• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fewo-Direkt. Hausvermieter seriös?

#1
Hallo und guten Tag!.
Wir haben jetzt unseren ersten FL-Tripp gebastelt und nun noch ein Häuschen in Cape Coral in Aussicht.

Mich wundern dabei zwei Punkte:

1.) Zahlung (30% Anzahlung und 70% Restzahlung)
Ich habe keine Möglichkeit über Paypal oder Kreditkarte zu bezahlen.
Ich soll einfach in die USA überweisen oder Transferwise benutzen.

Ist das normal bei Hausvermietungen in den USA?

2.) Strom
Nicht inkludiert ist Strom. Im Nachgang sollen wir 15 ct/kWh bezahlen.
Was glaubt Ihr kommt da innerhalb von 10 Tagen auf einen zu?`

Laut Fewo annonciert der Vermieter seit 2007. 9 positive Bewertungen sind für das Haus vorhanden.

Mache ich mit zu viel Sorgen, weil das völlig normal ist?

Danke für Eure Hilfe
 

Texasranger

Well-Known Member
#3
Bei den Strompreisen bring mir doch bitte mindestens 5.000 kWh mit :006:.

Der Verbrauch hängt vorwiegend von der Intensität des Gebrauchs der Klimaanlage und der klimatisierten Fläche sowie der Nutzung der Poolheizung ab. Dass sind die maßgeblichen Verbraucher. Wenn man es drinnen sehr kühl und im Wasser sehr warm haben will, kommen sicher einige 100 kWh zusammen.
Ich denke bei durchschnittlichem Verbrauch kann man für 10 Tage ca. 150 $ kalkulieren. Dass können die Vermieter im Forum aber sicher besser sagen. Die haben schließlich zahlreiche Erfahrungswerte.

Gruß Texasranger
 
#4
Ich gehe davon aus, es ist ein deutscher Hausbesitzer? Zahlungen in Dollar sind verständlich, da ja auch die Kosten in Dollar anfallen. Transfer wise ist eine gute und preisgünstige Methode. Ich selbst bevorzuge die Zahlung mit meiner Kreditkarte,denn dann habe ich eine Reiserücktrittsversicherung dabei. Die paypalgebühren erstatte ich dann dem Vermieter.

Bei uns im Haus ist der Strom bis 35$ in der Woche inklusive. Noch niemand musste 2016 nachzahlen, reicht also bei normalem Verhalten. Einzig die Poolheizung im Winter kann teuer werden. Damit kann man schon auf 10$ am Tag kommen.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
#5
Ich selbst bevorzuge die Zahlung mit meiner Kreditkarte,denn dann habe ich eine Reiserücktrittsversicherung dabei. Die paypalgebühren erstatte ich dann dem Vermieter.
Bei den meisten gängigen Kreditkarten ist es nicht mehr nötig, den Reisepreis mit der KK zu zahlen um den Reiserücktritts-Versicherungsschutz der Karte zu genießen.

Zahlung mit Kreditkarte und PayPal-Gebühren? Wie hängt das zusammen? Tippfehler?

@ DasErsteMal
30/70 % ist vollkommen gängig. Auch die Notwendigkeit der (Auslands-)Überweisung und fehlender Alternativen ist bei vielen Vermietern normal.
 
#8
Bei den meisten gängigen Kreditkarten ist es nicht mehr nötig, den Reisepreis mit der KK zu zahlen um den Reiserücktritts-Versicherungsschutz der Karte zu genießen.

Zahlung mit Kreditkarte und PayPal-Gebühren? Wie hängt das zusammen? Tippfehler?

@ DasErsteMal
30/70 % ist vollkommen gängig. Auch die Notwendigkeit der (Auslands-)Überweisung und fehlender Alternativen ist bei vielen Vermietern normal.
Kein Tippfehler. Ich kann - wenn jemand anderweitig keine Kreditkarten akzeptieren kann - über Paypal zahlen und dabei meine Kreditkarte einsetzen. Dies zählt bei meiner Kreditkartenfirma. Dem Vermieter/Zahlungsempfänger entstehen dafür jedoch Gebühren. Die sind für mich jedoch geringer, als wenn ich eine separate Reiserücktrittsversicherung abschließen würde.

Mein Kreditkartenunternehmen verlangt jedenfalls, dass ich die überwiegende Summe des Reisepreises mit der Kreditkarte bezahle.