Babynahrung (Gläschen MIT Fleischanteil) nach FL einführen

chris_a4

Well-Known Member
#1
Hallo, eine Frage:

Fleisch und Wurst an sich darf man ja nicht mit in die USA einführen? Meine Frau wollte nun wissen, ob wir denn Babygläschen (bsp. Hipp) auch mitnehmen können, wenn Fleisch mit enthalten ist. Hat jemand damit Erfahrung?
 

chris_a4

Well-Known Member
#4
Danke für die schnelle Info..

Ja, auswahl gibts genug in den USA, aber meine Frau mag halt noch bissl gewohntes für die Kleine mitnehmen.. Ausserdem müssen wir ja die leeren Koffer (zum Shoppen) für den Hinflug voll bekommen. :002:

Nehmen auch noch Nutella und selbstgemachte Marmelade für die Große mit.. Was macht eigentlich noch Sinn mitzunehmen, da iun USA teuer oder nicht vorhanden?
 
#5
Bei Kinder hab ich Verständnis die sind manchmal etwas schwierig beim essen,wobei verhungern tun die auch net irgendwann treibt der Hunger alles rein. Es ist da eher der Nerv Faktor für die Eltern.

Aber als Erwachsener würde es mir niemals einfallen was zu essen mitzuschleppen gerade in den USA macht es doch Spaß auch kulinarisch neues zu entdecken.

Aber wenn du von einem bestimmten Lebensmittel so abhängig bist das du nicht drauf verzichten kannst musst du das ja selbst am besten wissen.

Gruß Tobias
 

Herzerl

Well-Known Member
#8
Man kann auch mit Toilettenpapier und Tempos den Koffer auspolstern, beides bekommt man da drüben nämlich nicht in der hier gewohnten Qualität :D
ja TEMPOS!!!! vergesse ich grundsätzlich und dann muss ich die Fähnchen kaufen.... :frown:
Muss ich übrigens auch meiner amerikanischen Freundin immer ins Care-Paket packen :022:
des glaubt mir eigentlich keiner....
 
#10
Falls man die Gläser drüben kaufen will- offensichtlich essen die Kinder später festere Breie. Ich fand die Gläschen ganz schön plörrig.
Aber Auswahl gibt es wirklich genug, wir haben nur für die ersten Tage zum Übergang was mitgenommen.
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
#11
Die Gerber-Auswahl ist wirklich sehr gut. Unsere Kinder waren nie wählerisch und haben eigentlich alles verputzt, was man ihnen vorgesetzt hat. Auch Gerber :)

Wenn man Gläschen von hier mitnimmt oder Gläschen auf dem Weg zurück im Gepäck hat, sollte man sich allerdings auf einen etwas längeren Aufenthalt bei der Security einstellen. Wir waren mit den Würmern sehr oft im "Breialter" drüben und durften uns jedes Mal aufgrund der 4-6 Gläser im Handgepäck einer freundlichen aber bestimmten Sonderbehandlung erfreuen. Die Gläser werden in ein Analysegerät gepackt. Was auch immer dieses Gerät analysiert....wir hatten immer irgendein Glas dabei, welches vom Gerät kein "grünes Licht" bekam. Das führte dann jeweils dazu, dass der Vorgesetzte des Security-Mitarbeiters dazu kam und sein okay gab (nein er hat nicht verkostet). Alles in allem ist dies aber ach (je nach Anzahl der Gläser) in 10-15 Minuten erledigt.
 

Ele

Well-Known Member
#13
Aber als Erwachsener würde es mir niemals einfallen was zu essen mitzuschleppen gerade in den USA macht es doch Spaß auch kulinarisch neues zu entdecken.
Siehste, so sind die Meinungen verschieden.
Ich habe mich die letzten Jahre immer über die olle Ami-Marmelade geärgert und in diesem Jahr dann doch lieber auf meine eigene zurückgegriffen.
Ich würde natürlich auch drei Wochen ohne Marmeladentoast überleben, aber wieso? Ist ja schließlich Urlaub und kein Bootcamp. Einfach einpacken und das Frühstück ist gerettet.
 
#14
Wenn mir die Ami Marmelade nicht schmeckt würde ich einfach auf was ganz anderes umsteigen :009:

Wie wäre es z.b. mit Fluff Marahmallow :007:

Aber wenn jemand fürs Wohlfühlen ein gewohntes Produkt benötigt, nur zu .wink:
 

Ele

Well-Known Member
#15
Wenn mir die Ami Marmelade nicht schmeckt würde ich einfach auf was ganz anderes umsteigen :009:

Wie wäre es z.b. mit Fluff Marahmallow :007:

Aber wenn jemand fürs Wohlfühlen ein gewohntes Produkt benötigt, nur zu .wink:
Keine Angst, ich frühstücke dort durchaus Dinge, die man hier eher nicht bekommt.
Aber mit Sicherheit keinen Marshmallow Fluff...*grusel*...

(So, und jetzt muss ich weiterfrühstücken....Toast mit leckerer Heidelbeermarmelade )
 

Alucard

Well-Known Member
#17
Siehste, so sind die Meinungen verschieden.
Ich habe mich die letzten Jahre immer über die olle Ami-Marmelade geärgert und in diesem Jahr dann doch lieber auf meine eigene zurückgegriffen.
Ich würde natürlich auch drei Wochen ohne Marmeladentoast überleben, aber wieso? Ist ja schließlich Urlaub und kein Bootcamp. Einfach einpacken und das Frühstück ist gerettet.
Ist ja nicht so, dass es in den USA nur Ami-Marmelade zu kaufen gibt :popsmile:
Aber klar... Jeder soll nach seiner Façon selig werden :007:
(und klar Teil II: selbstgemachte ist Trumpf)
 
#18
Die Gerber-Auswahl ist wirklich sehr gut. Unsere Kinder waren nie wählerisch und haben eigentlich alles verputzt, was man ihnen vorgesetzt hat. Auch Gerber :)

Wenn man Gläschen von hier mitnimmt oder Gläschen auf dem Weg zurück im Gepäck hat, sollte man sich allerdings auf einen etwas längeren Aufenthalt bei der Security einstellen. Wir waren mit den Würmern sehr oft im "Breialter" drüben und durften uns jedes Mal aufgrund der 4-6 Gläser im Handgepäck einer freundlichen aber bestimmten Sonderbehandlung erfreuen. Die Gläser werden in ein Analysegerät gepackt. Was auch immer dieses Gerät analysiert....wir hatten immer irgendein Glas dabei, welches vom Gerät kein "grünes Licht" bekam. Das führte dann jeweils dazu, dass der Vorgesetzte des Security-Mitarbeiters dazu kam und sein okay gab (nein er hat nicht verkostet). Alles in allem ist dies aber ach (je nach Anzahl der Gläser) in 10-15 Minuten erledigt.
ahc das ist ja ärgerlich.. allerdings möchten wir die gläser im koffer und nicht im handgepäck transportieren.
 
Top