Mit dem WoMo durch Kalifornien?

BiMi

Moderator
Moderator
#21
So, ich habe mir nun mal ein paar Gedanken gemacht und stelle jetzt hier mal ein paar "Grobvorschläge" rein.

1. Vorschlag:

Flug nach San Fran
3 Tage San Fran (ohne Auto, wenn gewünscht ein Pkw mieten)
Flug nach Las Vegas, Übernahme WoMo und eine kleine Rundreise starten:

- Zion NP
- Bryce Canyon
- Arches NP (obwohl ich den mal mit einem ? versehe, da er ein wenig abgelegener ist. Kommt denn darauf an, was ihr wollt)
- Monument Valley
- Grand Canyon
- Hoover Damm
- Las Vegas

in Vegas Übernahme eines Pkw und dann Richtung LA. Von LA später die Küstenstraße hoch nach San Fran (obwohl die umgekehrte Richtung günstiger wäre) und Rückflug San Fran!

2. Vorschlag

Flug nach San Fran
3 Tage San Fran (w. o.)
Flug nach Salt Lake City
Übernahme WoMo und fahrt zum Yellowstone. Rückgabe WoMo SLC und Anmietung eines Pkw und Weiterfahrt nach Las Vegas. In Las Vegas übernachten und von dort aus ein paar Tagestouren unternehmen. Danach weiter, wie Vorschlag 1!

3. Vorschlag

Ihr nutzt die gesamten 3,5 Wochen! Flug nach San Fran und Übernahme des WoMo für 21 Tage!
- Yosemite NP über den Tioga Pass und Bishop weiter ins

- Death Valley (Fahrt durch das DV ist im Sommer mit dem WoMo eigentlich nicht erlaubt. Deshalb müsstet ihr dort ganz früh Morgen durchfahren und könntet euch nicht wirklich viel anschauen. Aber vielleicht gibt es heute auch schon andere Möglichkeiten, dass kann dann aber sicherlich Arno beantworten.)

- Las Vegas (Übernachtung auf dem Campground Circus Circus, liegt direkt am Strip)

Dann weiter mit der Rundreise, wie oben im Vorschlag 1. Aber dann zum Schluss nicht wieder nach Las Vegas, sondern Richtung LA und von dort die Küstenstraße hochfahren. Es gibt dort ganz viele schöne Campgrounds auch direkt am Strand. Dort könnt ihr dann immer dort halten wo es euch gefällt und könnt im Meer planschen (aber passt auf den weißen Hai auf! :109:).

Dann fahrt ihr weiter nach San Fran gebt das WoMo ab und geht in euer Hotel. Dann macht ihr für 3-4 Tage noch mal San Fran unsicher! :009:

Das sind nun wirklich erst einmal nur Grobvorschläge. Zwischen den Stationen gibt es natürlich auch noch sehr viel zu sehen, aber das kann man dann ausarbeiten, wenn eure Planung erst einmal soweit steht. Dann können wir uns auch gerne mal treffen und zusammen über den Rand McNally schauen! :109:

Ich habe jetzt ganz bewusst die Route relativ klein gehalten und auch evtl. Zwischenflüge mit eingebaut, damit ihr nicht soviel fahren müsst. Man könnte noch sehr viel mehr einstopfen, aber ich denke mal, dass wollt ihr nicht.

Der Nachteil bei einer Anmietung eines PKw, den man dann in einem anderen Bundesstaat abgibt, ist die Einwegmiete.

Liebe Grüße - Bianca :001:
 

MrMagoo

war mal in Florida
#22
wow, Bianca:002:
Da haste dir aber wirklich Mühe gemacht und wenn jetzt noch günstige Preise dabei stehen würden, müßte Arnolein um seinen Titel "Reise-Guru" bangen.
Sorry fürs OT
 

admin

Administrator
Mitarbeiter
#24
Wirklich prima Vorschläge :007:
Wobei ich persönlich noch ein wenig mehr High Sierra einbauen würde, normalerweise Yosemite, der zu der Zeit aber vermutlich sehr überlaufen sein wird, da kann man dann auch gut über Sequioa/Kings Canyon als Alternative nachdenken. Grundsätzlich ist das aber ja so die klassische Rundreise mit den wichtigsten Highlights.

Bei Las Vegas sollte man bedenken (und prüfen) inwieweit man da mit Marvin glücklich wird, weil es inzwischen einige der großen Casinos gibt, wo Kinder nicht nur nicht in die Spielhallen sondern gar nicht hinein dürfen - wobei ich die Altersgrenze nicht weiß und ob das überhaupt noch so ist. Sollte man klären, sonst wäre das doch ärgerlich.

Bei S. F. kann man auch durchaus schon über das WoMo nachdenken - wir haben es bisher immer als angenehmer empfunden, auf der anderen Seite der GG im Marin County zu wohnen und nur zum Sightseeing nach S. F. hineinzufahren - als Dorfmensch mag ich nicht so gerne in so einer Betonwüste wohnen, denn grün ist es dort ja eigentlich nur im Golden Gate Park und im Presidio.
 

BiMi

Moderator
Moderator
#25
Wirklich prima Vorschläge :007:
Wobei ich persönlich noch ein wenig mehr High Sierra einbauen würde, normalerweise Yosemite, der zu der Zeit aber vermutlich sehr überlaufen sein wird, da kann man dann auch gut über Sequioa/Kings Canyon als Alternative nachdenken. Grundsätzlich ist das aber ja so die klassische Rundreise mit den wichtigsten Highlights.
Das ist mit Sicherheit, mehr als nur eine gute Alternativ. Nur voll, wird es um diese Jahreszeit wohl in allen NPs sein und bestimmt sehr, sehr warm! :009:

Bei Las Vegas sollte man bedenken (und prüfen) inwieweit man da mit Marvin glücklich wird, weil es inzwischen einige der großen Casinos gibt, wo Kinder nicht nur nicht in die Spielhallen sondern gar nicht hinein dürfen - wobei ich die Altersgrenze nicht weiß und ob das überhaupt noch so ist. Sollte man klären, sonst wäre das doch ärgerlich.
Die Casinos sind doch eh nicht so interessant und die Hotels müsste man sich doch anschauen können. Aber da kann Arno sicherlich Antwort geben!

Bei S. F. kann man auch durchaus schon über das WoMo nachdenken - wir haben es bisher immer als angenehmer empfunden, auf der anderen Seite der GG im Marin County zu wohnen und nur zum Sightseeing nach S. F. hineinzufahren - als Dorfmensch mag ich nicht so gerne in so einer Betonwüste wohnen, denn grün ist es dort ja eigentlich nur im Golden Gate Park und im Presidio.
Wie seid ihr denn reingefahren? Wir haben bisher immer auf dem Candelstick CG übernachtet. Der ist zwar mehr als häßlich, aber dort hatten wir einen Shuttle, der uns für 10 $ nach Downtown gefahren hat.
 
3

34238 Sarasota

Guest
#26
Na dann komm ich auch mit Routenvorschlägen:

SF - Sacramento - Lake Tahoe - Yosemite NP - Death Valley - LV - San Diego (dort oder in der Nähe den Relaxaufenthalt) - LA - SF

Die Umgebung von San Diego soll wunderschön sein. Eine Kundin von mir lebt dort und schwärmt total von der Gegend! (ich kenne nur den Zoo)


Und jetzt noch ein ganz konträrer Vorschlag - nämlich von SF Richtung Norden!

SF - entlang der Küste Eureka - Redwood NP - (weiter in Oregon) Newport - Seaside (dort relaxen) - Portland. Von dort Ausflüge zum Mt. Hood und Mt. St. Helens.
Sollte noch genügend Zeit sein dann weiter Richtung Norden zum Olympic NP bis Seattle.

Ich bin da leider kein Maßstab für die Länge der Reise, da ich immer sehr zügig unterwegs bin. Aber die Reise wäre öfters abbrechbar und ausbaubar.
 

admin

Administrator
Mitarbeiter
#27
Wie seid ihr denn reingefahren? Wir haben bisher immer auf dem Candelstick CG übernachtet. Der ist zwar mehr als häßlich, aber dort hatten wir einen Shuttle, der uns für 10 $ nach Downtown gefahren hat.
Mit dem Auto - wir hatten ja noch nie ein WoMo :009: Anbieten würde sich auch die Fähre von Sausalito aus (was man - ebenso wie die Muir Woods, möglichst am Morgen - in der Ecke auf keinen Fall auslassen sollte), nur hätte Frauke's Magen das nicht mitgemacht, die wird ja schon seekrank wenn das Wasser im Glas schwappt :109:

Gewohnt habe ich letztes Mal im Best Western Corte Madeira Inn, hat mir ganz gut gefallen.
Das Holiday Inn Express in der Nähe war auch ok, da waren wir 2 Jahre vorher.
 

claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#28
Mit dem Auto - wir hatten ja noch nie ein WoMo :009: Anbieten würde sich auch die Fähre von Sausalito aus (was man - ebenso wie die Muir Woods, möglichst am Morgen - in der Ecke auf keinen Fall auslassen sollte), nur hätte Frauke's Magen das nicht mitgemacht, die wird ja schon seekrank wenn das Wasser im Glas schwappt :109:

Gewohnt habe ich letztes Mal im Best Western Corte Madeira Inn, hat mir ganz gut gefallen.
Das Holiday Inn Express in der Nähe war auch ok, da waren wir 2 Jahre vorher.
Da gehts mir ähnlich wie Frauke :009: Hollywoodschaukel ist ok :mrgreen: , aber alles andere ...:044:

Wie sieht es denn mit den Parks aus, Seaworld ect? Ich habe bis jetzt von allen gehört das Disney Land wesentlich schöner sein soll als Disney World....
 

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
#29

- Death Valley (Fahrt durch das DV ist im Sommer mit dem WoMo eigentlich nicht erlaubt. Deshalb müsstet ihr dort ganz früh Morgen durchfahren und könntet euch nicht wirklich viel anschauen. Aber vielleicht gibt es heute auch schon andere Möglichkeiten, dass kann dann aber sicherlich Arno beantworten.)
Es ist nicht nur eigentlich nicht erlaubt - es ist überhaupt nicht erlaubt. Passiert irgendetwas, erlischt jeglicher Versicherungsschutz. Daher lieber die Fahrt durch das Death Valley lieber nicht riskieren. Einzige Möglichkeit wäre die I395 weiter bis in den Süden zu fahren und dann die I15 nach Norden in Richtung Las Vegas nehmen. Ansonsten tolle Vorschläge von Bimi.
 

admin

Administrator
Mitarbeiter
#30
Wie sieht es denn mit den Parks aus, Seaworld ect? Ich habe bis jetzt von allen gehört das Disney Land wesentlich schöner sein soll als Disney World....
Wenn Du DisneyWorld aus Orlando gewohnt bist, dann brauchst Du das in L.A. nicht zu besuchen - es sei denn, Du bist Nostalgiker. Erheblich kleiner, alles viel gedrängter und mitten in der Stadt...
Den neuen California Adventure kenne ich noch nicht, ist aber wohl eher etwas für Coaster-Fans - keine Ahnung, ob ihr dazugehört.

SeaWorld ist wohl nichts anderes als in Orlando. Ich liebe SeaWorld, aber in San Diego würde ich sicher eher in den dortigen Zoo gehen, der ja weltberühmt ist.

Grundsätzlich braucht man im Westen die Parks eigentlich nicht so wirklich - nice to have, muss aber nicht zwingend sein. Dort drüben ist die Natur die Sensation - wenn Du mal am Rand des Grnad Canyon gestanden hast, durch den Antelope gekraxelt bist oder das Yosemite-Tal zwischen Half Dome und El Capitan auf Dich hast wirken lassen, dann sind solche gebauten Attraktionen mit einmal ziemlich klein und mickrig. Ist jedenfalls uns immer so gegangen - und den meisten, die ich kenne und die das erlebt haben.
 

admin

Administrator
Mitarbeiter
#31
Habe gerade nochmal wegen Kids in L. V. gestöbert. Beim Bellagio (wo ich das wusste) heißt es:
Parents take note: Children under 18 are only allowed on the property if staying at the hotel, and families with children are encouraged to stay elsewhere.
Ansonsten heißt es:
The minimum drinking age in Las Vegas is 21, and the minimum gambling age is 21. Minors are not allowed in the casino gaming areas. A rule of thumb, if there is a slot machine nearby your kids are most likely not welcome. However, children are allowed to walk through the casino, as long as they do not stop. You will be reminded of this as you make your way through the casino with children.
Wie jeder weiß, der schon mal in Vegas war gibt es so gut wie keinen Weg zum Zimmer, zum Buffetrestaurant oder sonstwohin, der nicht irgendwie durchs Casino geleitet wird.

Sollte man sich also wirklich überlegen, ob man das mit Kids genießen kann.
 

Mike.P

Well-Known Member
#33
Jetzt geb ich auch noch ein bisserl Senf dazu.

Jetzt lese ich aber auch die ganze Zeit Kalifornien - was wollt Ihr 3,5 Wochen in CA??? Oder meint Ihr eh dann auch Nevada, Utah, Arizona und die anderen SW-Staaten?

Die Vor- und Nachteile vom WoMo habt Ihr ja schon herausgearbeitet. Meiner Meinung nach ist ein Hotel gemütlicher - nur wenn ich an das ewige Kofferschleppen jeden Tag denke - wäre mir vielleicht ein WoMo doch lieber. Nur bei 4 Leuten wird es im Auto dann auch schon eng - mit Kühlbox und dem anderen Sachen - oder Ihr nehmt Euch halt einen 7-Sitzer.

Die meisten Attraktionen im Western erreichst Du ganz leicht mit dem WoMo - oder wollt Ihr zur Wave auch?

Eine 3 Wochen Rundreise findest auch bei mir auf der Webseite bei USA 2004. Hier ist die Karte dazu.

1 1/2 Wochen zum relaxen im Westen finde ich Zeitverschwendung - da gibt es soooooooooooooooooooo viel zu sehen.

In LA habt Ihr neben der Disney (hat mir persönlich nicht so gut gefällt wie in FL) noch Universal, Knott's Berry Farm, Six Flags Magic Mountain (für Achterbahnfans), die Queen Mary usw.

Gut gefallen hat mir auch die Sea World in San Diego. Dort findet Ihr jetzt auch einen Flugzeugträger zum besichtigen.

Mehr fehlt mir derzeit nicht dazu ein
 

claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#34
Tagelang aufhalten wollen wir uns in LV ja nicht und sollte meinen Göttergatten und mich die unbändige Lust packen ein Spielcasino aufsuchen zu müssen, bleiben die Jungs halt mal alleine (was sie sicher nicht wirklich stört :mrgreen: ) ! Ganz ohne den Besuch eines Parks wie Disney oder ähnliches werden wir wohl nicht auskommen, Marvin liebt die Besuche dort :0141: ! Ich könnte gut drauf verzichten :009: !

@ Mike... Natürlich nicht nur CA, aber auf jeden Fall möchte ich ans Meer und dort auch den ein oder anderen Tag relaxen. Auch solche Dinge gehören für mich zu einem Urlaub dazu :0391: !
 

Schekolin

Well-Known Member
#38
Auch meine Meinungen dazu: Also Disneyland kannst du dir sparen, wenn du Disneyworld kennst, wie schon erwähnt- du wirst nur enttäuscht sein. Aufgebaut genau gleich (übrigens auch Eurodisney, alles im Freien, nur hat man eben in frankreich vergessen, dass das Wetter anders ist als in Kalifonien oder Florida, da sitzt man dann bei schneefall in den offnen Restaurants).

Knott´s Berry Farm und Six Flags kann ich auch nur wärmstens empfehlen, hat mir total gut gefallen (ist aber auch schon eine Ewigkeit her, oh Gott, ich Überlege, das ist schon 20 Jahre her :0096: , so alt bin ich schon! Somit bin ich da viuelleicht auch nicht gerade auf den neusen Stand.

Bezüglich Las Vegas und Kinder: Wir haben dies bewusst ohne Kind gemacht (hätten sich die Großeltern nicht geopfert, wären wir nicht dorthin geflogen) und wir waren wirklich froh darüber. Vor 20 Jahren war es üblich, dass in den Casinos massenhaft Kinder waren (ist mir die dicke Mami noch gut in Erinnerung, vor sich das Getränk, den Kinderwagen, die recht Hand am Arm des "Banditen" und in der linken Hand hielt sie ihr Jüngstes) , das gibt es jetzt gar nicht mehr. Kinder dürfen nur mehr auf schnellstem Weg von der Eingangshalle durch die Lobby zu den Aufzügen marschieren und das auch in Begleitung der Eltern, das ist wirklich rigoros und wird auch eingehalten, auch keine "Halbwüchsigen" sind zu sehen. Es ist auch angeschrieben, dass man mit "strollers" auch nicht hineinkann (also nix mit: Nachwuchs schlummert eh friedlich, ich spiel mal ´ne Runde).
Auch die Abendshows sind für Kinder nicht geeigent (und würden sie auch nicht interessieren denke ich mal).
 

claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#40
Wie gesagt, sooo lange werden wir uns LV nicht aufhalten, außerdem sind unsere Kinder ja schon älter und können dann auch mal einen Abend alleine bleiben :0141: !
 
Top