Hotels und Buffets in Las Vegas

J

Jochen

Guest
#21
Auch bitte darauf achten das Kinder in einigen Hotels in Vegas unerwünscht sind und man mit ihnen gar kein Zimmer bekommt, wie z. B. im Bellagio soviel ich weiß bzw. wenn sich das inzwischen nicht geändert hat.
 

Ariel

Well-Known Member
#22
Kleine Ergänzung: Kostenlose Buffets oder Coupons für Restaurants sind vor allem interessant, wenn man sie für das Frühstück nutzen kann. Coupons für Abendessen haben sich eher als unpraktikabel herausgestellt, da man extra zum Abendessen ins Hotel fahren muss, während man ganz wo anders ist. Ihr müsstet den Tagesablauf genau planen. Die Wege in Las Vegas sind weit.

@Jochen
Das hat sich wieder geändert. Eine Weile lang durften nur Eltern mit Kinderwagen ins Bellagio, die dort auch ein Zimmer hatten. Alle anderen wurden abgewiesen. Das ist aber schon Jahre her.
 
#23
Ich würde mit kleinen Kindern nicht nach Vegas fahren, das ist rausgeworfenes Geld. In die Casinos kommt ihr nicht rein, es gibt viele Rolltreppen, rauf- und runter... ich hätte da keine Lust zu. Vegas ist und bleibt was für Erwachsene oder zumindest fast-Erwachsene...
 
Zustimmungen: TiPi

MBCSCOUT

Well-Known Member
#24
Ich würde mit kleinen Kindern nicht nach Vegas fahren, das ist rausgeworfenes Geld. In die Casinos kommt ihr nicht rein, es gibt viele Rolltreppen, rauf- und runter... ich hätte da keine Lust zu. Vegas ist und bleibt was für Erwachsene oder zumindest fast-Erwachsene...
Wir fahren ja auch nicht nur nach Vegas sondern machen eine 6 woechige Rundreise im Westen. Und wenn man dabei zwangslaeufig in Vegas vorbeikommt, dann kann man auch 3 Tage dortbleiben. Wir haben ja Zeit.

Du glaubst garnicht, wieviel man tagsueber oder am fruehen Abend in Las Vegas mit Kids machen kann. Da sind die Moeglichkeiten unerschoepflich. Meiner Grossen hat es das letzte mal gefallen.

Und wenn die Maedels abends platt sind, kann der Papa immer noch zocken gehen. Deswegen auch Hotel am Strip.
 
#26
Das Kinder nicht erwünsht sind konnte ich so auch nicht feststellen. Unsere Tochter war 2006, als wir das letzte Mal da waren, gerade 6J. alt. Sie durft halt nicht in reine Bars, und im Casino nicht stehen bleiben und den Leuten beim Spielen zuschauen. Durchlaufen musste sie natürlich immer, geht gar nicht anders, wenn man im Casino wohnt. Wir wohnten u.a. im Treasure Island, da hat man uns für die Show einen extra guten Platz gegeben, damit sie was sehen konnte.
nu einmal war es blöd: mein Mann war das Auto holen, während ich mit Kind und 4 Koffern innen in der Nähe des Hintereingangs gewartet habe ( draußen herrschten nämlich unglaubliche 46 Grad Celsius!). Prompt kam jemand vom Sicherheitsdienst und sagte mein Kind dürfe da nicht stehen. Ich konnte aber auh nicht weg, mit Koffern, Handgepäck und Kind. Daraufhin musste unsere Tochter dann auf der Rollstuhlfahrerrampe stehen, da sie von dort nur auf Zehenspitzen zu den Automaten schauen konnte. Dass sie dort natürlich im Weg war ( u. auch stinksauer) war wohl nicht so schlimm. In den 5 min. musste sie gefühlt 30 Leuten mit Gepäck und einem Rollifahrer Platz machen ( der absolute Klischee Zockeropa, mit Sauerstoffflasche u. eigener Krankenschwester.)
-
 
Top