Restaurant The Pot > furchtbar

TiPi

Moderator
Moderator
#41
Wie mans nimmt Tipi, dann müsste ich jetzt die "deutsche" Esskultur auf Döner und Pommes mit Mayo reduzieren, oder? :taets:

lg

Emily
Mit Esskultur ist nicht die Speise gemeint, sondern die Art des Essens incl. Ambiente.
(Wartesaalatmosphäre, Essen kleinschneiden und nur mit einer Hand essen wobei die andere Hand auf dem Schoß liegt, Eistee zum Dinner :wuerg:, Eis in den Rotwein, etc.) Alles schon erlebt! :0092:
 

Emily01

Well-Known Member
#42
Mit Esskultur ist nicht die Speise gemeint, sondern die Art des Essens incl. Ambiente.
(Wartesaalatmosphäre, Essen kleinschneiden und nur mit einer Hand essen wobei die andere Hand auf dem Schoß liegt, Eistee zum Dinner :wuerg:, Eis in den Rotwein, etc.) Alles schon erlebt! :0092:
Alles klar, das habe ich dann mißverstanden. Die Wartesaalatmosphäre kannst du dir aber durch die Wahl des richtigen Restaurants ersparen und das hätte ich jetzt auch nicht als typisch amerikanisch betrachtet. Wie schon in einem meiner Vorposts erwähnt, war ich gerade in letzter Zeit von der Einrichtung so mancher Kettenrestaurants vergleichsweise positiv überrascht.

Deine Beobachtungen bezüglich klein schneiden kann ich bestätigen, bis auf das Eis im Rotwein (gruselig, ist mir noch nie passiert), aber Eistee zum Dinner ist wiederum persönliche Präferenz, oder? Und andere Länder, andere Sitten. Mancherorts zählt Rülpsen zum guten Ton und man bezeichnet diese Länder auch nicht pauschal als "esskulturlos". :0141:

lg

Emily
 
#43
Die Esskultur in USA ist ja größtenteils alles andere als aufregend. Bei dem Fondue haben sie einen 3/4 Liter Rotwein dazu gemischt. Die Shrimps usw. waren braun und es war ekelhaft. Ich hab vor dem Lokal gekotzt!! Reicht Dir die Info (wollte Euch genauere Ausführungen ersparen).
Ja dann musst Du mal Shrimps in Thailand essen. Die kommen nicht mal mehr aus dem Meer. Ein umgepflügtes Reisfeld und dann tief ausgebuddelt
gefüllt mit Wasser + Salz und jede Menge Chemikalien (steht überall Bayer drauf) Na Prost Mahlzeit
 

claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#44
Mit Esskultur ist nicht die Speise gemeint, sondern die Art des Essens incl. Ambiente.
(Wartesaalatmosphäre, Essen kleinschneiden und nur mit einer Hand essen wobei die andere Hand auf dem Schoß liegt, Eistee zum Dinner :wuerg:, Eis in den Rotwein, etc.) Alles schon erlebt! :0092:
Essen kleinschneiden ist eben dort so Sitte, sicher werden sie sich über unsere Art des Essens ebenso wundern bzw. sie bemängeln :0141:. So ist eben andere Länder andere Sitten! Schlecht gegessen, Wartesaalatmosphäre ect. hatte ich den USA auch schon aber ebenso in Deutschland, Schottland, England, Schweden usw. :001:
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sunrise2

Guest
#45
Lieber das als die dt. Steaks. Gestern haben wir wieder gegrillt, leckere New York Strips (Rumpsteak) jedes 500g. Bei Costco 5 St. für $33.
Die Dinger waren zart wie Butter und besser als jeses Steak was ich je in dt. gegessen habe, egal zu welchen Preis.
Also Filetsteak schmeckt mir in Deutschland viel besser, so zart und schmackhaft habe ich das in den USA noch noch gegessen.
 

Fuzzy

Well-Known Member
#46
Pfaaaaaa Jungs und Mädls... Ich sags euch... Ich war gestern bei einem Chinesen in Wien... Gott war mir übel... Ich habe gleiche den Flug storniert weil wenn die das schon in Wien nicht können wie ist das dann erst dort?
Aja und beim Maci letzte Woche waren die Pommes sehr "letschert" darauf habe ich mir gleich "Dosenfutter" für unseren Urlaub besorget weil wenn es bei einem Maci so ist das wird das in den ganzen USA so sein....

------------------------
Jetzt mal den Sarkasmus beiseite, WTF soll das?
Bist Allergisch auf irgendwas und weißt es nicht das du kotzen musst? oder warum isst man soviel von was was ja scheinbar eh nicht geschmeckt hat?
 
S

Sunrise2

Guest
#47
Mit Esskultur ist nicht die Speise gemeint, sondern die Art des Essens incl. Ambiente.
(Wartesaalatmosphäre, Essen kleinschneiden und nur mit einer Hand essen wobei die andere Hand auf dem Schoß liegt, Eistee zum Dinner :wuerg:, Eis in den Rotwein, etc.) Alles schon erlebt! :0092:
Oder Hähnchen in die Hand nehmen Bähhh, das machen wir doch auch, ich liebe es mit Messer und Gabel zu essen.

Man schneidet das Fleisch und dann isst man weiter, wie die Amerikaner, so liebe ich das auch.
 
#48
Sagt mal ist Euch Weihnachten nicht bekommen, oder liegen Euch die getrockneten Rosinen schwer im Magen :009: :taets:
Ich fand es jetzt nicht so schlimm wie Stephan seinen Unmut über dieses Restaurant geäußert hat. Und das die Esskultur der Amis zu wünschen übrig läßt, steht m. E. ja wohl ausser Frage :109:
Es kommt relativ selten vor, dass ich mit einem Schalke-Fan einer Meinung bin :009: In diesem Fall stimme ich Dir voll zu. :007:

Ich war auch schon 2 x dort. Und beide Male war es grottenschlecht. Vielleicht mögen die Amerikaner es ja so. Wie könnte der Laden sonst überleben ?
 
Zustimmungen: TiPi
#53
"Melting Pot" klingt toll! Schmelzen kann man ja theoretisch alles: von den einfachen Dingen wie Eis und Butter bis hin zu den komplizierteren Dingen wie Steine oder Stahl..... Aber man sollte es dem Fachmann überlassen :mrgreen:
Geschmolzenen Käse sollte man doch lieber dort essen wo man etwas davon versteht: in der Schweiz (oder selber machen):009:
Schiebt euch doch in den USA ein richtig schönes "medium Sirloin Strip Steak", ein paar BBQ Spare Ribbs oer wie auch schon erwähnt Seafood rein :007: Uebrigens gibt es in Florida viele Einwanderer aus Mittelamerika, auch die wissen wie man den Kochlöffel schwingt.
Ich habe bei mehreren USA Aufenthalten in fast allen Teilen des Landes vieleicht zwei oder drei mal Pech gahabt mit dem Essen. Ansonsten war ich eigentlich immer zufrieden mit dem gebotenen.
Fastfood Läden meide ich lieber, wenn möglich, denn die sind auch nicht besser oder meist eher schlechter als bei uns in Europa.
Ein gutes Sandwich kann man sich übrigens auch in fast jedem Supermarkt nach eigenen Wünschen zusammenbauen lassen. Schmeckt auch immer gut.
 
Top