Kinderpreise auf Kreuzfahrtschiffen? Und wo buchen?

Emma

Well-Known Member
#1
Hallo,

nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub, oder wie war das?


Unser erster Urlaub in Florida hat uns so gut gefallen, dass wir in den nächsten Osterferien wieder "rüber" wollen. Nun schlug mein Mann vor, dass wir es ja auch mal mit einer Kreuzfahrt versuchen könnten und die westliche Karibik ist uns da in Auge gesprungen.


Bei der Recherche ist uns aufgefallen, dass Kinder die normalen Preise zahlen. :0041: Nur bei NCL gibt es Kinderpreise, stimmt das so?


Weiterhin sind die Preise auf den amerikanischen Seiten weit günstiger als auf den deutschen Seiten. Kann man beispielweise über die Homepages der Kreuzfahrtgesellschaften buchen wenn man in D wohnt? Oder dann doch lieber in D buchen, weil die Trinkgelder teilweise inkludiert sind?

Fragen über Fragen... Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?
Wie macht ihr es?

Viele Grüße
 

Mycraft

Well-Known Member
#2
Buchen kannst du überall, ich habe schon auf deutschen und auch auf amerikanischen Seiten gebucht...es ist dir überlassen...

Die Trinkgelder kannst du vorher komplett zahlen...hinterher auf dem Schiff über die rechnung oder ganz einfach direkt an die Personen mit denen du selbst zu tun hast und denen du das geld geben willst...du wirst in der Regel zu nichts gezwungen...es ist alles freiwillig...ist aber auf allen Schiffen eben üblich, da die trinkgelder ein fester Bestandteil des gehalts der Angestellten sind...
 
Zustimmungen: Emma

Ninne

Well-Known Member
#3
Hi,
das ist richtig. Kinder zählen in der Kabine als dritte Person. Dieser Preis ist aber doch meistens geringer als der "normale" Erwachsenenpreis. Zumindest ist das bei Carnival so.
Außerdem sollte man immer wissen, dass (egal ob Trinkgelder vorab gezahlt wurden oder nicht) man trotzdem immer noch zusätzliche Trinkgelder für zB Getränke, den Roomsteward oder die Waiter im Restaurant mit einplanen muss. Viele Tipps zum Thema Krwuzfahrt findest Du in meinen Reiseberichten: http://www.florida-interaktiver.com/showthread.php?18116-Eine-Seefahrt-die-ist-lustig


iPhone-Post: Tippfehler auf Grund dicker Finger oder beknackter Autokorrektur bitte großzügig überlesen :grin:
 
Zustimmungen: Emma

Marion79

Well-Known Member
#4
Hey,

also bzgl. Kreuzfahrt kenne ich mich mit Aida etwas aus. Bei Aida kosten die Kinder zwischen 2-15 Jahren als dritte und vierte Person in der Kabine außerhalb der Ferien nichts, in den Ferienzeiten sind es Festpreise 150/250 Euro (weiß grad nicht, ob es noch höhere Beträge gibt ggf. bei Reisen länger als sieben Tage, müsste ich mal nachschauen). Der Flug muss natürlich bezahlt werden, wobei die Kinder hierbei ca. 20% Rabatt auf den Erwachsenenpreis erhalten.
Der aktuelle Katalog für 2014/2015 ist gerade erschienen und hierbei kann man dann auch noch gute Frühbucherrabatte abgrasen.

Zusätzliches Trinkgeld gibts bei Aida übrigens auch nicht, lediglich die Getränke sind nur zu den Essenszeiten inklusive aber es sagt bspw. keiner etwas, wenn man sich beim Landgang Getränke mit an Bord nimmt (Alkohol muss man allerdings inzwischen abgeben und bekommt ihn am Ende der Reise wieder). Bei Premiumbuchungen jetzt mit dem Katalog für 2014/2015 neu ist, dass man pro Tag zwei Flaschen Wasser pro Kabine kostenlos bekommt. Immerhin ;o)

LG Marion, die für nächstes Jahr die nächste Kreuzfahrt plant ;o)
 

karsten3105

Well-Known Member
Sponsor
#6
Es gibt einige Kabinen z.B. bei RCCl, die man auch mit 4Personen nutzen kann. In einigen Kabinen werden dann noch Betten zur Verfügung gestellt ( kann aber auch ganz schön eng werden:0141:). Fragt mal bei den Reedereien bzgl Familienkabinen oder zwei Kabinen mit Verbindungstür.
wir buchen meistens über RCCL direkt, super Sérvice
 

Marion79

Well-Known Member
#7
Naja aber Aida hat auch Kreuzfahrten im Angebot, mit Stops in Miami und Port Canaveral, Bahamas usw. die Frage ist ja - denke ich - wo möchte man rumschippern und dann kann man schauen, welche Reedereien bieten entsprechend was an. Oder? Vorteil finde ich hier vor allem für die Kinder - je nachdem wie alt sie sind - die Bordsprache ist deutsch.

Ganz genau genommen gehört Aida auch der Carnival Gruppe an... ;o)
 
#8
AW: Kinderpreise auf Kreuzfahrtschiffen? Und wo buchen?

Hallo,
aida bietet die preislich sehr interessanten just-aida leider immer nur für 2 Personen an.Eltern und 1 Kind müssen den normalen preis buchen,also teilweise fast den doppelten Angebotspreis:mad:
 

Marion79

Well-Known Member
#9
Ja das ist richtig, Just geht nur zu zweit aber die Variopreise oder die Preise beim großen Kaffeeröster sind mitunter auch nicht schlecht. Trotzdem fahren die Kinder außerhalb der Ferien kostenlos und sonst zu einem geringen Festpreis.

Man merkt glaube ich kaum, dass ich Aida Fan bin oder ;o)
 

Emma

Well-Known Member
#10
Marion, dass du Aida-Fan bist fällt gar nicht auf:036:

Vielen Dank für eure Tipps, ich habe mir die Reedereien schon angeschaut.

Wir stehen vor der Entscheidung, ob wir im Sommer 3 oder zu Ostern 2 Wochen nach Florida fahren und eine Kreuzfahrt integrieren. Da ich gelesen habe, dass es im Sommer sehr bis unerträglich schwül sein soll, bin ich etwas abgeschreckt. Auch wie sich das Wetter dann in der Karibik verhält ist ja noch ein Thema. (Hurricanes?)

Es gibt für den Sommer auch nicht so viele Angebote in die westliche Karibik, Aida zum Beispiel fährt dann gar nicht in die Karibik.:0025: Das wird ja schon einen Grund haben...?
 

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
#12
Ja das ist richtig, Just geht nur zu zweit aber die Variopreise oder die Preise beim großen Kaffeeröster sind mitunter auch nicht schlecht. Trotzdem fahren die Kinder außerhalb der Ferien kostenlos und sonst zu einem geringen Festpreis.

Man merkt glaube ich kaum, dass ich Aida Fan bin oder ;o)
Variopreise bei AIDA kosten überall das Gleiche (so sollte es zumindest sein:0053:) AIDA schreibt Preisgleichheit vor. Unterschiede kann es geben, wenn z.B. der Kaffeeröster eigene Pauschalen inkl. der AIDA Vario Kreuzfahrt anbietet - hier ist der "eigentliche" Preis der Kreuzfahrt nicht mehr zu ermitteln und oder zu vergleichen.
 

Emma

Well-Known Member
#13
Hallo,

leider hat es zwar um Ostern nicht geklappt, aber nächstes Jahr im Sommer gehts wieder rüber. Dann wollen wir auch eine Kreuzfahrt machen und ich möchte mich frühzeitig informieren.:009:

Welche Route ab Florida wäre denn mit (kleineren) Kindern empfehlenswert?
(Mich würde am ehesten die westliche Karibik ansprechen) Aber ob das mit Kindern so Sinn macht?
 

karibiktigra

Well-Known Member
#14
Unser Sohn war 4 als wir mit Costa ab Miami im Feb 2012 über die Bahamas nach Jamaica, Roatan, Cozumel geschippert sind: ein Traum und mit Kind absolut entspannt. Anfang März diesen Jahres war er 6 und wir sind mit MSC nach St.Maarten und Puerto Rico gefahren: das war ehrlich nicht so der Hit (Zuviele Seetage, eine Insel konnten wir wegen des Wetters nicht anlaufen). Meine Wahl wäre also eher nochmal die erste Tour und die Costa-Reederei.
 

Malida

Well-Known Member
#15
Vor ein paar Tagen habe ich auf der Disney UK Seite ein Angebot gesehen: 11 Übernachtungen im Disney Pop Century Resort, 14 Tage Eintritt in die Parks, 4 Tage DISNEY CRUISE auf die Bahamas (Nassau und die Privatinsel CastawayCay) und Flüge ab London. Hätte für unsere 4köpfige Familie knapp 5000 Euro gekostet. Finde ich ziemlich gut, den Preis!
Für uns habe ich schon etwas gebucht und schon überlegt zu stornieren. ..
Ein Disney travel agent hat mir aber jetzt gesagt, so ein Angebot kommt immer mal im Frühjahr raus. Disney USA haut sowas dann wohl im Sommer raus, da sollte man auch mal gucken.
Ich war mit der Disney Magic auf den Bahamas und will seitdem wieder hin. Jetzt mit meiner Familie, das wäre toll! Kann ich also nur empfehlen!
 
#16
Hallo
Wir fahren gerne mit NCL (Norwegian Cruise Line), dort gibt es auch spezielle Preise für Kinder. Probiert doch einfach mal verschiedene Kreuzfahrt Datenbanken aus, dann bekommt ihr einen Überblick welche Reedereien zu der Zeit von Florida aus fahren.

Michael
 
#17
Wir haben bis dato 5 Kreuzfahrten hinter uns ( 4x Carnival, 1x RCCL) und ich mag das total gerne. FAst jeden Tag neue Anlaufziele, der Service an Bord, die Vielfalt an Speisen, die unendlichen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung an Bord, zu einem Preis, bei dem man in Miami nicht einmal ein vernünftiges Hotel bekommt...
Empfehlen kann ich, soweit man der englischen Sprache ein wenig möchtig ist, eine Buchung und vorherige Beratung DIREKT bei der entsprechenden Reederei vor Ort. Ich habe z.B. in Miami bei Carnival angerufen, dort gibt es Mitarbeiter für "International Guest", die sehr bemüht sind, ein gutes Angebot zu unterbreiten, sehr deutlich sprachen und geduldig waren sie auch noch. Die Ersparnis war pro Reise ( wir buchten damals 2 x7 Tage ) waren damals in der Kategorie Balkon rund 250 Euro , glaube ich (bin vergesslich und hab die genauen Zahlen nicht mehr im Kopf)! Für uns waren das für 2 Wochen bummelige 500 Euro Erspanis. Bei der deutschen Hotline war man nicht bereit, den amerikanischen Preis anzubieten, da blieb nur die Buchung über Amerika. Es gab ein Angebot per mail, ich konnte mich einloggen und bezahlte und fertig war ich.Muss man aber dazu wissen, dass bei der deutschen Seite von Carnival die Serviceentgelder bereits inkludiert sind. Bei den Amis kommt das On Top. ABER: Wie vorweg schon beschrieben, ist es kein Zwang, sonder man am Service Schalter des Schiffes anmerken, dass das Bordkonto damit nicht belastet wird, sondern man gerne selber bestimmen möchte, wer entsprechendes Trinkgeld bekommt. Ich weiß, es gibt wieder Kritiker bezüglich dieser Praktik, weil die " Unsichtbaren" Helfer an Bord dann nichts davon haben, aber mir ist mein sauer verdientes Geld auch heilig und ich bin sparsam...
Ziele sind so Vielfältig: Ich würde Dir mit Kind auf jeden Fall von Belize abraten. Militärpolizei mit MP auf den Tankstellen, tote Hunde am Strassenrand, keine vernünftige Infrastruktur, Strassen wie bei uns Feldwege und viel Elend/Armut überall...toll hingegen war Isla Roatan, Cozumel hat tolle Strände, St.Maarten ist toll, Bahamas kann man auch nicht viel falsch machen (obwohl doch sehr touristisch), am besten gefallen hat mir allerdings Haiti (RCCL hat hier Labadee als Privatstrand). Einmaliger Blick vom Strand aufs Schiff, Service 1A, alles was benötigt wird ist vorhanden...
Abschliessend vielleicht noch folgende Anmerkung...Carnival ist typisch Ami,das spiegelt sich in allem wieder...RCCL war anders, sehr viele Europäer an Bord, alles etwas besser, das Schiff damals ( Liberty of the Seas) war zu der Zeit das weltgrösste, war einfach der Hammer. Von Eislaufbahn,über tolle Shows, große Einkaufsstrasse mit netten Kaffees/ Bistros...gebt lieber ein paar Euro mehr aus, es lohnt sich...
 

Emma

Well-Known Member
#18
Das klingt ja sehr gut. Wir testen Kreuzfahrten dieses Jahr schon mal, ob das was für uns ist.
Mit der Liberty gehts im Herbst erst mal durchs Mittelmeer. Was du dazu schreibst, kommt mir da sehr entgegen. .:036:
 
Top