Unterkunft FeWo-direkt - Selektierung nach Relevanz

Chrisba

Well-Known Member
#41
Ich glaube,das ist Äpfel mit Birnen vergleichen.

Alle wissen,das man beim Autokauf handeln kann,und auch auf einem Basar.

Aber im Supermarkt an der Kasse geht es z.B nicht.
Und auch nicht im Kino,U-Bahn,oder in der Kneipe beim Bier.Etc....

So finde ich es auch nicht i.O.,wenn man den Preis der Fewo drücken will.
Die Preise stehen fest,und wenn sie mir zu hoch sind suche ich mir ein anderes Objekt.

Alles andere wäre mir peinlich

Nebenbei,ich miete mir Fewo´s und bin kein Vermieter
.

Rainer
*zustimm* Schließlich suche ich mir ein bestimmtes Objekt raus, weil es meinen Wünschen am nahesten kommt. Ein 5 Sterne Hotel direkt am Meer ist auch teurer als das 3 Sterne Haus in 5. Reihe....man muss halt überlegen, mit welchen Kompromissen man leben kann oder was einem das individuell perfekte Objekt wert ist.
Man kann es ja für Leute, die gern feilschen, so machen wie diverse Möbelhäuser. 2 Preisschilder, die je nach Rabattaktion ausgetauscht werden. Nur damit Menschen das Gefühl haben, einen guten Preis bekommen zu haben. Dabei zahlen sie sowieso immer 100%.....
 

Chrisba

Well-Known Member
#42
Amüsant das Thema - besonders mit der kostenfreien Werbung hier im Forum:009: Mieten/Vermieten ist kein Zuckerschlecken. Werbung kostet Geld, hier gibt es noch kostenfreie Werbung - sollte man evtl. mal überdenken:0025:
Genau, Arno! Hätte es das Forum nicht gegeben, wäre ich im letzten Jahr ganz bös auf die Nase gefallen so ohne Unterkunft - gut, dass ich mich erinnerte, dass Karsten und Alex eine Wohnung auf AMI haben. Im nächsten Jahr - sofern wir es finanziell und urlaubstechnisch gebacken kriegen - werden wir bei einem Aufenthalt in FL ziemlich sicher auch wieder ein Objekt eines Fori's nehmen. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah:0141:
 

karsten3105

Well-Known Member
Sponsor
#43
Warum tut Ihr Euch dann hier nicht zusammen und tretet als eine IG (FloridaForum:0141:) gegenüber FeWo direkt auf? 1 Person fragt nach dem Preis für alle Objekte im gleichen Angebotslevel - ich denke, einen Versuch ist es wert, dann einen günstigeren Einzelpreis zu bekommen.


Die Idee sich zusammen zu schließen und gemeinsam aufzutreten, finde ich nicht schlecht. Wir Hausbesitzer sollten darüber mal im separaten Bereich des Forums diskutieren. Gerade gegenüber manchen Internetportalen könnte man ganz anders gegenübertreten.
 
J

Jochen

Guest
#44
Genau, lassen wir das, da Du ja im Mietbeispiel von den Einnahmen gerechnet (Brutto inkl. Allem) hast und in meinem nur von der Marge.
Das sind aber 2 völlig unterschiedliche Rechenweisen. :001:

Stephan
Ja, die sind vollkommen unterschiedlich - die Marge hast ja Du ins Spiel gebracht. Von der bezahlst Du ja sicher auch kaum Haus-Steuern, Wasser, Strom, Gärtner, Poolservice, Instandhaltung usw., sondern es ist das was nach Zahlung all dieser Dinge übrig bleibt....
 
#45
Wenn ich so was lese wird mir schlecht. Du sollst niemanden nichts subventionieren wenn du das nicht willst - aber nachfragen wird ja wohl erlaubt sein. Und was ein angemessener Preis ist, kann ja durchaus jeder anders empfinden - auch Vermieter sollen da schon mal die Objektivität bei der Festlegung Ihrer Preise verloren haben.

Ich hoffe du erinnerst dich bei deinem nächsten Autokauf an dein Geschreibe hier und belästigtest den armen Verkäufer nicht mit Nachlasswünschen - falls du doch nach einem Rabatt fragst, hoffe ich das dir der Verkäufer sagt "wenn Sie sich das Auto nicht leisten können, dann fahren Sie doch Bus".

Ich hoffe nicht, mit meiner Frage Deinen Gesundheitszustand weiter zu beeinträchtigen, aber mich würde interessieren, ob Du bei Hotelbuchungen auch feilschen würdest? Und bei manchen Hotels stellt sich durchaus die Frage der Angemessenheit.
Wenn mir ein Hotel einen zu hohen Preis verlangt, fange ich auch keine Diskussion um Rabatte an, sondern suche mir ein anderes. Nichts anderes gilt für ein Ferienhaus.

Viele Grüße
 

Nickycat

Well-Known Member
#46
Hallo,

ich bin ja auch der Meinung nachfragen kann jeder, ist auch glaube ich nicht das Thema.
Man kann ja nein sagen als Vermieter.OK!
Das Thema ist ein anders z.Zt.
nämlich wie das passiert, in welcher Art und Weise.
Beschimpfungen am Telefon, habe ich gerade erlebt...........nur so als Beispiel, damit jeder merkt von was wir hier reden
Ihr Haus interessiert mich, ich will wissen was es kostet, na hoffentlich nichts, ich erwarte aber ein perfektes Haus mit allen erdenklichen Standards..........darauf erklärte ich höflich......es kostet allerdings ein paar EURO........was! auch das noch.........zahle ich nicht........nicht das ich es nicht hätte.........nein ich bin Millionär.........aber ich möchte nicht das andere an mir verdienen.........usw.usw. er hat dann aprupt aufgelegt, weil er mich nicht überzeugen konnte.
Das war nur 1.......die anderen Frechheiten möchte ich hier gar nicht darlegen, würde zu weit führen.
Ich glaube darum geht es auch den meisten Vermietern, das tut weh, wenn man viel Arbeit und Zeit investiert und dann sind die Leute so widerlich
Zum Spaß habe ich mir mal ein Haus angeschaut für den Spaßpreis von Euro 299.-- die Woche. inkl. aller Kosten und für 6 Pers., und es ist voll, jede Woche ausgebucht für diesen Preis.
Was kann ich da erwarten.....................habe ich mich gefragt.........na ja.........ich führe es nicht weiter aus........da würde ich nicht nach FL fliegen, denn dafür ist ja genug Geld da........Flug Auto Einkäufe usw. da werden Massen an Geld ausgegeben.
Wenn sie alle so arm wären wie sich viele darstellen, wären sie nicht in FL.

So, das mußte raus
von hier aus vielen Dank an meine vielen Stammgäste, die seit über 8 Jahren jährlich kommen und unser Haus lieben und es schon als ihr eigenes betrachten................Ich liebe Euch und mache alles für Euch

Gruß

Brigitte
 
#47
Ich hoffe nicht, mit meiner Frage Deinen Gesundheitszustand weiter zu beeinträchtigen, aber mich würde interessieren, ob Du bei Hotelbuchungen auch feilschen würdest? Und bei manchen Hotels stellt sich durchaus die Frage der Angemessenheit.
Wenn mir ein Hotel einen zu hohen Preis verlangt, fange ich auch keine Diskussion um Rabatte an, sondern suche mir ein anderes. Nichts anderes gilt für ein Ferienhaus.

Viele Grüße

Nein, natürlich beeinträchtigt deine Frage nicht meinen Gesundheitszustand.

Bei Hotelbuchungen nutze ich, wie die meisten anderen auch Preissuchmaschinen - über die ich dann für ein und das selbe Zimmer unterschiedliche Preise erhalte und kann mir dann das Unternehmen aussuchen bei dem ich Buche. Handeln tue ich bei Hotels genauso wenig wie bei einem Ferienhaus - aber die höfliche Frage nach einem Nachlass, ohne gleich als Schmarotzer bezeichnet zu werden der sich den Urlaub nicht leisten kann, wird ja wohl erlaubt sein.

Bei unverschämten Anfragen muss ein Vermieter ja nicht zwingend antworten.

Viele Grüße
 

Ariel

Well-Known Member
#48
Schlussendlich könnt ihr es drehen und wenden wie ihr wollt. Der Preis bestimmt nun mal der Markt. Wenn die Angebote die Nachfrage weit übertreffen, kommen die Vermieter von alleine mit den Preisen runter. Die Konkurrenz ist momentan so gross, dass der Markt mit Sonderangeboten überschwemmt ist. Das führt dazu, dass wohl mehr und mehr Mieter nach Preisnachlässen fragen. Logisch, wenn Villa Blau von sich aus Nachlässe gewährt, da ist der nächste logische Schritt eben Villa Rot anzufragen, wie sie entgegenkommen können.

Das Problem scheint mir momentan zu sein, dass es keine Luft mehr hat nach unten. Der Punkt ist erreicht, wo es für manche besser ist überhaupt nicht zu vermieten als die Preise anzugleichen. Denn wenn man Abnützung und alles rechnet am Schluss noch draufzahlen muss.

Gleichzeitig wurde die ursprüngliche Kalkulation mit Mieteinnahmen gemacht und nun wird es für den einen oder anderen eng. Das tut mir leid. Dennoch ist das nicht die Schuld der Mieter.
 
#49
Servus

ich finde auf diesem Markt sollte man wirklich nach dem Spruch "Leben und Leben lassen" handeln.
Der Mieter würde gerne so günstig wie möglich ein schickes Haus mieten.
Der Vermieter hat aber seine laufende Belastungen jeden Monat, und dieser möchte so gut wie möglich Null auf Null raus kommen.

Um biegen und brechen, würde ich auch nicht vermieten, wenn ich dafür jeden Monat drauflegen muss. Nur das meine Auslastung stimmt.

Daher denke ich immer, wenn man einen gesunden Mittelweg finden würde, wäre es beiden Parteien geholfen.
Siehe auch deutschen Wohnungsmarkt.
Es wird meistens viel zu teuer vermietet, aber es gibt genügend Menschen noch, die diese horrenden Mieten zahlen können.

Und so ist es derzeit in Florida auch noch, das ist meine Meinung.
 
Top