das erste mal in den USA Grillen

LauraT

Well-Known Member
#1
Hallo ihr lieben,
Ich bräuchte mal euren Rat und eure Tipps.

Wir haben jetzt zum ersten Mal ein Ferienhaus und haben gegrillt.

Kennt ihr gute Grillsaucen?
Wir haben gestern 5 Saucen gekauft und keine hat uns geschmeckt ( wir sind nicht die BBQ Geschmackstypen.

Gibt's hier auch so Steak-/Grillsaucen wie n Deutschland. ( z.b. die aus den Kühne oder Knorr Flaschen?)

Und ölt ihr das Grillrost vorher ein?

Wo und wie kauft ihr euer Fleisch ein? Mariniert oder unmariniert?

Wir kommen uns wie absolute Anfänger vor
Vielen Dank schon mal im Vorraus.
 

Goofy

Well-Known Member
#2
Grillen ist Geschmacksache, daher wirst du - wenn sich genug an der Diskussion beteiligen - zu jeder deiner Fragen ein Pro und ein Contra bekommen.
Ich persönlich mag z.B. die Saucen von Sweet Baby Ray's, besprühe den Grillrost vorher mit hitzebeständigem Grillspray und mariniere nur Schwein, Geflügel, Meeresfrüchte und Gemüse. Rind kommt bei mir nackt, ohne Grillspray auf den Rost und wird auf jeder Seite nur "kurz" von der Flamme geküsst.

Aber wie bereits erwähnt zelebriert jeder seine Religion anders. :009:
 

karsten3105

Well-Known Member
Sponsor
#3
Meistens sind die Saucen zum Marinieren vorgesehen, vermutlich werdet ihr dies Saucen gekauft haben. Ansonsten gibt es Ketchup in verschiedenen Varianten etc . Saucen wir Curry oder Knoblauchsaucen, in die man das Fleisch während des Essen eintunkt, gibt es nur wenige. Soweit ich es bisher gesehen habe. Aber wir werden da wohl auch noch mal in den Regalen stöbern und uns schlau machen
 

Arndt

Well-Known Member
#4
Im Lows Baumarkt bekommst Du Bone Sucking Sauce. Unbedingt den Thicker Style kaufen. Das ist mein Favorit, den ich auch immer mit nach Hause nehme.

Marinieren tut man eigentlich nur Fleisch das ansonsten zäh wäre. Ähnlich wie beim Sauerbraten. Gutes Fleisch kommt bei mir immer nur pur auf den Grill.
 

brezelman

Well-Known Member
#8
moin,

in den USA gibt es auch super Rub´s zu kaufen. Ich massiere ca. 15min vor dem grillen etwas Olivenöl in das Fleisch und dann streue ich Rub darüber. Nach der Einwirkzeit nach Wunsch grillen, d.h. in meinen Fall Medium Rare.
Eine Soße ist nicht notwendig, aus meiner Sicht sogar schädlich für den Genuss.
Wenn einer mein Fleisch in Knobi-Curry-Annanas-Mango-BBQ-Sauce taucht damit er es essen kann, bin ich beleidigt, aber so richtig.

bbqpit ist eine super Seite. Auch sehr gut finde ich: http://www.grillsportverein.de/forum/ In dem Forum habe ich viel gelernt.
 

Ele

Well-Known Member
#9
Diese typisch deutschen Grillsaucen wirst Du nicht finden.
Wir mögen gerne etwas süßliche BBQ-Saucen (da hatten wir eine von Kraft und eine von Sweet Baby Rays).
Salsa-Saucen (wie man sie für Nachos nimmt) mögen wir auch ganz gerne als Grillsauce.
Und für die Kinder halt Ketchup.

Fleisch kaufen wir gerne bei Publix oder Target (unmariniert, wir würzen lieber selber).
Und beim Walmart (zumindest bei dem am Del Prado) gibt es grobe Bratwurst, die unserer deutschen sehr nahe kommt und die wir (speziell unsere Kinder) sehr gerne mögen.

Wir hatten in diesem Jahr einen Weber-Grill am Haus.
Der hatte in der Mitte so eine runde Platte (Griddle?) die war ideal für Shrimps und Gemüse.
Den Grillrost ölen wir nie ein, sondern eher das Fleisch.
 

Janina684

Well-Known Member
#12
Ich kann auch nur wärmstens die Sweet Baby Rays Saucen empfehlen, meeeeeeega lecker. Da nehmen wir uns auch immer ein paar Flaschen mit nach Deutschland, und sind dann auch hier in der Heimat bestens versorgt.
 
#14
Kaufe ein gutes Steak an der Frischetheke - wir waren letztesmal vom Flanksteak und Ribeeye (schreibt man das so?) begeistert - bisschen salzen, bisschen einölen, auf den Grill, nach Wunsch grillen, Pfeffer, evtl noch mal Salz - fertig. Gutes Fleisch schmeckt uns am Besten ohne ChiChi, sprich ohne Soßen, die den Fleischgeschmack übertönen.

Dazu baked potato mit sourcream, caesers salat, lecker Weinchen...........

Viel Spaß beim Grillen:001:
 

Arndt

Well-Known Member
#15
- bisschen salzen, bisschen einölen, auf den Grill, nach Wunsch grillen, Pfeffer, evtl noch mal Salz - fertig. Gutes Fleisch schmeckt uns am Besten ohne ChiChi, sprich ohne Soßen, die den Fleischgeschmack übertönen.
Das gute Fleisch am besten erst nach dem Grillen salzen und vor allem erst nachher pfeffern. Der Pfeffer verbrennt nämlich und wird dann fies bitter und das Salz entzieht dem frischen Fleisch Feuchtigkeit.

Kaufe ein gutes Steak an der Frischetheke - wir waren letztesmal vom Flanksteak und Ribeeye (schreibt man das so?) begeistert
nicht ganz, deshalb schreib doch einfach Hochrippe. ;)
 
J

Jochen

Guest
#16
.... und das Salz entzieht dem frischen Fleisch Feuchtigkeit.
Ein weit verbreiteter Irrglaube :0141: - das mit dem Pfeffer ist natürlich richtig, aber dass das Salz dem Fleisch die Feuchtigkeit entzieht ist nur sehr bedingt richtig: Wenn man das unmittelbar vor dem Grillen/ Braten macht, dann hat das keinerlei Auswirkung. Kann man jederzeit ausprobieren indem man mal ein Stück Fleisch salzt und dann auf einem Teller liegen lässt - am Besten im Vergleich neben ein ungesalzenes Stück. Bis da merklich Flüssigkeit austritt ist das Fleisch auf dem Grill oder in der Pfanne lange gar.... :001:

Etwas anders ist es mit Fleisch was zuvor eingefroren war - da fließt der Bratensaft sowieso nur so raus nach dem Eintauen weil beim Einfrieren die spitzen Eiskristalle der Flüssigkeit die Zellwände durchstechen und deshalb das Fleisch die Flüssigkeit verliert - dieser Vorgang kann durch die starken hygroskopischen Eigenschaften vom Salz noch beschleunigt werden...

Allerdings ist die Streitfrage ob vorher oder nachher salzen eine Dauerbrenner in der Diskussion unter Köchen und fast schon eine Glaubensfrage wie Apple oder Microsoft :muha: - von der Chemie her ist es aber relativ eindeutig.

Vielleicht sollte man anmerken das es nicht wenige Spitzenköche gibt die das Fleisch sogar 12 Stunden vorher kräftig salzen um einen bestimmten Effekt zu erzeugen der das Fleisch zarter und aromatischer macht - hier erklärt: http://www.zeit.de/2010/33/Stimmts-Fleisch-Salzen
 
Top