Mietwagen...Maut...SunPass...

Herzerl

Well-Known Member
#22
Sind seit 2008 jedes Jahr mind. 4 Wochen da und bis jetzt sind wir auch ohne Sunpass ausgekommen. Auto von Alamo oder Hertz, keine Gedanken machen, passt! Da wir meist eh nur in der Miami-Ecke sind, zahlen wir oftmals gar keine Toll oder im Höchstfall bis zu 30 €, wobei ich fast meine daß nur Hertz nachbelastet? aber ehrlich, der Urlaub kostet Minimum 6000 €... was soll's. Aber denen von SIXT würde ich es nicht in den Rachen schmeissen, die sind ja unverschämt und soweit ich das verstanden habe, kostet es ja dann für jeden angemieteten Tag diese Pauschale, auch wenn ich nur am 1. Urlaubstag eine Tollroad gefahren bin?? Das würde ich dann kostenmässig nicht einsehen. Sollten die wirklich so viel günstiger sein (man weiß ja nie) dann müsste man sich halt mal mit dem Mini-Pass beschäftigen, ansonsten ist mir das ehrlich gesagt zu blöd.

Schlimm finde ich auch, wie in diversen Facebook-Gruppen totalen Neulingen unbedingt eingeredet wird, sie brauchen den Sunpass: viele sind eh schon mit Ultra-Genau-Planungen total überfordert und dann das noch.... :0103: finde ich nicht gut; ich muss mich da eh immer sehr zurücknehmen wenn da Excel-Tabellen mit der Urlaubsplanung eingestellt und diskutiert werden; finde ich persönlich total furchtbar! Grade die spontanen Sachen sind doch oftmals am Schönsten; naja, jede(r) wie er mag!
 

Cama262

Well-Known Member
#23
Wir haben für dieses Jahr zum zweiten Mal bei Sixt gebucht, da die Preise tatsächlich unschlagbar waren (bei Alamo hätten wir mehr als das doppelte gezahlt). Und wegen der hohen Gebühren von Sixt kommt für uns auch wieder nur der Sunpass in Frage. Die Mini-Version hatte glaube ich 5 USD gekostet (oder höchstens 8) und war sehr schnell und einfach aktiviert.
Bei einer Buchung über Alamo würde ich mir aber auch auf keinen Fall einen Sunpass anschaffen, das lohnt sich nicht.

Bei einer einwöchigen Rundreise kommt m.E. sowieso nicht so viel Maut zusammen. Oft sind die mautfreien Straßen doch die schöneren und sehenswerteren :)
 
#24
Soweit ich weiß kostet der Mini 10 $ und der Portable 20 $ - da ich selbst noch nicht in Florida war, sind mir die Mautgebühren nicht bekannt aber wenn du meinst es sind wirklich nur "Centbeträge" macht es vielleicht wirklich keinen Sinn einen Sunpass zu organisieren...das kann ein local besser beurteilen als ich.
 
#26
Hallo,
Und wie sieht es aus bei der Strecke MIA - NYC?
Gebucht über Alamo, würden gerne Skip the Counter machen.
Daher: gibt es beim Ausfahrtsschalter diesen Transponder?
Bzw. Kann ich die ganze Zeit ohne große Mehrkosten alle gebührenpflichtigen Strecken befahren???
Rest ist ja Toll by Plate.
 
#28
Im Mai holen wir uns in Atlanta bei Hertz einen Mietwagen ab. Wie sieht es mit Mautstrecken in Florida aus ? Bietet Hertz auch den PlatePass für "Toll by plate" an? Wenn ja Automatisch oder per Nachfrage?

Mfg

McRonny
 

Janinho

Mr. Miami
Sponsor
#30
Im Mai holen wir uns in Atlanta bei Hertz einen Mietwagen ab. Wie sieht es mit Mautstrecken in Florida aus ? Bietet Hertz auch den PlatePass für "Toll by plate" an? Wenn ja Automatisch oder per Nachfrage?

Mfg

McRonny
Quelle: Hertz Homepage


Was kostet PlatePass®?
PlatePass® ist gegen 4,95 US$ Servicegebühr pro Miettag erhältlich mit einer maximalen Gebühr von 24,75 US$ pro Anmietmonat. Diese Servicegebühr fällt auch an, wenn Sie an einzelnen Tagen Ihrer Anmietung PlatePass® nicht nutzen. Zusätzlich werden die entstandenen Mautgebühren gemäß der Barzahlungsrate der Mautbehörde oder der höchsten nicht rabattierten Maut in Rechnung gestellt. Der Betrag wird automatisch von Ihrer Kreditkarte durch PlatePass® (und nicht von Hertz) etwa 1-3 Wochen nach Rückgabe des Fahrzeugs abgebucht. Im Einzelfall kann dies bis zu einem Monat oder länger dauern. Kunden, die bar zahlen, erhalten eine Rechnung von PlatePass® LLC. Die Kosten für PlatePass® werden nicht auf Ihrer Mietwagenrechnung ausgewiesen. Unter www.platepass.com können Sie Ihren Abrechnungsbeleg einsehen und downloaden.
 

Herzerl

Well-Known Member
#31
PlatePass® ist gegen 4,95 US$ Servicegebühr pro Miettag erhältlich mit einer maximalen Gebühr von 24,75 US$ pro Anmietmonat.
Habe jetzt in einer FB-Gruppe gelesen, das wäre wohl jetzt nicht mehr so, daß der Betrag gedeckelt wird!!!???? und wenn ich dann 20 oder 25 mal 4,95 $ zahlen muss, dann wird HERTZ uninteressant!
Bzw. ich leg mir dann auch mal den eigenen SUNPASS zu, allerdings würde ich dann die mobile Variante wählen....
Menno... regt mich voll auf! war so einfach und man brauchte sich keine Gedanken machen.
Alamo oder Hertz mieten, fertig! Habe mich immer drüber aufgeregt, wenn alle wegen einmal Urlaub gleich einen Sunpass Mini gebraucht haben....
 

Arndt

Well-Known Member
#32
Nicht immer jedenn Scheiss glauben der in irgendwelchen FB Gruppen gepostet wird. Da laufen solche Trolle rum, die dann ihr Halbwissen auch noch vehement verteidigen.

Auf der Hertz Seite stehen immer noch die $30 Maximalgebühr.
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
#34
Nicht immer jedenn Scheiss glauben der in irgendwelchen FB Gruppen gepostet wird. Da laufen solche Trolle rum, die dann ihr Halbwissen auch noch vehement verteidigen.

Auf der Hertz Seite stehen immer noch die $30 Maximalgebühr.
Also 30 USD Maximalgebühr gab es ja m.E. nie. Es waren 24,95 USD zzgl. Tax. Und als so großen "Scheiß" und "Halbwissen" würde ich die Information zur Aufhebung der Deckelung nicht bezeichnen. Die amerikanischen Seiten von Hertz zum Platepass sagen nämlich genau das: "You will be charged for each toll at the highest, undiscounted toll rate plus a $4.95 convenience fee for each calendar day when tolls are incurred. There is no maximum PlatePass convenience fee."

Ich wäre mir da eher unsicher, ob nicht die deutsche Hertz-Seite mit der Aktualisierung etwas hinterher hängt. Es gibt ja wohl auch schon Mieter-Berichte, die die aufgehobene Deckelung bestätigen.

Wie auch immer. Ich fand Toll by Plate immer sehr bequem. Die 24,95 $ waren für die Bequemlichkeit angemessen. Den Aufwand für den Transponder möchte ich mir im Urlaub nicht geben. Machen wir halt künftig wieder den "TiPi" und zahlen dort wo es geht in bar. Platepass ist dann das Backup für die Strecken mit elektronischer Abrechnung.
 

Alucard

Well-Known Member
#35
Also so richtig viel Aufwand ist das aber mit dem Transponder auch nicht.
Einfach so ein mobiles Teil mit Saugnäpfen (wiederverwendbar) im nächsten Publix gekauft und dann auf der entsprechenden Internetseite registriert.
Ganzes Verfahren dauert auch nur wenige Minuten ;)
 

Herzerl

Well-Known Member
#36
@MBCSCOUT
Drum fand ich ja auch immer Alamo und Hertz am praktischten. Normalerweise fahre ich keine Sunpass-Lanes und wir zahlen auch immer bar wenn möglich. Aber ein paar Strassen gibt's ja doch, wo man nicht zahlen kann. Okay wenn die 4,95$ nur für den Tag berechnet werden, an dem ich auch Toll zahle, ist es auch wieder okay. Aber wenn es dann so wie bei SIXT ist? Da zahlt man ja dann bei einmaliger Aktivierung für ALLE Tage, egal 8,95 oder so, auch wenn man nur vielleicht einmal eine Tollroad gefahren ist.
@Alucard
Also wenn, dann würde ich zu dem mobilen Sunpass tendieren, sind ja jedes Jahr mind. einmal ein paar Wochen vor Ort.
Einmal registrieren und dann jedes Mal nur die Autonummer ändern?
 

Alucard

Well-Known Member
#37
@Alucard
Also wenn, dann würde ich zu dem mobilen Sunpass tendieren, sind ja jedes Jahr mind. einmal ein paar Wochen vor Ort.
Einmal registrieren und dann jedes Mal nur die Autonummer ändern?
Ist auch kein Akt und geht recht locker via Internet... (aber ist der mobile SunPass nicht dieses grau Plastikteil mit den Saugnäpfen für die Windschutzscheibe, oder reden wir klassisch aneinander vorbei ? ;))
 

Herzerl

Well-Known Member
#39
Wenn ich mir den Schmarrn schon zulege, dann für öfters, also das Saugnapf-Teil :0025:
und dann daheim vergessen..... LACH

Hab ich da nicht mal irgendwo hier so eine tolle ausführliche Anleitung gelesen? Ich find's nicht mehr...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top