AirBerlin ab morgen Gebühren auf Sitzplatzreservierungen

MisterB

Well-Known Member
#1
Hallo Zusammen,

auch für Servicecardbesitzer sollen ab morgen Gebühren für die Sitzplatzreservierung erhoben werden.
Diese Info haben wir eben von der Hotline erhalten.

Wenn man Online reserviert, wird zwar noch 0 EUR angezeigt, aber man erhält eine Rechnung per Email.

Jetzt hänge ich nochmals in der Warteschleife bei der Hotline :applaus:

Gruß
Andi
 
Zustimmungen: rccc

MisterB

Well-Known Member
#3
nein, die sitzplatzreservierung war bisher gratis für servicecard besitzer

gerade ausgiebig mit denen diskutiert.

alle flüge ab 1.12. sind die äusseren sitzplätze nicht mehr gratis reservierbar, nur die in der mitte

alle die vor dem 1.12. reserviert haben werden umgesetzt....

was ein sch*** laden!
 
Zustimmungen: rccc

MisterB

Well-Known Member
#6
Also, 4 mal angerufen, 5 verschiedene Auskünfte!

Also, wer heute in der Hotline bucht und ein bisschen darauf verharrt bekommt noch die Sitzplätze gratis gebucht.
 
E

Ehemaliger User

Guest
#10
Wer bei denen noch Langstrecke bucht ist doch selber Schuld. Da steige ich eher 3 mal um.... :009:
Warum ? Das Risiko, dass die streiken ist doch deutlich unter dem von Lufthansa.
Wenn man das Ganze im Hinblick auf Direktflug ohne Umsteigen betrachtet.

Bin lange nicht mehr AB geflogen, sondern immer mit LH. Was ist denn momentan der Nachteil von AB ggü LH ??
 

Florian B.

Well-Known Member
#13
Warum ? Das Risiko, dass die streiken ist doch deutlich unter dem von Lufthansa.
Wenn man das Ganze im Hinblick auf Direktflug ohne Umsteigen betrachtet.

Bin lange nicht mehr AB geflogen, sondern immer mit LH. Was ist denn momentan der Nachteil von AB ggü LH ??
Genau genommen ist der Nachteil ausschließlich die desaströse finanzielle Lage von AB, sonst nichts.

Man sollte halt zusehen, dass man sich absichert: Insolvenzversicherung oder eben Sicherungsschein...
 

siris

Well-Known Member
#16
es gibt keine Insolvenzversicherung mehr.Just for info

- - - - - Beitrag zusammengeführt - - - - -

Service, Platz, Bewirtung. Da nehme ich sogar Streik in Kauf.
sorry, ich fliege viel AB Langstrecke und ich kann mich wirklich nicht über den Service beklagen, zumal nun auch gegen Entgelt Mann/Frau auch mehr Beinfreiheit hat. Und die Crews der anderen Airlines haben auch ihre guten und schlechte Tage.
 

Goofy

Well-Known Member
#18
Wir nehmen seit mehreren Jahren zur Abwechslung auch mal wieder die Dienste von Airberlin in Anspruch, sollten sie nicht pleite gehen erwartet uns dort eine win-win-win Situation.


  • Business Class pro Person knapp 800,- Euro günstiger als bei Lufthansa.
  • Nonstop-Flug nach Fort Myers mit stressfreier Emigration und 35 Meilen Heimfahrt anstelle Miami mit 120 Meilen Heimfahrt.
  • Die Gefahr eines Streiks ist zur Zeit nicht gegeben.
 
H

Heeeschen

Guest
#19
es gibt keine Insolvenzversicherung mehr.Just for info

- - - - - Beitrag M.
Das stimmt so nicht!
Wenn du zum Beispiel über EXPEDIA Flug plus Hotel-Zimmer für die erste Nacht (oder einen Mietwagen, d.h. einen zweiten Bestandteil für die Reise neben dem Flug) buchst, dann hast du eine Pauschalreise gebucht und erhältst automatisch den Reisesicherungsschein und bis gegen Insolvenz versichert. :007:
 

Florian B.

Well-Known Member
#20
Das stimmt so nicht!
Wenn du zum Beispiel über EXPEDIA Flug plus Hotel-Zimmer für die erste Nacht (oder einen Mietwagen, d.h. einen zweiten Bestandteil für die Reise neben dem Flug) buchst, dann hast du eine Pauschalreise gebucht und erhältst automatisch den Reisesicherungsschein und bis gegen Insolvenz versichert. :007:
Das ist nicht ganz das Gleiche. Einen Reisesicherungsschein erhält man bei JEDER Buchung einer Pauschalreise. Eine Pauschalreise liegt vor, wenn man mindestens zwei Leistungen zwei verschiedener Anbieter kombiniert bei einem Veranstalter bucht. Das ist bei der Pauschalreise nach Mallorca genauso der Fall wie bei einer Buchung über Expedia oder eine andere Plattform.

Wenn man im Reisebüro einen Flug bucht und ein Hotel, ohne dass dies in einer gemeinsamen Buchung stattfindet hat man keinen Anspruch auf einen Sicherungsschein, ebenso nicht, wenn man bei Expedia einzelne Leistungen bucht.

Weiterhin sorgt der Sicherungsschein dafür, dass man nach Antritt der Reise auf jeden Fall nach Hause kommt - es ist aber keine Garantie, dann noch Geld zurück zu erhalten.

Es gab bis vor kurzem aber auch noch Insolvenzversicherer, bei denen man auch eine bei der Fluggesellschaft gebuchte Reise absichern konnte. Diese Versicherung gibt es aber anscheinend tatsächlich gar nicht mehr.

Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Reisesicherungsschein

und

http://www.deutschertourismusverban...mus/versicherungen/insolvenzversicherung.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Top