• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Air Berlin: Von Verlusten bis zur Insolvenz

Es muß alles günstiger und billiger werden.
Und so muß man beim Service halt Abstriche machen.

Rainer
Das ist ein selbstgemachtes Problem - schliesslich will ja jeder immer günstiger und billiger fliegen :0025: Allzu häufig tauchen doch hier Threads nach dem Motto: "Flug nach Florida mit XY für € 399 - geht da noch was oder soll ich zuschlagen ?" auf - nein da kann nix mehr gehen und das Ergebniss sieht man dann - halt so wie Rainer es schreibt. Kaum zurück in Deutschland, wird sich dann beschwert, dass man sogar das Essen und die Getränke an Bord zahlen musste. :0103: ( ich weiss - nicht AB, aber bei z.B. Eurowings läuft es so )
 
Das ist ein selbstgemachtes Problem - schliesslich will ja jeder immer günstiger und billiger fliegen :0025: Allzu häufig tauchen doch hier Threads nach dem Motto: "Flug nach Florida mit XY für € 399 - geht da noch was oder soll ich zuschlagen ?" auf - nein da kann nix mehr gehen und das Ergebniss sieht man dann - halt so wie Rainer es schreibt. Kaum zurück in Deutschland, wird sich dann beschwert, dass man sogar das Essen und die Getränke an Bord zahlen musste. :0103: ( ich weiss - nicht AB, aber bei z.B. Eurowings läuft es so )
Altes Sprichwort: you get what you pay for. Zahlste billig, kriegste billig. In einem etwas teureren Tarif bekommt man dann auch essen und trinken umsonst
 
Altes Sprichwort: you get what you pay for. Zahlste billig, kriegste billig. In einem etwas teureren Tarif bekommt man dann auch essen und trinken umsonst
Dann muss mein Flug mit Singapore die Hölle werden, der war nämlich billig ;)
Und auch die letzten Hotels/Wohnungen die ich hatte waren alle billig und trotzdem gut, wie geht das nur?

Man bekommt was der andere bereit ist zu geben und das muss nicht wenig sein nur weil es billig gewesen ist ;)

Superbowl 50: Denver Broncos
 
Überdenke mal das Prinzip der Buchungsklassen (funktioniert bei Hotels ähnlich, wird nur anders heißen), dann kommst Du drauf, wie es funktioniert ;-)
Das bedeutet trotzdem nicht das alles Schrott ist weil es billig ist ;)

Ich bekomme was mir der Anbieter für mein Geld bereit ist zu bieten, was am Ende dabei rüber kommt kann man vorher nicht wissen.

Zahlste billig, kriegst du billig ist einfach nicht richtig.


Superbowl 50: Denver Broncos
 

Janinho

Mr. Miami
Sponsor
Moin zusammen,

ist jemand von euch in letzter Zeit mal AB Langstrecke geflogen und hat den Web Check-In genutzt?
Mich würde nur mal interessieren ob die nun mittlweile auch dort noch Geld für die Sitzplatzauswahl nehmen, oder nur bei vorheriger Reservierung ?

Besten Dank im Voraus,

:001:
 

gutesA

Well-Known Member
Wir sind letztes Jahr nach Boston geflogen und wollten online einchecken.

Leider hat das, warum auch immer, nicht funktioniert.

Die Male davor haben wir aber beim online Check-in nichts bezahlen müssen.

Liebe Grüße,
Anja
 

Heeeschen

Well-Known Member
Wir haben KLM gebucht (nicht operated by AF etc. sondern direkt KLM)-und da möchte man im Vorfeld tatsächlich auch pro Langstrecke von uns pro Person 40 € für die Sitzplatzreservierung haben. Wir machen das nicht, weil uns das nicht so wichtig ist wie in früheren Jahren, dass wir auf Platz X und Y am Fenster nebeneinander sitzen - da wird sich beim online Check in (der noch kostenlos zu sein scheint) schon noch was nettes ergeben. :) sonst halten wir das aus :)
Ich bin schon auch der Meinung, dass die Flugpreise in den letzten Jahren in keinster Weise mehr ertragreich sein können für die Fluggesellschaften-wir bezahlen dieses Jahr für Düsseldorf Miami Düsseldorf über EXPEDIA (+ erste Nacht im Hotel in MIA) knapp 960 €. Das ist sicher nicht unterste Scala - aber doch sicher weit entfernt von wirtschaftlich für KLM.

Edit:
Ach ja: Mein erster Flug DUS - MIA - DUS hat übrigens 1996 mit LTU in der ECO über 800 DM - gekostet. Da kann doch das heutige Preisniveau nicht stimmen?!
Ich fliege auch sehr gern günstig - aber wenn wir durch unser Buchungsverhalten den Wettbewerb dezimieren, bleiben letztlich wenige Anbieter über, die ganz andere Preise bestimmen können und werden...
 
Zuletzt bearbeitet:

ck239

Well-Known Member
Finde es völlig okay, dass bei den niedrigen Flugpreisen die Sitzplatzreservierung extra berechnet wird. Irgendwo muss das Geld herkommen, und jeder kann für sich entscheiden, ob er den Mehrpreis bezahlen möchte oder das nimmt, was beim Online-check-in übrig ist.
 

Texasranger

Well-Known Member
... jeder kann für sich entscheiden, ob er den Mehrpreis bezahlen möchte oder das nimmt, was beim Online-check-in übrig ist.
So ist es! Und je weniger Leute mitmachen und einen Reservierung teuer bezahlen, umso eher werden die Extragebühren wieder abgeschafft.
Genauso ist es mit dem Essen. Wenn man Kurz- oder Mittelstrecke fliegt, sieht man einen eindeutigen Trend. Die Leute kaufen nichts und bringen selbst mit. Den Schmutz und den Abfall muss die Airline trotzdem beseitigen und entsorgen. In den USA gehen die ersten Airlines wieder dazu über, Essen und Getränke ohne Zusatzgebühr zur Verfügung zu stellen.

Gruß Texasranger