Aus dem WWW Bewaffneter schiesst im Schwulenclub um sich

Tozupi

Well-Known Member
#2
Eben kommt die Meldung... es sind sogar 50 Menschen getötet worden.

Meine Gedanken sind bei den Opfern und den Hinterbliebenen.
Was muss ein Mensch für Gedanken haben, soetwas zu tun. Menschen die er nicht kennt, die ihm nichts getan haben und auch nichts tun wollen, einfach umzubringen. Das Schlimme ist ja, in solchen Momenten trägt man selber nur "Rachegedanken" um dann zu wissen, der Täter ist selber tot und wahrscheinlich noch in dem Glauben gestorben etwas Gutes getan zu haben...

Irgendwie macht mich das unendlich traurig...
 

trinchen11

Well-Known Member
#4
Na ja, aber Mitleid für Schwule kann ja aber nicht im Interesse von Trump sein... Das sind für ihn ja Abnormitäten, die eigentlich keine Daseinsberechtigung als gute Amerikaner haben.
 

Florian B.

Well-Known Member
#6
Na ja, aber Mitleid für Schwule kann ja aber nicht im Interesse von Trump sein... Das sind für ihn ja Abnormitäten, die eigentlich keine Daseinsberechtigung als gute Amerikaner haben.
Das stimmt wohl.
Ich wollte damit letztlich auch nur sagen: wenn man einige Milliarden auf dem Konto hat, dann kann man schon einiges organisieren. Und ich traue dem Typ mit der Katze auf dem Kopf einiges zu.

Traurig und erschreckend ist das alles trotzdem, keine Frage.
 

Florian B.

Well-Known Member
#7
... und schwupps hat Mr. T. sich natürlich mit einem ekelhaften Statement dazu geäußert. Wie ich vermutete: besseres als das konnte ihm nicht passieren...
 

Ariel

Well-Known Member
#8
Na ja, aber Mitleid für Schwule kann ja aber nicht im Interesse von Trump sein... Das sind für ihn ja Abnormitäten, die eigentlich keine Daseinsberechtigung als gute Amerikaner haben.
Trump ist alles Mögliche, er ist ein Grossmaul und Opportunist und er wird auch alle möglichen Allianzen eingehen und bei gewissen Kreisen auch das Gewünschte andeuten, um an seine Wählerstimmen zu bekommen. Aber er ist weder erzkonservativ im europäischen Sinne noch führt er einen Kreuzzug gegen die LGBT. Man sollte auch nicht vergessen, dass Trump New Yorker durch und durch ist und er auch bekannt dafür ist, dass er schon seit Jahrzehnten Homosexuelle in hohen Positionen in seinen Firmen angestellt hat und mit gleichgeschlechtlichen Paaren eng befreundet ist.

Trump ist eher auf die angelsächsische-amerikanische Art konservativ. Da liegt das Augenmerk auf einer liberalen Wirtschaft, wo die individuelle Stärke zählt und die Regierung sich möglichst da raus halten soll.

Trump ist ohne Zweifel ein Ekel, aber alles muss man ihm auch nicht unterstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BiMi

Moderator
Moderator
#9
Yep, sehe ich wie Ariel...er ist im Grunde ja nicht mal ein echter Republikaner. [emoji16]


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

TiPi

Moderator
Moderator
#12
Schlimm für die Betroffenen, aber ich habe da kein Mitleid mehr mit mit. Sowas müßte in den USA jeden Tag passieren, damit die da endlich mal aufwachen und nicht jeder Depp eine Waffe kaufen / besitzen kann. :vogel:
 

Arndt

Well-Known Member
#13
Was würde denn eine Änderung der Waffengesetze bringen? Gar nichts!

Da sind inzwischen so viel Wummen im Umlauf das jeder der so einen Schwachsinn plant problemlos an die entsprechende Ausrüstung gelangen kann.
 

Ninne

Well-Known Member
#14
Es sind außerdem nicht die Waffen, die diese Attentate begehen.

Nicht, dass ich das dortige Waffengesetz gutheißen würde, aber wenn jemand so etwas plant, dann kommt er auch leicht an eine Waffe bzw baut sich einen Sprengstoffgürtel.. leider.
 

Nickycat

Well-Known Member
#15
Also unserer Katze wurde in den Bauch geschossen. Ich habe das der Kripo gemeldet, die kamen und haben in der Nachbarschaft alle Häuser überprüft.
In jedem Haus war eine Waffe vorhanden.....hätte ich nie gedacht.Der eine war Jäger, der andere Sportschütze, der nächste Polizist, der andere beim Zoll usw. Die meisten hatten ein Luftgewehr um die Vögel abzus chiessen.
So die Frage........wie kommen die alle an die Waffen, ausser natürlich Polizei und Zoll, aber die anderen.
Ich hätte bei unserer Katze die Kugel rausoperieren lassen müssen, aber darauf hatten wir dann verzichtet, so hätte man den Täter überführen können.
Aber schon erschreckend, wenn man einfach so in den Ģärten herumballern kann.

Brigitte
 
J

Jochen

Guest
#17
Das Problem sind doch nicht die Waffen in den Häusern sondern die im Kopf.... Will sagen die Einstellung zu Waffen und dazu mit denen Konflikte auszutragen und Probleme zu "lösen".....
Da bedarf es nicht nur eines anderen Gesetzes sondern vor allem einer anderen Einstellung - und sowas dauert Generationen, wenn es denn wirklich einmal angefangen werden sollte.

Kein Land der Welt hat mehr Waffen pro Kopf als die USA (statistisch mehr als 1 pro Person) - die nächsten Nationen (Serbien und der Jemen) haben ungefähr die Hälfte... Und keine Nation hat auch nur annähernd so viele Tote durch Waffgewalt wie die USA. Aber wenn man das anspricht kommt ja immer wieder das sehr intelligente Argument der NRA "Waffen töten keine Menschen, Menschen töten Menschen..." :vogel:
 

Ele

Well-Known Member
#18
Genau wie hier brauchst du in D auch "nur" einen Waffenschein beantragen um eine Waffe zu kaufen
Aber trotzdem kann ich hier in D nicht mal "so eben" eins dieser Maschinengewehre (keine Ahnung wie die Dinger genau heißen) beim Waffendealer meines Vertrauensum kaufen.
Kann man die her überhaupt legal erwerben?

Das ist nämlich auch so eine Sache.
Diesen normalen Pistolen könnte man ja vielleicht argumentativ noch so gerade vertreten, alles was darüber hinaus geht gehört meiner Meinung nach nicht in die Hände von Laien.
 

Ariel

Well-Known Member
#19
Aber trotzdem kann ich hier in D nicht mal "so eben" eins dieser Maschinengewehre (keine Ahnung wie die Dinger genau heißen) beim Waffendealer meines Vertrauensum kaufen.
Kann man die her überhaupt legal erwerben?

Das ist nämlich auch so eine Sache.
Diesen normalen Pistolen könnte man ja vielleicht argumentativ noch so gerade vertreten, alles was darüber hinaus geht gehört meiner Meinung nach nicht in die Hände von Laien.
Das sind Halbautomaten und wenn sie nicht in Deutschland verkauft werden, bekommt man sie bei Bedarf in der Schweiz. Wie Jochen schon richtig geschrieben hat, es sind nicht die Waffen im Schrank sondern die im Kopf.
 

Florian B.

Well-Known Member
#20
Das sind Halbautomaten und wenn sie nicht in Deutschland verkauft werden, bekommt man sie bei Bedarf in der Schweiz. Wie Jochen schon richtig geschrieben hat, es sind nicht die Waffen im Schrank sondern die im Kopf.
... und wenn man die richtigen Leute kennt (bzw. sucht) bekommt man sie an sich überall, ist nur eine Frage des Geldes.
 
Top