Ein weiterer Floridafan

Turbotobi76

Well-Known Member
#21
Hi,

Es gibt viele verschiedene GPS Geräte für Wanderer. mit und ohne Karte.

Die Bedienung ist kein großes Problem man sollte sich natürlich schon vorher mal ein bisschen damit beschäftigen.

Ich persönlich kann Geräte von garmin empfehlen. evtl mal nach gebrauchten gucken weil neu sind sie doch recht teuer.

GrußTobias
 
#22
Vielen Dank. Ich habe jetzt mal flüchtig im Internet geschaut, es scheint bei den GPS Geräten ähnlich wie bei den Navis zu sein, dass man Karten zu den Regionen dazu kaufen muss. Welches Model hast Du genau? Hat Deines Amerika mit drauf?
 

Mavs66

Well-Known Member
#23
Warum brauche ich aber unbedingt noch ein GPS Gerät. Es gibt gute Offline-Wanderkarten mittlerweile für das Smartphone und GPS-Empfang benötigen beide.
Für Ottonormalverbraucher verstehe ich noch nicht warum ich mir jetzt noch unbedingt für 100 plus Euro ein GPS Gerät kaufen soll.

Gruß
Frank
 

BiMi

Moderator
Moderator
#24
Wir sind zur Wave auch alleine gelaufen. Die Anfahrt mit einem "normalen" Pkw sollte nun wirklich kein Problem sein. Falls ihr mit einem WoMo unterwegs seid, sieht die Sache schon ganz anders aus. Wir haben uns damals mit unserem WoMo auf den Weg gemacht und mussten es auf halber Strecke stehen lassen. Zum Glueck hat uns ein amerk. Paar mit dem Auto mitgenommen. Ansonsten waeren wir wahrscheinlich schon fertig gewesen, bevor wir mit der eigentlichen Wanderung angefangen haetten. :mrgreen:

Falls du es mit GPS machst, pass auf...da ist eine Felskette dazwischen, somit funktioniert der direkte Weg nicht...den Fehler haben wir leider gemacht. Eigentlich sind die "Hinweise" (kleine Felshuegel) und die Karte ausreichend um die Wave zu finden...ausserdem ist man i. d. R. ja nun auch nicht ganz alleine dort. Ganz wichtig ist, dass ihr ausreichend Wasser dabei habt...und anstaendige Wanderschuhe. Es kann dort richtig heiss werden, es ist so gut wie kein Schatten dort vorhanden und du wirst 0 Wasser finden. Ausserdem befinden sich dort Klapperschlangen, von daher meine Empfehlung der Wanderstiefel.
 

Turbotobi76

Well-Known Member
#25
Hi

Die GPS für Wanderer sind für den Outdoor Einsatz konzipiert. Vertragen auch mal nen Sturz. Die meisten haben keinen Akku sondern können mit normalen Batterien betrieben werden. smartphones sind ja gerne schnell mal leer, ungünstig wenn man wirklich drauf angewiesen ist.

Es gibt diverse funktionen die hilfreich sein können. wobei es da sicher auch entsprechende Apps gibt fürs smartphone.

Ich hatte mal ein Garmin GPS60 ein ganz einfaches gerät ohne Karte. dürfte gebraucht nicht mehr als 50€ kosten.

Aktuell habe ich ein GPS60 map. Da kann man Karten aufspielen sowohl Straße als auch topographische. kann auch Routen mit passender StraßeKarte.

Keine Ahnung wie da gerade die preise sind. hängt von der Karten Ausstattung ab. die haben nämlich immer extra gekostet und sind nicht gerade günstig. kann man auch jederzeit nachkaufen.

Nur für eine Wanderung lohnt es sich sicher nicht aber gerade wenn man öfter wandert kann man es ja immer wieder benutzen.

Gruß Tobias
 
#26
Vielen 1000 Dank für die Hilfe.
Wir wollen für die Tour einen Midsize SUV nehmen.
Ich glaube, mit einem GPS in der Hinterhand fühle ich mich besser. Wir haben es dieses Jahr sogar geschafft uns auf dem Weg zum Deep Hole im Myakka State Park zu verlaufen. :0096:
Ich finde BiMis Bericht sehr hilfreich und beruhigend.
 

BiMi

Moderator
Moderator
#27
Wenn du halt weisst, dass sich dort eine Bergkette befindet, sollte es ja auch mit dem GPS gut klappen ;-) Wir sind nur damals mindest. 2 Stunden in die falsche Richtung gelaufen bis wir das fest gestellt haben. Wir haben uns einfach zu sehr auf das GPS verlassen, ohne uns die Karte genauer anzuschauen.
 

Mavs66

Well-Known Member
#29
Hi Tobias,

danke für die Info. Ich wollte das nicht in Frage stellen - aber bisher bin ich mit meinem Smartphone beim Wandern bestens zurechtgekommen und ich hatte bisher GPS Gerät nicht vermisst.

Gruss
Frank
 

Turbotobi76

Well-Known Member
#30
Hi,

es gibt inzwischen ja auch Outdoor Handy bzw. selbst normale Smartphones sind inzwischen halbwegs wasserfest und Staubgeschützt.

Und für den Akku gibt es ja auch extra Powerbanks. Aber eine Handvoll Batterien vermittelt halt noch etwas mehr Sicherheit wenn ich weiß das ich mit 2 Batterien locker 20h das Navi betreiben kann.


Berge,Täler und Flüsse sind mir auch schon in die quere gekommen beim laufen nach GPS :009:

Wenn man aber weiß wo man hin will, z.b. The Wave kann man seine Tour auch vorab planen und komplette Routen oder mehrere Wegpunkte auf sein Gerät übertragen. Dann wird man um Hindernisse herumgeführt.
Für solche Touren findet man entsprechende Routen oder Wegpunktketten sicher auch im Internet.
Beim Loslaufen drückt man einen Knopf und weiß somit auch immer wo sein Auto steht,kann auch in Städten hilfreich sein ;)

Gruß Tobias
 
#31
Ich sehe die Vorteile des GPS Gerätes jetzt auch. Ich muss mal schauen, vielleicht kann ich mir sogar eines leihen. Ich hab Freunde, die waren in der Wildniss von Kanada unterwegs und hatten auch ein GPS Gerät dabei. Die werde ich gleich am Wochenende dazu befragen. Die können mir dann vielleicht sogar noch kurz erklären, wie es funktioniert.
Vielen Dank.
 
Top