Unterkunft FeWo-direkt - Selektierung nach Relevanz

J

Jochen

Guest
#21
MIR geht es darum dass hier auf einer Seite die Bedingungen geändert wurden & dass ich mir die Frage stelle warum andere Objekte, die die Punkte eben nicht erfüllen, immer im Ranking ganz weit oben sind.
Es geht mir darum, das zu ergründen und zu hinterfragen. Mehr nicht. Kein Gejammere und gar nix.
VG Manuela
Die welche Punkte nicht erfüllen?

Ganz klar ist doch in meinen Augen das Platinum immer vor Gold, Gold immer vor Silber, Silber immer vor Bronze und Bronze immer vor Classic erscheint sobald die Suchkriterien irgendwie erfüllt sind. Also wird man ohne Platinum vermutlich nie ganz oben steht, es sei denn jemand sucht nach Objekten wo nur eben genau dieses Objekt gefunden wird oder es gibt in der entsprechenden Suchkategorie niemand mit einem höherwertigen Paket....
 

karsten3105

Well-Known Member
Sponsor
#22
Ganz ehrlich - in welche Richtung geht das denn gerade wieder ?
MIR geht es darum dass hier auf einer Seite die Bedingungen geändert wurden & dass ich mir die Frage stelle warum andere Objekte, die die Punkte eben nicht erfüllen, immer im Ranking ganz weit oben sind.
Es geht mir darum, das zu ergründen und zu hinterfragen. Mehr nicht. Kein Gejammere und gar nix.
VG Manuela

Genau das war meine ursprüngliche Feststellung, die mich zu diesem Beitrag veranlasst haben.
 
V

villa.riva

Guest
#23
$1350 Wocheneinanhme durch Vermietung habe ich nicht. Das wäre sehr schön - wenn es den so wäre. Ich jammer auch nicht über die Kosten für die Werbung, die bei mir mit $3000 im Jahr veranschlagt sind. Es gibt auch noch andere Webseiten wo man inserieren kann und die Kosten nun mal Geld. Das ist auch in Ordnung.

Es gibt leider auch Webseiten - wo man Geld investiert um Buchungen zu bekommen - die aber nichts bringen. Das ist ärgerlich aber Unternehmer Risiko. Man lernt aus Fehler.

Bei HomeAway & CO fängt der Peis je nach Level sehr günstig an. Das Platninum Level ist der höchste Level, und der Kostet natürlich seinen Preis. Auch das ist in Ordnung !! Was nicht in Ordnung ist, ist der Service den man dafür bekommt und der hat sich Leider sehr verschlechtert. Auch hapert es an der Kommunikation zwischen HomeAway USA und der Deutschen Tochter FeWo. Es gibt keine klaren Auskünfte. Ruft man in USA an heißt es JA, ruft man in Deutschland an heißt es NEIN.

Was mich aber Ärgert und da Jammer ich auch ist, dass es Gäste gibt die einen angemessenen Preis für ein Haus nicht zahlen wollen und einem den Preis vorschlagen. Mehr kann ich nicht zahlen wir haben ein enges Budget. Oder ich Heirate und möchte Ihr Haus mieten, können Sie uns 2 Tage kostenlos geben. Solche Gäste möchte ich nicht haben. Warum soll ich denen den Urlaub subventionieren? Wenn kein Geld für Urlaub zur Verfügung steht, dann sollte man zuhause bleiben.

Abgesehen davon, stelle ich mein Haus 2 x im Jahr für je 1 Woche, Familien mit Schwerkranken Kindern Kostenfrei zur Verfügung. Das ist mein persönlicher Beitrag und das mache ich sehr gerne.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Chrisba

Well-Known Member
#24
Es gibt leider auch Webseiten - wo man Geld investiert um Buchungen zu bekommen - die aber nichts bringen. Das ist ärgerlich aber Unternehmer Risiko. Man lernt aus Fehler.

Was mich aber Ärgert und da Jammer ich auch ist, dass es Gäste gibt die einen angemessenen Preis für ein Haus nicht zahlen wollen und einem den Preis vorschlagen. Mehr kann ich nicht zahlen wir haben ein enges Budget. Oder ich Heirate und möchte Ihr Haus mieten, können Sie uns 2 Tage kostenlos geben. Solche Gäste möchte ich nicht haben. Warum soll ich denen den Urlaub subventionieren? Wenn kein Geld für Urlaub zur Verfügung steht, dann sollte man zuhause bleiben.
Das alles geht konform mit meiner Katzenzucht. Begonnen in 1998 gab es ca. 1000 Maine Coon Züchter mit ca. 700 Homepages im deutschsprachigen Raum. Heute gibts ca. 5000 + Mixzüchter. In einer Verkaufplatform gabs früher im Schnitt täglich 400 Katzenbabies, heute sind es ca. 500 WÜRFE und ca. 2000 Katzenkinder, die angeboten werden - von EINER Rasse! Man wird nicht mehr gefunden, der Wettbewerb ist riesig und die Preise fallen. Die Leute rufen hier an und sagen: Sie züchten auch Maine Coon, wieviel kosten die bei IHNEN? Ich kriege auch Preise vorgeschlagen. Und den Hinweis, dass das Budget knapp ist, max Summe X, dafür bekommt das Tier ein liebes zu Hause, dass soll doch die Hauptsache sein...toll, davon kann ich aber keine Futterkosten zahlen...Ein Ferrari hätte es auch gut bei mir, parken auf eigenem Grundstück...krieg ich den dann für den Preis eines Golfs oder weil mein Budget zu knapp ist?
Wenn es an 50€ scheitert, frag ich mich, ob das Geld denn dann auch im Notfall da wär...wenn Kätzchen die Treppe runterdonnert und sich ein Bein bricht, ist man mit 500€ OP-Kosten dabei....Aber dabei hat jeder 2. das neueste IPhone....Aktualität 1 Jahr, Katze 12 Jahre mind......

Es ist überall das gleiche - die Leut wollen alles haben, jetzt, gleich, sofort - sparen ist scheinbar nicht mehr angesagt: dann lieber alles nehmen und Schulden machen, wozu gibts denn, wenn gar nichts mehr geht, die Möglichkeit der Privatinsolvenz *Ironietriefend". Ursprünglich war das ja mal gedacht als letzte Möglichkeit für Leute, die völlig unverschuldet durch plötzliche Erwerbslosigkeit, Krankheit und andere Schicksalsschläge in Not geraten sind.....
Ja, ich finde, es läuft einiges unglaublich schief.....
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
#25
In einer Welt nur aus Hausvermietern und Katzenzüchtern ginge es uns besser!

Da müsste die DKB keine kostenlose Kreditkarte anbieten, Tankstellen müssten keinen Preiskampf mit der Konkurrenz führen, Discounter wären überflüssig, Mitarbeiter müssten nicht zu Dumpinglöhnen arbeiten und auch sämtliche Vergleichsportale im Internet könnte man sich sparen.

Das wäre toll!

:022::022:

P.S.
Leider nur können auch Hausbesitzer und Katzenzüchter die Gesetze des Marktes (Angebot und Nachfrage regeln den Preis) nicht außer Kraft setzen. Es wäre so schön gewesen!
 
#26
Ich finde einige Kommentare hier ziemlich überflüssig! Hauseigentümer haben sich über ein Ferienhausportal und die technische Umstellung bezüglich des Rankings unterhalten. Daraus dann diverse Unterstellungen abzuleiten (z. Bsp. dass sie sich so ein Ferienhaus eigentlich gar nicht leisten können...) finde ich völlig unangemessen. Außerdem dürfte es Dir, Jochen, doch auch klar sein, dass man sicher nicht nur in einem Portal vertreten sein kann. Wenn ich also hier 399.- Euro, dort 299.- $, und da 199.- $ bezahle, sowie weitere laufende Kosten für Werbung (Zeitungsannoncen, Flyer, Visitenkarten, Homepage etc.) ausgebe, dann reichen 1.000,- € sicher nicht dafür aus. Darum ging es aber auch in diesem Thread gar nicht. Die Grundaussage bezog sich darauf, dass man als Inserent für sein Geld eine entsprechende Leistung erwartet, und wenn der Anbieter seine Richtlinien abändert, ohne dass dem Kunden plausibel und vorab mitzuteilen, dann ist das kein gutes Geschäftsgebaren. Komischerweise ist unsere Villa übrigens nach meiner telefonischen Kritik an fewo-direkt von gestern heute plötzlich auf Seite 1! VG,
 
J

Jochen

Guest
#27
Entschuldigt bitte liebe Ferienhausbesitzer das ich mich in Eure höchstprivaten Angelegenheiten eingemischt habe und mir erlaubt habe nicht nur aus vielen Jahren Erfahrung hier mit Hausbesitzern meine Schlüsse zu ziehen und auch Erfahrungen zu sammeln sondern diese auch noch äußere - das ist wirklich unverschämt von mir nicht nur Eindrücke zu gewinnen und Schlussfolgerungen zu ziehen sondern diese auch noch zu äußern :024:

Ich habe weder jemanden unterstellt das er sich sein Ferienhaus nicht leisten kann noch habe ich meine Meinung als allgemein gültige Weisheit hingestellt - aber wie immer hier gilt: Wer sich öffentlich äußert muss auch öffentliche Reaktionen ertragen können - sonst hättet Ihr das vielleicht besser in der internen Interessengemeinschaft (ja, auch sowas gibt es hier) diskutiert wenn ihr an unangenehmen Meinungen nicht interessiert seid.

Man könnte aber auch auf der anderen Seite vielleicht erkennen, das man eventuell, aber nur ganz eventuell daraus lernen kann wie man auf der anderen Seite - der der Mieter - rüberkommt mit gewissen Dingen. So lange wie ich inzwischen hier bin konnten wir schon fast blind voraussagen wer hier wie auf meine - zugegeben provokanten - Äußerungen reagiert. Es gibt ja auch nicht wenige Ferienhausbesitzer die hier nur aktiv sind um ihr Haus zu bewerben, in welcher Form auch immer (manche sind da ja einfallsreich :0141:) - und das sogar komplett gratis :mrgreen:. Und das auf einer Seite mit zeitweilig über 400.000 Hits und über 150.000 Seitenaufrufen und über 6.000 Besuchern täglich Den Anhang 14157 betrachten
 
#28
Die 4% gehen doch nicht von der Marge von 6,5% runter so das 2,5% übrig bleiben :0103: - da kann man nur für Dich hoffen das Du nicht immer so wirtschaftlich rechnest sondern das nur ein "gewolltes Arm-Rechnen" ist.
Lieber Jochen, bitte korrigiere mich, wenn ich Deiner Meinung nach wieder falsch rechne.
Warenwert 100 Euro (brutto)
Marge 6,5 % gleich VK oder Umsatz 106,5 Euro.
Du gingst ja von 4 % der Einnahmen (Mieteinnahmen) als Werbebudget aus bei Deiner Rechnung (den Bruttoeinnahmen)
4 % von 106,5 Euro gleich 4,26 Euro
Steuerliche Dinge mal außer Acht gelassen, gehen somit 4,26 Euro von meinen 6,50 verloren.
Somit bleiben mir rein rechnerisch weniger als die 2.5 % übrig.
Da frage ich mich, wo jetzt mein oder aber Dein Rechenfehler liegt.



Mir kommt es manchmal so vor als wäre der eine oder andere Ferienhausbesitzer etwas blauäugig an das Unternehmen herangegangen unter der Prämisse "Wenn ich das Haus vermiete habe ich ohne viel Aufwand eine Immobilie dort und den Urlaub durch die Einnahmen quasi umsonst" und stellen nun fest, dass das mitnichten so ist. So menschlich wie das vielleicht ist interessiert mich das als Mieter doch herzlich wenig
Den Schuh zieh ich mir mal persönlich an. Aber keine Sorge, so blöd (blauäugig) bin und war ich nicht.

Mein Fazit: Anderer Leute Geld (was sind schon 4 % der Einnahmen) ist immer schnell ausgegeben.

Aber um das ganze mal aus dieser Sicht zu beenden: Lieber 4 % für Werbung und 96 % für mich, als Vermietung über eine Agentur für 20 % und 80 % für mich.wink:
 
J

Jochen

Guest
#29
Mannomann - Marge = Gewinnspanne, nicht Einnahme....

Um 6,50 einzunehmen musst Du einen Umsatz von 100€ machen

Von den Einnahmen 4% sind dann 26 Cent - bleiben Dir also 6,24€ Um Deine Kosten zu bezahlen.....

Offensichtlich ist Deine und meine Definition von Einnahmen etwas unterschiedlich - lassen wir das also, vermutlich habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt...

Und nein, der Schuh war nicht speziell für Dich gedacht - ich kenne ja Deine finanziellen Verhältnisse nicht (wobei ich nach der Art zu rechnen schon ein wenig Angst darum bekommen :muha:). Aber es gibt eben auch Fälle wo ich sie genau kenne....
 
#30
Oh Mann. Soll ich jetzt den Mund halten oder nicht ?
Bisher war es so dass man durch die Aktualisierung des Belegungskalenders max. 1x wöchentlich hochrutschen konnte. Jetzt ist es so dass sich die Möglichkeit des Hochrutschens aus mehreren Komponenten ergibt, u.a. Aktualisierung des Kalenders, Anzahl der Fotos, Anzeigedauer und weiteren Punkten.
Wenn Du jetzt also alles brav erfüllst und trotzdem Häuser immer vorn gelistet sind die bspw. Weniger Fotos haben oder aber das letzte Mal vor 2 Wochen aktualisiert wurden dann macht
mich das stutzig.
Offenbar bin ich darüber nicht allein gestolpert und ich bin froh, dass ich auf diesem Wege andere Eigentümer mit dem gleichen Empfinden treffe. That's it. Nix mit erlauchtem Kreis und Marge etc. Verstehe nicht, warum hier so ein scharfer Ton herrscht.
VG Manuela
 

Nickycat

Well-Known Member
#31
Was soll das ganze GEZICKE..................ist ja grauenhaft.
Eigentümer können sich doch mal über die einzelnen Plattformen unterhalten auf denen man sein Haus anbietet.
Das ist doch OK!
Mieter müßen sich doch daran nicht beteiligen.
Nach 12 Jahren Villa in Cape Coral habe ich sehr vielschichtige Erfahrungen gemacht.
Aber die Zeiten haben sich nun mal gewaltig geändert, alles ist anders geworden.
Man muß auch darauf reagieren.
Es gibt halt nun mal gute Seiten und es gibt schlechte Seiten, man muß ausprobieren.

Wir sollten mal einen Club gründen, nur für Hausbesitzer
und Erfahrungen austauschen, könnte ja jedem helfen.

Gruß aus Cape von einem arbeitsreichen Urlaub

Brigitte
 
J

Jochen

Guest
#32
Was soll das ganze GEZICKE..................ist ja grauenhaft.
Wer zickt denn hier? Abweichende Meinungen ist "Zicken"?

Eigentümer können sich doch mal über die einzelnen Plattformen unterhalten auf denen man sein Haus anbietet.
Das ist doch OK!
Keiner hat irgendwas dagegen gesagt....

Müssen nicht, aber können sie aber wenn sie wollen - wir sind hier im öffentlichen Bereich eines öffentlichen Forums, da wird niemanden der Mund verboten solange die Etikette und Regeln eingehalten werden.


Wir sollten mal einen Club gründen, nur für Hausbesitzer
und Erfahrungen austauschen, könnte ja jedem helfen.
Eine entsprechende Gruppe gibt es hier doch bereits seit Jahren: FloridaForum.de
Dort sind - soweit ich das sehen kann - auch alle hier schreibenden User Mitglied - wenn man also die Unterhaltung lieber im geschlossenen Kreis halten möchte, warum führt man sie dann nicht da?

Solange sie öffentlich geführt wird darf jeder - sogar ich - seine Meinung dazu kundtun, ob das nun Einzelnen hier passt oder nicht. :001:
 

Florida-Fighter

Derzeit im Forums-Urlaub
#33
Also ich finde solche Diskussionen schon sehr interessant... :001: Vor allem, als eine Person, die mit dem Gedanken spielt, sich evtl. auch ein Ferienhaus anzuschaffen, finde ich BEIDE Seiten enorm wichtig... Ich bin mir sicher, es gibt den einen oder anderen hier, der ebenfalls mit diesen Gedanken spielt, ein Gäste/Ferienhaus zu kaufen und/oder zu vermieten... Da ist es doch gut Pro und Contra zu kennen, um sich selbst dann eine Meinung zu bilden...

Letztenendes sind doch beide Seiten Vertreter der EIGENEN Meinung... Als Außenstehender habe ich aber dann die Möglichkeit, aus beiden Meinungen meine eigene zu bilden und zu erwägen, ob sich das am Ende für mich rentiert oder nicht :0141:..... Ohne mich in zig anderen Foren anzumelden :mrgreen: :undweg:
 
#34
........

Was mich aber Ärgert und da Jammer ich auch ist, dass es Gäste gibt die einen angemessenen Preis für ein Haus nicht zahlen wollen und einem den Preis vorschlagen. Mehr kann ich nicht zahlen wir haben ein enges Budget. Oder ich Heirate und möchte Ihr Haus mieten, können Sie uns 2 Tage kostenlos geben. Solche Gäste möchte ich nicht haben. Warum soll ich denen den Urlaub subventionieren? Wenn kein Geld für Urlaub zur Verfügung steht, dann sollte man zuhause bleiben........


Wenn ich so was lese wird mir schlecht. Du sollst niemanden nichts subventionieren wenn du das nicht willst - aber nachfragen wird ja wohl erlaubt sein. Und was ein angemessener Preis ist, kann ja durchaus jeder anders empfinden - auch Vermieter sollen da schon mal die Objektivität bei der Festlegung Ihrer Preise verloren haben.

Ich hoffe du erinnerst dich bei deinem nächsten Autokauf an dein Geschreibe hier und belästigtest den armen Verkäufer nicht mit Nachlasswünschen - falls du doch nach einem Rabatt fragst, hoffe ich das dir der Verkäufer sagt "wenn Sie sich das Auto nicht leisten können, dann fahren Sie doch Bus".

Viele Grüße
 

Chrisba

Well-Known Member
#35
Nun, Karsten hatte sich gewundert und eine Frage in den Raum geworfen. Nicht mehr, nicht weniger.

Ganz offensichtlich ist es einfach so, das FeWo/homeaway ganz schnöde seine Marktposition ausnutzt. Der Zugang an Häusern auf dem Markt und dieser Platform steigt, im Prinzip müssen alle Vermieter dort inserieren, um eine adäquate Vermietungsquote zu erreichen, wenn man vermieten möchte. Oder: es gab Kunden, die gesagt haben, dass sie bereit sind, für die ständige Platzierung auf der 1. Seite einen saftigen Aufpreis zu zahlen, unabhängig davon, wie es mit den Kriterien des eigenen Angebots (Anzahl Bilder, Aktualität ect.) aussieht? Und FeWo kommt denen jetzt mit diesen Forderungen einfach (und natürlich gerne) nach?
 
#36
Offensichtlich ist Deine und meine Definition von Einnahmen etwas unterschiedlich - lassen wir das also, vermutlich habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt...
Genau, lassen wir das, da Du ja im Mietbeispiel von den Einnahmen gerechnet (Brutto inkl. Allem) hast und in meinem nur von der Marge.
Das sind aber 2 völlig unterschiedliche Rechenweisen. :001:

Stephan
 
#37
Also,

wir als Einzelanbieter haben halt schlechte Karten dabei, das ist alles.:0045:
Wenn die Vermietagenturen dort 10, 20 oder mehr Häuser im Programm haben und anbieten, dann bekommen sie bei der Menge ja auch einen Rabatt.
Zudem haben diese ja keine Kosten bei der Vermietung oder dem Haus, außer der Anzeige.
Dafür erhalten sie ja auch im Gegenzug im Durchschnitt 20 % der Mieteinnahmen, wie gesagt ohne weitere Kosten.

Da rechnet sich der Deal auf jeden Fall.
Zumal die meisten Agenturen ja auf ein Komplettpaket bestehen und Hausverwaltung, Reinigung, Garten, Pool usw. mitmachen durch Ihre eigenen Firmen.
Somit wird ja an den Kosten für das Haus nochmals mitverdient.

Daher nochmal meine Meinung, auch wenn 4% schon wehtun, besser als 20% und mehr..wink:

Stephan
 

Chrisba

Well-Known Member
#38
Also,

wir als Einzelanbieter haben halt schlechte Karten dabei, das ist alles.:0045:
Wenn die Vermietagenturen dort 10, 20 oder mehr Häuser im Programm haben und anbieten, dann bekommen sie bei der Menge ja auch einen Rabatt.
Warum tut Ihr Euch dann hier nicht zusammen und tretet als eine IG (FloridaForum:0141:) gegenüber FeWo direkt auf? 1 Person fragt nach dem Preis für alle Objekte im gleichen Angebotslevel - ich denke, einen Versuch ist es wert, dann einen günstigeren Einzelpreis zu bekommen.
 

Airwulf

Moderator
Mitarbeiter
#39
Wenn ich so was lese wird mir schlecht. Du sollst niemanden nichts subventionieren wenn du das nicht willst - aber nachfragen wird ja wohl erlaubt sein. Und was ein angemessener Preis ist, kann ja durchaus jeder anders empfinden - auch Vermieter sollen da schon mal die Objektivität bei der Festlegung Ihrer Preise verloren haben.

Ich hoffe du erinnerst dich bei deinem nächsten Autokauf an dein Geschreibe hier und belästigtest den armen Verkäufer nicht mit Nachlasswünschen - falls du doch nach einem Rabatt fragst, hoffe ich das dir der Verkäufer sagt "wenn Sie sich das Auto nicht leisten können, dann fahren Sie doch Bus".

Viele Grüße
Ich glaube,das ist Äpfel mit Birnen vergleichen.

Alle wissen,das man beim Autokauf handeln kann,und auch auf einem Basar.

Aber im Supermarkt an der Kasse geht es z.B nicht.
Und auch nicht im Kino,U-Bahn,oder in der Kneipe beim Bier.Etc....

So finde ich es auch nicht i.O.,wenn man den Preis der Fewo drücken will.
Die Preise stehen fest,und wenn sie mir zu hoch sind suche ich mir ein anderes Objekt.

Alles andere wäre mir peinlich

Nebenbei,ich miete mir Fewo´s und bin kein Vermieter
.

Rainer
 

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
#40
Amüsant das Thema - besonders mit der kostenfreien Werbung hier im Forum:009: Mieten/Vermieten ist kein Zuckerschlecken. Werbung kostet Geld, hier gibt es noch kostenfreie Werbung - sollte man evtl. mal überdenken:0025:
 
Top