Reiseführer Florida

Biene1

Well-Known Member
#21
Allerdings suchen wir immer noch den im Iwanowski's erwähnten Ort Santa Maria.... Insel, die aus Träumen geboren...:lach:
Wir haben uns auch den Aldi Reiseführer geholt. Ist für den Preis wirklich gut.
Natürlich geht aber nichts über die Tips und Infos hier aus dem Forum :002:

Lach, hast Du es auch entdeckt? Steht im Eingangs erwähnten Buch :093: und ist damit schon der 2. Fehler.Ich bleib jetzt bei meinen selbst recherchierten Infos hier und im Netz allgemein. Oder allenfalls online Broschüren oder kostenlosen Broschüren, die auch hier nach D recht zügig versandt werden. Das Aldi Buch hab ich in Gö hier nicht gefunden bzw. war es evtl. schon ausverkauft.
 

Ninne

Well-Known Member
#22
Dazu kann ich sagen, dass ich mir 2003 vor unserer ersten Florida Reise einen Iwanowski gekauft habe und wir u.a. auch einen "Geheimtipp" dort besucht haben.

Das war damals in der Nähe von Cape Coral ein Tierpark (bin mir nicht sicher :Everglades Wonder Gardens (?)), der sich damit rühmte u.a. den größten Alligator (ich glaube er hieß "Big Joe") zu beherbergen.

Dort angekommen löhnten wir also den Eintritt und machten uns voller Freude auf in den "Park". Ich war schockiert, wie die Tiere dort gehalten wurden. Alligatoren lagen auf
nacktem Beton übereinandergestapelt... eine Eule saß in einem Minikäfig auf der nackten Erde, die Otter saßen in Ihren eigenen Exkrementen ohne Wasser in Betonbecken... ganz ganz schlimm. Flamingos mit halb zerupftem Gefieder usw.
Das schönste war dann, dass uns direkt hinter dem Eingang von einem Mitarbeiter mitgeteilt wurde: tut uns schrecklich leid, aber Big Joe ist vor einer Woche verstorben... ist klar.

Als ich wieder zu Hause war, habe ich eine Email an den Verlag geschickt und mal meine Meinung inklusive Bildern mitgeteilt, dass man so schlimme Verhältnisse, wie die Tiere dort gehalten würden, wohl nicht als Geheimtipp bezeichnen könne... und man diesen Park aus dem Reiseführer herausnehmen solle, damit nicht noch mehr Menschen diesen Park mit Ihren eintrittsgeldern unterstützen...

Als Antowort bekam ich dann: Es täte ihnen sehr leid, aber man könne ja wohl nicht erwarten, dass jeder Tipp, welcher in einem Reiseführer aufgeführt wird, auch wirklich vorab getestet worden sei. äh?

Somit war Iwanowski für mich gestorben! Ich verlasse mich lieber auf die Erfahrungsberichte hier aus dem Forum, damit bin ich seitdem am besten gefahren!
 

beekone

Active Member
#26
Der Marco Polo geht immer - Die Insider Tipps sind ganz OK - Die Highlights passen ziemlich gut - vom Sunset Pier KW bis zu den Austern in Apalachiola .wink:
 

Florida12

Well-Known Member
#27
Dazu kann ich sagen, dass ich mir 2003 vor unserer ersten Florida Reise einen Iwanowski gekauft habe und wir u.a. auch einen "Geheimtipp" dort besucht haben.

Das war damals in der Nähe von Cape Coral ein Tierpark (bin mir nicht sicher :Everglades Wonder Gardens (?)), der sich damit rühmte u.a. den größten Alligator (ich glaube er hieß "Big Joe") zu beherbergen.

Dort angekommen löhnten wir also den Eintritt und machten uns voller Freude auf in den "Park". Ich war schockiert, wie die Tiere dort gehalten wurden. Alligatoren lagen auf
nacktem Beton übereinandergestapelt... eine Eule saß in einem Minikäfig auf der nackten Erde, die Otter saßen in Ihren eigenen Exkrementen ohne Wasser in Betonbecken... ganz ganz schlimm. Flamingos mit halb zerupftem Gefieder usw.
Das schönste war dann, dass uns direkt hinter dem Eingang von einem Mitarbeiter mitgeteilt wurde: tut uns schrecklich leid, aber Big Joe ist vor einer Woche verstorben... ist klar.

Als ich wieder zu Hause war, habe ich eine Email an den Verlag geschickt und mal meine Meinung inklusive Bildern mitgeteilt, dass man so schlimme Verhältnisse, wie die Tiere dort gehalten würden, wohl nicht als Geheimtipp bezeichnen könne... und man diesen Park aus dem Reiseführer herausnehmen solle, damit nicht noch mehr Menschen diesen Park mit Ihren eintrittsgeldern unterstützen...

Als Antowort bekam ich dann: Es täte ihnen sehr leid, aber man könne ja wohl nicht erwarten, dass jeder Tipp, welcher in einem Reiseführer aufgeführt wird, auch wirklich vorab getestet worden sei. äh?

Somit war Iwanowski für mich gestorben! Ich verlasse mich lieber auf die Erfahrungsberichte hier aus dem Forum, damit bin ich seitdem am besten gefahren!
Ich glaube da erwartet ihr zuviel. Ein gedruckter Reiseführer kann niemals aktuell sein. Nachfolgende Auflagen übernehmen zu großen Teilen die Informationen der Vorgänger und werden nur ergänzt. Es geht ja garnicht anders. Selbst wenn jede Attraktion besucht werden würde vergeht zwischen dem Besuch und dem Druck meist mindestens ein Jahr.
Ich schwöre nicht auf Iwanowski aber ich finde ihn doch sehr brauchbar- bin mir aber auch bewusst, dass jeder Reiseführer seine Schwächen hat. "Live-Berichte" wie hier im Forum sind natürlich teils aktueller aber auch genauso sehr individueller. Die Mischung machts!:007:
 

Ninne

Well-Known Member
#28
Wir waren damals absolute Florida Frischlinge und dieser Park war als supertoller Geheimtipp deklariert. Dann einen Park vorzufinden der dermaßen heruntergekommen und die Tiere sind unter solch schlimmen Zuständen gehalten werden war ... schockierend. Natürlich weiss ich, dass nicht alle Angaben ständig überprüft werden, vielmehr hat mich die Antwort des Verlages geärgert...
 

Florida12

Well-Known Member
#29
Normalerweise freuen sich die Verlage/Lektoren ja über jeden Fehler den man ihnen mitteilt von daher ist es schon ungewöhnlich. Das stimmt!

Vielleicht haben sie es so aufgefasst, dass du ihnen vorgeworfen hast sie würden Tierquälerei unterstützen? Wer weiß :).
 

Ninne

Well-Known Member
#30
Ich habe das schon eindeutig formuliert. Naja, ist ja auch wurscht. Das Forum ist für mich der aktuellste Reiseführer, den ich ebenfalls überall mit hinnehmen kann UND der mir sogar antwortet wenn ich mal eine Frage habe. Okay, manchmal ist er sehr umfangreich und wird auch schonmal frech ;) aber man kann ja nucht alles haben :grin:
 

Biene1

Well-Known Member
#31
Ich glaube da erwartet ihr zuviel. Ein gedruckter Reiseführer kann niemals aktuell sein. Nachfolgende Auflagen übernehmen zu großen Teilen die Informationen der Vorgänger und werden nur ergänzt. Es geht ja garnicht anders. Selbst wenn jede Attraktion besucht werden würde vergeht zwischen dem Besuch und dem Druck meist mindestens ein Jahr.
Ich schwöre nicht auf Iwanowski aber ich finde ihn doch sehr brauchbar- bin mir aber auch bewusst, dass jeder Reiseführer seine Schwächen hat. "Live-Berichte" wie hier im Forum sind natürlich teils aktueller aber auch genauso sehr individueller. Die Mischung machts!:007:
Hier in den genannten eindeutigen Falschangaben ging es in zumindest 2 Punkten allerdings eben nicht um veraltete oder nicht aktuelle Information. Hier wurden schon wichtige und innerhalb von 2 min. von jedem Netz, also auch für das Inwanowski-Redationsteam. überprüfbare Informationen nicht korrekt genannt.

Ich hatte mir diesen 101 Reiseführer (bestehend aus jeweils einer Doppelseite zu ich glaub 22 Orten/Gebieten plus einige Seiten allg. Infos) auch explizit wegen dem in anderen Reisenführern doch schwer zu findenden Bericht zu Anna Maria Island gekauft....und muss nach wenigen Zeilen feststellen, das der Hauptort und einer der drei Strände Anna Maria dort als Santa Maria bezeichnet wird. Gleiches bei der Geschichte zum Dali Museum. Ich finde das unprofessionell, schlecht recherchiert und wird durch Ninnes Bericht bestätigt.
 

Florida12

Well-Known Member
#32
In allen Ehren aber wegen zwei Fehlern den ganzen Reiseführer als schlecht recherschiert und unprofessionell zu bezeichnen ist doch ziemlich überzogen- finde ich. Fehler passieren egal wie groß oder wie klein sie sind. Ich kenne kaum ein Buch indem ich keinen Rechtschreibfehler, Zeichsensetzungs- oder Ausdrucksfehler finden würde.
 

Biene1

Well-Known Member
#33
Nun, das sind die Fehler, die bisher allein hier im Forum drei Laien aufgefallen sind... Und wenn Du in einem Duden Rechtschreibfehler, Zeichensetzungs- oder Ausdrucksfehler findest, wärest Du vermutlich genauso wenig erbaut, wie ich persönlich falsche Informationen/Sachstände in einem Sachbuch zu finden ;)
 

Florida12

Well-Known Member
#34
Nun, das sind die Fehler, die bisher allein hier im Forum drei Laien aufgefallen sind... Und wenn Du in einem Duden Rechtschreibfehler, Zeichensetzungs- oder Ausdrucksfehler findest, wärest Du vermutlich genauso wenig erbaut, wie ich persönlich falsche Informationen/Sachstände in einem Sachbuch zu finden ;)
Ich weiß ja das Fehler passieren von daher bin ich da eher entspannt. Ein Buch/Text etc. erspart ja nicht das eigenständige Denken und Rekapitulieren:007:.
Aber es soll ja Leute geben die selbst den Kellner anschnautzen wenn sie einen Fehler in der Speisekarte finden:0025:.
 

Claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#35
Naja, wir wissen von diesen 2 Fehlern :0141: Letztlich kann ich als Käufer einen gut recherschierten Reiseführer erwarten, sollte dies einmal nicht der Fall sein und ich mache den Verlag darauf aufmerksam, so kann ich zumindest eine professionelle Antwort erwarten und nicht ein Schreiben dass nach beleidigte Leberwurst klingt :0141: Fehler kann/darf jeder machen, die Frage ist aber dann doch auch wie gehe ich damit um und bin ich bereit daran zu arbeiten :001:
 

Florida12

Well-Known Member
#36
Naja, wir wissen von diesen 2 Fehlern :0141: Letztlich kann ich als Käufer einen gut recherschierten Reiseführer erwarten, sollte dies einmal nicht der Fall sein und ich mache den Verlag darauf aufmerksam, so kann ich zumindest eine professionelle Antwort erwarten und nicht ein Schreiben dass nach beleidigte Leberwurst klingt :0141: Fehler kann/darf jeder machen, die Frage ist aber dann doch auch wie gehe ich damit um und bin ich bereit daran zu arbeiten :001:
Solange ich das Anschreiben und die Antwort nicht gesehen habe kann ich nicht genau sagen wer die beleidigte Leberwurst spielt:003:.
 

Claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#37
Solange ich das Anschreiben und die Antwort nicht gesehen habe kann ich nicht genau sagen wer die beleidigte Leberwurst spielt:003:.
Nun ich gehe davon aus, daß Nina den Inhalt wortgetreu bzw. inhaltlich richtig wiedergegeben hat :0141: und die Antwort ist alles andere als professionell und kundenfreundlich! Was solls, gibt Anbieter genung und da wird sicher jeder fündig werden :001:
 

Biene1

Well-Known Member
#38
Ich weiß ja das Fehler passieren von daher bin ich da eher entspannt. Ein Buch/Text etc. erspart ja nicht das eigenständige Denken und Rekapitulieren:007:.
Aber es soll ja Leute geben die selbst den Kellner anschnautzen wenn sie einen Fehler in der Speisekarte finden:0025:.
Das ich eher nicht zu den pingeligen Menschen gehöre, kannst Du hier auch nachlesen. Nachdem Gerda einen
Fehler entdeckte, hatte ich auch darüber hinwegsehen wollen.

In der Regel informiere ich mich vorab sehr genau zu einem Ort/einer Sache, die mich interessiert. Ein Buch erstehe ich in der Regel dann, um mein Wissen zu vertiefen/erweitern. Was mich ärgert bzw. enttäuscht ist, wenn ich feststellen muss, dass dies eben mit diesem Reiseführer nicht der Fall ist, eher im Gegenteil...
 

Florida12

Well-Known Member
#39
Vielleicht bin ich da auch viel entspannter (geworden) da ich von berufswegen tagtäglich mit den haarsträubensten Rechtschreib-, Zeichen- und Ausdrucksfehlern beglückt werde:009:.
 
Top