New York - Great Smoky Mountains - Miami ...und alles dazwischen

brezelman

Well-Known Member
#1
moin zusammen,

ich schlage mich jetzt schon länger mit dem Problem rum, wie ich am günstigsten, kürzesten und kurzweiligsten in die USA und dann dort in die Great Smoky Mountains (GSM) komme.

Schwierig ist es auch, weil wir sehr gerne wieder mit dem Lufthansa A380 fliegen wollen. Grund dafür sind die XL Sitze mit 2 normalen daneben.

2 Möglichkeiten bieten sich aktuell.

1. https://goo.gl/maps/5ihemqnMYM72
Flug nach NYC - Runter über Washington bis Myrtle Beach - dann rüber GSM - da ein paar Tage Pause und zurück nach NYC

2. https://goo.gl/maps/jUJot1rDyLS2
Flug nach Miami - Fahrt an der Küste bis Myrtle Beach - dann rüber GSM - da ein paar Tage Pause und zurück über Washington bis NYC

Beides ist mit LH A380 Flügen möglich. Letzteres erscheint eine gute Idee, allerdings kostet Gabelflug und Einwegmiete auch wieder einiges extra.
Flüge mit "wem auch immer" nach Atlanta (oder so) hab ich nur kurz ins Auge gefasst, weil halt nicht LH A380 und teurer.
Eine Einweg-Fahrt von NYC nach Memphis mit Inlandsflug zurück nach NYC hab ich auch schon überlegt, aber 400€ find ich zuviel für diesen Inlandsflug. Ich dachte immer die sind günstiger.

Frage also: Hat noch jemand eine gute Idee, wie wir so günstig und schnell wie möglich in die USA kommen und dann weiter in die GSM?
Das ist das eigentliche Ziel mit mehreren Tagen Aufenthalt (inkl. Natur, Wandern, Schwarzbären und remmidemmi in Gatlinburg, Dollywood usw).
... und was sind die Must See´s auf der Fahrt von NYC und Miami in die GSM??? ??

Vielen Dank an alle die Tipps haben.
 

brezelman

Well-Known Member
#4
Also JFK hin und MIA zurück ist flugtechnisch sogar günstiger als wenn wir von NY wieder zurückfliegen würden.
Am günstigsten wäre natürlich beides von MIA zu machen, aber das passt dann nicht zur Route und ist zu viel Fahrerei....oder? Na mal sehen.

Das Auto von Nord nach Süd ist übrigens teurer als umgekehrt.
 

brezelman

Well-Known Member
#7
moin Claudia,

geht ja bald los bei Euch, oder? Steht die Tour? Noch Fragen offen? Wir können gerne noch snacken (nicht ganz uneigennütziges Angebot ;-) )
 

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
#9
Also JFK hin und MIA zurück ist flugtechnisch sogar günstiger als wenn wir von NY wieder zurückfliegen würden.
Am günstigsten wäre natürlich beides von MIA zu machen, aber das passt dann nicht zur Route und ist zu viel Fahrerei....oder? Na mal sehen.

Das Auto von Nord nach Süd ist übrigens teurer als umgekehrt.
Richtig - da New York die höchsten Preise in den USA hat
 

Arndt

Well-Known Member
#14
Ich hatte es vor einigen Jahren auch schon erlebt, dass die Auto ab EWR um bis zu 20% günstiger waren als ab JFK oder NY downtown. Damals kam ab NYC noch ein dicker Steuerzuschlag auf die Wagenmieten.
 

Arndt

Well-Known Member
#16
Ja, bestimmt. Muss in den 90ern gewesen sein. Damals war in den Katalogen noch die Unterscheidung: Florida, Westen (Kalifornien, Arizona und Nevada), New York und restliche USA.
 

Texasranger

Well-Known Member
#18
Schöne Tour.
Mir haben die GSM nicht besonders gefallen. Ich fand sie nicht besonders spektakulär, obwohl sogar "Indian Summer" war. Bewaldete Hügel, kleine Wasserfälle, viele kranke Bäume, viel Nebel. Cades Cove total überfüllt, Stop and Go - Stoßstange an Stoßstange. Es gibt viele schönere Ecken in Europa.
Ganz ehrlich. Ich würde sie entfallen lassen und stattdessen die Outer Banks reinnehmen. Aber ist Geschmackssache.
Gruß Texasranger
 

Ninne

Well-Known Member
#20
Wir haben den Weg von NYC nach Miami 2010 gemacht. Irgendwo ist hier auch noch ein Reisebericht.... (10 Staaten in 10 Tagen oder so...)
Was mir damals unheimlich gut gefallen hat, waren die Cumberlandfalls in Kentucky. Da würde ich immer wieder eine Abstecher hin machen.
Die Smokeys waren toll... wenn auch die Hitzewelle damals uns viel "kaputt" gemacht hat und meine Große irgendwann mal anmerkte: wann sind wir endlich aus der Eifel raus :022:

Der Scenic Drive durch den Shenandoah zieht sich sehr und ist meiner Meinung auch wenig spektakulär... das kommt einem deutschen Wald echt nah... den würden wir nicht mehr fahren.

Ansonsten liest sich das doch prima
 
Top