpeg

Achtet mal auf die Lebenslange-Hochzeitsgarantie. Wer in der Candlelight getraut wurde, bekommt sein Geld zurück, wenn es nicht klappt.
Gut, dass wir das nicht in Anspruch nehmen mussten und hoffentlich nie wollen. :)

49FFD6E4-F981-42F7-9F9B-E08D4E934037.jpeg

Ach ja... hier war ja gerade das stärkste Erdbeben seit 20 Jahren. Ich will ja nix in die Welt setzen, aber es könnte sein, dass wir nicht unschuldig daran sind!!
Am 16.10.99 ein paar Tage vor unserer ersten Hochzeit in der Candlelight war dieses letzte starke Beben von dem alle hier reden. Wir haben das damals in Huntington Beach miterlebt.
Diese Woche kurz vor unserer erneuten Wedding Celebration - wieder starkes Erdbeben - Zufall - Wohl kaum!

8B08EE79-BA8C-4FE3-A2CA-6C83BA21AD8E.jpeg

Das Museumsdorf selber ist wirklich sehenswert. Ein Straßenzug mit verschiedenen Häusern. Alle sind begehbar und stellen Szenen aus der LV Vergangenheit dar. Mit Originalmusik, Puppen die original angezogen sind und teilweise gibt es weitere interessante Ausstellungsstücke. Das ist so liebevoll gemacht, dass man sich fragt, warum hier so wenig los ist. Kostet fast keinen Eintritt und kennt wahrscheinlich auch auch kaum einer,
Ich gebe eine Empfehlung, wenn man in Vegas mal einen Nachmittag frei hat.

7FE05F1A-4C74-43F9-AA57-55192FBFA11B.jpeg

Und sonst so?
Zum Frühstück waren wir in einem neuen, schönen IHOP (Inernational House of Pancake) in Henderson und ich habe das allerallerallerbeste Teil eeeever zum Frühstück essen dürfen.
Nennt sich Monte Christo Sandwich. Googelt selber... wie geil ist das denn bitte? Ein Wrap mit Ei, in Stile eines French Toast gebacken, mit Puderzucker bestäubt, mit Käse, Pute, Schinken und irgendwas zum Wrap gewickelt und mit Johannisbeerkonfitüre serviert.
Ein Gesachmacksoverkill mit krossen Hashbrown als Beilage. OK... bestimmt minus 2 Tage auf der Lebensuhr, aber das war es Wert ...und ich habe diesen Urlaub noch Gelegenheit zum + Ausgleich.
Die Ladys hatten Crêpe mit Erdbeeren und ein Mega Omelette.

BCD5C2EE-194D-47EA-9C10-FCF9443A5A19.jpeg

Dann, so nach der Hochzeit, mussten wir Meilen schrubben. Das Ziel hieß Holiday Inn Express Tulare.
Auf dem Weg sind wir in die OutletMall im Grenzort (Nevada-California) Primm eingekehrt. Die war schon immer eher leblos, aber jetzt liegt „das Ding an der Grenze“ zum sterben bereit.
Die Casinos scheinen aber die Californier, die es nicht nach Vegas schaffen, anzuziehen, denn es war gut was los. Der Samsonite Koffer Verkäufer im Outlet berichtete uns vom umsatzstärksten Lottoladen der gesamten USA, auf der California-Seite, zu dem die ganzen Nevadaeaner fahren, weil es in Nevada kein Loddo gibt. Crazy USA!! Außerdem wird die Mall grad neu gemacht und er ist zufrieden, denn er hätte die besten Preise aller Kofferhändler der Welt. Na dann...

Somit sei verraten, das wir in dem Outlet einen neuen Koffer erstanden haben... und so Köperpflege im Bath&Body Works und so Jeans bei Levi’s und so Shorts bei PoloRalphLauren und so Hoodoos bei Gap und so einiges bei Tommy und so weiter und so nervig... nur H&M... da ist reingehverbot in USA.

So, und nun endlich wollten wir mal CASINO Air schnuppern.
Am besten eignet sich in Primm das „Buffalo Bills Resort & Casino“. Wie schön. Westerndisneyland für over 21 mit Achterbahn und Wildwasser.
Brezelwoman hat aus 5 so 3$ gemacht. Ich dann, in der Pinkelpause der Damen, 53 aus 23$. Ach.. was waren wir glücklich. Wo macht man schon 30$ in 3 Minuten?

F62C2810-2420-496E-865A-F70FF8465049.jpeg

Fahren, fahren... durch die langweilige Wüste. Wir überholen mind. 8 riesige LKW mit Zwiebeln an Bord....fahren über die grüne Modelleisenbahnlandschaft nördlich von Barstow, an den beunruhigenden Ställen der Massenkuhaltern, den Weinfeldern und den Orangenbäumen vorbei, bis wir im Outlet von Tulare ankommen.
Wir sind aber müde und kauf-lustlos und fahren zum Holiday Inn Express.
Gutes, große Zimmer... und wir müssen auch nicht, wie in Las Vegas, am Glücksrad drehen um die „Welcome Points“ zu bekommen.
Leider geht das WiFi nicht, daher nix mit Internet.

Gute Nacht
 
Zuletzt bearbeitet:

brezelman

Well-Known Member
#27
Sonntag der 7.
Heute war Natur Tag. Doch auch dieser startet mir einem Breakfast. Das erste Holiday Inn Express Frühstück dieses Urlaubs. Wir sind noch nicht mit Veredelungszeugs ausgestattet, daher HIExpress Start pur.
Wir hatten das „Buffet“ fast für uns alleine und über Pappteller und Plastegabeln regen wir uns schon lange nicht mehr auf. Ich genieße Bagel mit Käseomlette, Pork und Turkey Sausage, AppleJuice, Greece Joghurt, English Muffin mit Peanutbutter und Jam usw. :)
Lecker... aber auch nicht soooo gesund jetzt. Karen hat noch einen Apfel in Stripes geschnitten. Naja, was frisches ist ja auch gut und so.

Als nächstes steht der große erste Einkauf an. Wal*Mart war das Ziel. Kühlbox für 15$ und 2 Campingstühle für je 6$ sind als erstes in den Einkaufswagen gelandet. Da denkt man noch, wie billig das doch alles ist.

44355B89-AF59-46A1-B978-AC8164D54CC5.jpeg
Online im Wal*Mart - das muss man ausnutzen


Eine echt in den USA genähte US Flagge musste auch sein. 2 Country CD´s, Grillkohle, ein Weber RUB, Sonnencreme, OFF, Lebensmittel und jede Menge Getränke (dass es immer noch so schwer ist Wasser mit Bubbles zu finden) ... usw. Alles rein in den großen Wagen. 300$ später hatten wir noch nix frisches. Also ab zu TARGET. Wal*Mart ist echt nur gut für NonFood und bei Food sind die echt sehr schlecht aufgestellt.
Bei Super Target dann vieeel besser. Zu deren riesiger NonFood Abteilung brauchten wir nun nicht, aber die machte auch einen sehr guten Eindruck.
Nun aber ein wenig Ciabatta, Obst, Gurken, Salate, Steaks usw. gekauft. Wären wir mal gleich dahin gefahren. Sch..ss Wal*Mart. Aber billiger ist es bei Target nicht. Nur schöner. Wir wundern uns jedes mal wieder wie teuer Lebensmittel und Kosmetik in den USA sind. Eine Schälchen Himbeeren oder eine Salatgurke kostet mehr als der Klappstuhl.

47AB9AE2-A152-48CD-968F-FC5CAC0E1635.jpeg D3C1B1DB-734A-46E4-A8E0-982E32BC2094.jpeg

Nu aber los in den Sequoia National Park. Für 80$ die „Jahreskarte“ für alle US National Parks gekauft und rein. Lohnt sich, denn der „Eintritt“ für heute für diesen NP hätte 36$ gekostet.

FAF8B653-FB29-40F4-8554-771F93A11494.jpeg

Ach ja, die Mammutbäume haben es mir echt angetan. So alt, so groß, so schön. Wir sind durch den relativ vollen Park gefahren und haben ein paar Stopps gemacht. Die meisten Parkplätze waren voll und man musste den Shuttle nutzen um zu den berühmten Plätzen zu kommen.
Also sind wir bis zum Wolverton PP gefahren und haben ersma BBQ gemacht. Ich habe die Steaks + Bacon gegrillt und die Brötchen reaktiviert. Mit den Salaten zusammen ergab das ein sehr leckeres Essen.

158619BA-BC8F-4AC1-8192-0E49CF0EC9CB.jpeg
Wie gut, dass es in amerikanischen Picnicareas fast immer Grills gibt. Ich liebe das.

Jetzt wird es leerer und wir fahren mit dem Shuttle sind Gerneral Sherman Tree PP. Von hier laufen wir zum selbigen und schauen uns den größten Baum der Welt an. Wir gehen noch den schönen Congress Trail, staunen über die Redwood Bäume und erinnern uns an 2003, als wir zuletzt hier waren.

5CE014A4-EB0A-4A0E-87E9-187759B99262.jpeg

Mit dem Shuttle sind wir von Behinderten PP aus wieder zurück zum Wolverton PP gefahren. Es ist inzwischen 6pm und Zeit für den Moro Rock.
Nun ist die Straße offen und wir können direkt dahin fahren. Eine schöne Strecke. Oben angekommen steigen wir die paar hundert Stufen hinauf und sind sooo begeistert von der Aussicht.

9AD8F676-4CF4-4297-889E-C47D8A551753.jpeg

Wir halten uns länger oben auf, können aber nicht auf den Sunset warten. Weiter zum Crescent Meadow mit ein paar Stopps und dann gemütlich im letzten Sonnenlicht zu unserem heutigen Hotel im Park. Die Wuksachi Lodge.

Hier sitze ich nun und schreibe ein wenig Reisebericht.

CU - bis morgen.
 

Volker36

Well-Known Member
#28
Schöner Bericht bei dem merkt wir ihr es genießt.
Wir überlegen auch gerade ob wir vor dem Rückflug nochmal ins benachbarte IHPOP gehen. Das Dinges von dir hatte ich auch auf der Karte gesehen. Ist ja ein echter Hammer :022:, quasi "all in one" Frühstück :006:.
 

brezelman

Well-Known Member
#29
Montag der 8.

Ich bin um 6am wach, aber die brezelladys pennen bis ich sie um 7:30am wecke. Ich konnte die Zeit nutzen um mit meinem Freund Jay Bee (der Name wurde von der Redaktion geändert - hier heißt er Dentus) ein wenig zu whatsappen. Der ist mit Familie in LA und wird heute die Universal Studios besuchen.

Wir sind noch in der Natur unterwegs. Weiter dicke Bäume angucken.... aaaber ersma Frühstück. Wir improvisieren auf dem Zimmer. Wir können ja noch aus dem vollem schöpfen. Ciabatta, Käse, Hähnchenaufschnitt, Joghurt, Schmusi, Kakao usw..

E5C9CF89-A4A2-41DE-9F2D-5F36D7648EED.jpeg

Gestärkt gehts es wieder in den Giant Forrest um, vom Museums PP aus, den Big Trees Trail zu begehen. Auf dem Hinweg fielen und die vielen Feuerwehrmänner auf. Die Straße wurde einseitig gesperrt und man begann Feuer zu legen. Doch dazu später mehr.

20E3D0E9-A23C-41BD-92BF-0962C928201B.jpeg

Der Parkplatz am Museum war noch nicht wegen Überfüllung geschlossen. Was einerseits an der Uhrzeit liegt und andererseits daran, dass Montag ist und die WE-Urlauber wieder arbeiten.

973D5D0D-7B0E-46E6-93F4-4601B6EBDD51.jpeg

Das Museum war wie so oft in den Nationalparks interessant, aber nicht zu interessant. Die Trails „Big Trees“ und der „Lower Kaweah“ waren im Morgenlicht berauschend. Ich gehe meiner Family schon auf die Nerven mit meiner Liebe zu dem Mammutbäumen.

28F1DA88-4C2D-44D8-A140-4E7E5D63A40E.jpeg

Weiter -immer weiter. Richtung Kings Canyon.... Doch wieder mussten wir an den Firefightern vorbei.

A10F09D8-BC7F-48A9-B933-A113212891C0.jpeg

Inzwischen hatten die den Wald großflächig in Brand gesetzt. Coole Sache. Die Flammen und der Rauch geben dem Wald ein sehr mystisches aussehen. Hoffentlich wissen die was sie tun.

3C3A55DB-31CB-4D39-AAB0-028213E50554.jpeg

Wir hatten schon viel darüber gelesen, das im Park das Unterholz kontrolliert abgebrannt wird damit es sich nicht sammelt und bei einem richtigen Brand dann zum Problem wird, aber gesehen haben wir das noch nie.
Gibt ne schöne Lichtstimmung - Mystic.

877C13EF-CAAF-4E7A-B9A9-1E46D277FEBF.jpeg

Weiter - immer weiter. Nächster Halt Lodgepole Visitor Center. Stempel holen für unser National Park Passbook, zum Beweis, dass wir auch da waren.

37C7ED79-A39B-4390-A02A-69FD082AA766.jpeg

Weiter, immer weiter... kurz hinter dem Kings Canyon Overlook biegt rechts die kleine Ten Miles Road ab. Ein „Geheim“-Tipp... denn die führt auch zum Highway 180, der sich durch den Kings Canyon schlängelt.

Im Örtchen Hume am dazugehörenden See war auf einmal die Hölle los. Tausende christliche Kinder im Sommerlager hatten Spaß zu haben. Beeindruckend. Wir haben gleich mal ein BBQ in der örtlichen Picnicarea gemacht. War ja auch schon 2pm. Es gab geröstete Käsesandwich, den Rest Bacon von gestern und Bratapfelscheiben mit geschmolzenen Reeses Bröckchen, Rest Ciabatta mit Olivenöl Dip und Doritos Nacho Cheese.

Gibt schlimmeres.

43FE561D-A00E-4766-A212-E740BDEBACF2.jpeg

Kleine Helden Geschichte. Am ca. 20m entfernten Grill mit Tisch, grillten 2 junge Mädchen. Eines davon kam auf mich zu, als meine Damen grad nicht da waren und fragte nach einem Bottleopener. Damit konnte ich nicht dienen. Ich dachte an Wein und Korken. Nach einigem hin und her, war klar, die bekamen Ihre Colaflaschen mit Kronkorken nicht auf. Pah... na da konnte geholfen werden. Ich bin mit zu deren Tisch und habe mit meinem Löffelstiel die 2 Colaflaschen, wie ich es in meiner Bäckerlehre gelernt habe, mit einem lauten PLOPP geöffnet. Ich habe bewundernde Blicke und leichten anerkennendes Nicken geerntet. Hach ja... Sehr schön. So fühlt sich ein Held. Wenn das nur immer so einfach wäre.

B779125A-8FA8-420A-939A-9356E496D5F1.jpeg

Weiter - immer weiter... auf dem Hwy 180.

AC5C8669-348F-4566-994F-5E24F8C15666.jpeg

Auf dem Weg zum Boden des Kings Canyon, hat man immer wieder sehr schöne, fast Alpine, Aussichten. Auf dem Niveau des South Fork Kings River angekommen fährt man quasi direkt an diesem wirkliche reißenden Gebirgsfluss entlang. Man mag sich gar nicht ausmalen, was passiert, wenn man da reingerät. So reißend reizendes Wasser haben wir bisher nur hier gesehen.

BBBA195F-87C5-4B5C-B18D-3F2BBB75C9F4.jpeg

Ein Stück den Weg runter ist eine kleiner PP bei den Grizzly Falls. Kann man mal anhalten, wenn man schon mal da ist.



F061B194-F3D9-48E2-A852-2922C933D245.jpeg

Beim Cedar Grove Village sind wir umgedreht, haben das kleine Visitor Center besucht und Fahrer getauscht. Ab jetzt fährt brezelwoman weiter.
- immer weiter.

144D23E9-E0B7-44CA-9EA6-FE40809554F2.jpeg

Redwood - ich liebe diese Bäume ...und besonders schöne gibt es auch im Kings Canyon NP. Z.B. der 4. größte Baum der Welt - der General Grant Tree. Der kleine Trail zu dem Baum ist leicht zu laufen und auch deswegen bemerkenswert, weil man durch einen der gefallenen Riesen der Länge nach durchlaufen kann. Jede Menge lustige Verwandte von A & B Hörnchen (bzw. Chip & Chap) sorgen für Abwechslung beim abendlichen Spaziergang mit den Giganten.

6A4A757D-B53A-43A3-9704-085AACD98F2E.jpeg

Nun aber weiter - immer weiter runter.

Die Berge lässt man bald hinter sich und das platte Land mit den vielen Orangenbäumen kommt in Sicht. Nach ca. 1,5 Std., mit lauter Begleitmusik von den Dixie Chicks bis Luke Bryan, sind wir, mit kurz davor erworbenen 3 Pizza Hut Pizzen, im Holiday Express in Madera angekommen.

Pizza nur halb alle bekommen und dann in den Pool bzw. Hot Tub. Schöner Abschluss eines schönen Tages.

CU - bis denne
 
Top