• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tipp Rezepte für Pulled Pork, Beef, Turkey, Chicken oder was man sonst im Slow Cooker machen kann

wesus365

Well-Known Member
#1
Wer hat Rezepte für leckere Gerichte, die man im Slow Cooker bzw. Crockpot zubreiten kann? Ich habe mir so ein Teil zugelegt.
Freue mich auf eure Vorschläge.
Vielen Dank!
Ute

PS.: Selbstverständlich habe ich bereits nach Rezepten gegoogelt und auch gefunden. Mich interessieren eure erprobten Rezepte.
 

Ninne

Well-Known Member
#2
für den 3,5 Liter Pott:

1,5 kg Schweinenacken mit Knochen am Stück.

Mit braunen Zucker und Lieblingsgewürz einreiben (ich nehme immer das hier: https://www.ankerkraut.de/pull-that-piggy-bbq-rub) und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Morgen ab damit in den Slowcooker mit einem Schuss Apfelsaft und Essig (Fingerhut). Bis Abends auf Medium kochen, zwischendurch wenden. Abends dann rausholen und zerzupfen und ev das Fett entsorgen.

Mit BBQ Sauce (ich hab schon oft welche selber gemacht, nehme aber auch ganz gerne mal die von Bulls Eye) vermischen und bei Bedarf auf Low warmhalten.

Irgendwo hier hatte ich auch mal ein Rezept für Applebutter gepostet... Versuch es bitte mal mit der Suche oben rechts ;-)

:001:
 

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
#3
Applebutter. ca. 1,5 kg Äpfel, schälen und in Stücke schneiden, Brauner Zucker nach eigenem Maß, das Mark einer Vanilleschote, 1 Zitrone frisch gepresst. Äpfel mit Zucker vermischen und in den Pott geben, Vanille zufügen und mit dem frisch gepressten Zitronensaft beträufeln. Deckel drauf, mittlere Stufe ca. 4 Stunden - danach mit dem Stabmixer in die gewünschte Konsistenz bringen - feddisch - ich liebe es dann noch warm :)

 

Ele

Well-Known Member
#5
Spareribs:

Ribs ggf. enthäuten, mit Lieblingsrub einreiben (in meinem Fall "Magic Dust"von Ankerkraut), in Klarsichtfolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank packen.

Am nächsten Tag mit BBQ-Sauce einpinseln, Boden des Slowcookers mit Apfelsaft bedecken, einen Schuss Essig dazu, wer mag auch etwas Liquid Smoke, Ribs hochkant in den Slowcooker stellen und dann stundenlang garen (ich mache das immer Pi mal Daumen, meistens eine Stunde high, danach etwa 6 Stunden low).

Mmmhhhh, muss ich dringend mal wieder machen.
 

Ele

Well-Known Member
#6
Nachtrag:
Wenn man die Ribs mit der fleischigen, mit BBQ-Sauce bestrichenen Seite, an die Wände des Slowcookers lehnt, werden sie richtig knusprig.

Ansonsten zum Schluss noch kurz im Backofen anknuspern.
 
F

floridamummel

Guest
#7
Ich brate den Schweinenacken fürs pulled pork vor dem slow cooker Einsatz noch mal scharf an. So bekommt das Fleisch mehr Aroma.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 
H

Heeeschen

Guest
#13
Ich finde Pulled Pork geht nicht ohne Cola - das gehört einfach im Original dazu. Und Goulasch ohne Röstaroma kann ich mir auch nicht vorstellen :0025:
 
J

Jochen

Guest
#15
Dir Röstaromen bekommt man aber durchs Anrösten der Zwiebeln, des Tomatenmarks und des Paprikas. Das Fleischanbraten hingegen ist für die Konsistenz des Fleisches wichtig; auf den Geschmack des Endproduktes hat es eher weniger Einfluß.
Ich hoffe Du meinst nicht das Ammenmärchen mit dem Schließen der Poren :0141: - und die Konsistenz wird im Slowcooker eigentlich immer butterzart.

Ich finde Pulled Pork geht nicht ohne Cola - das gehört einfach im Original dazu
Ich habe noch nie Cola in Zusammenhang mit Pulled Pork benötigt - wofür soll das gut sein?
 

malone

Well-Known Member
#17
H

Heeeschen

Guest
#18
Ich hoffe Du meinst nicht das Ammenmärchen mit dem Schließen der Poren :0141: - und die Konsistenz wird im Slowcooker eigentlich immer butterzart.



Ich habe noch nie Cola in Zusammenhang mit Pulled Pork benötigt - wofür soll das gut sein?
Ist Bestandteil vieler amerikanischer PP-Rezepte. Macht das Fleisch schön mürbe und gibt den süsslichen Geschmack - probiers mal :)

@malone: mir gelingt auch Röstaroma ohne Zwiebeln und Paprika - meins kommt durchaus auch vom Fleischanbraten und Ablöschen mit Wein oder Brühe oder ... :) und in Bezug auf das Porenschliessen gebe ich Jochen Recht!
 
J

Jochen

Guest
#19
Ist Bestandteil vieler amerikanischer PP-Rezepte. Macht das Fleisch schön mürbe und gibt den süsslichen Geschmack - probiers mal :)
Ich steh da nicht so auf den süßlichen Geschmack, mag es lieber etwas pikanter deshalb kommt auch eher schärfere BBQ-Sauce zum Einsatz. Und mürbe wird das Fleisch im Crockpot eh, dafür braucht man keine Zusätze.
Da spielt vermutlich der alte Aberglaube mit das Cola ja Fleisch zersetzen würde :muha:
 
H

Heeeschen

Guest
#20
Nein Aberglaube spielt da keine Rolle - aber google mal nach Cola-Braten, da findest Du die Erklärung, warum man die Brause als Zusatz nutzt.