San Francisco

J

Jochen

Guest
#1
Wir haben unseren diesjährigen USA-Urlaub ja in San Francisco begonnen. Da wir dort 5 Tage geblieben sind und nicht nur die typischen Touri-Orte sondern auch etwas drumherum sehen wollten haben wir keine Hotel genommen sondern ein kleines Haus gemietet (Sunset Vacation Rental - VRBO 327428 - 2 BR San Francisco House in CA, Rent a Whole House, Not an Apartment - Free Long Distance).
Das Haus war in einer ganz normalen Wohngegend, natürlich nicht direkt in der Nähe der touristischen Attraktionen, aber nur 5 Minuten vom Golden Gate Park entfernt, in dem wir u.a. die California Academy of Sciences mit dem integrierten Steinhart-Aquarium besuchen wollten.
Öffentliche Verkehrsmittel waren auch in der Nähe zum Haus, aber letztlich sind wir dann doch immer mit dem Auto in die Stadt gefahren - in Endeffekt ist es bei 4 Personen kein großer Unterschied ob man für alle Tickets für Bahn/ Bus bezahlen muss oder irgendwo 10-15$ Parkgebühr im Parkhaus bezahlt.

Neben der Academy haben wir (neben den üblichen Sehenswürdigkeiten) auch eine Abendtour nach Alcatraz gemacht, sind nach Berkeley gefahren um uns die beeindruckend große und schöne Universität auf Wunsch meines Sohnes anzuschauen (dort lernen rund 35.000 Studenten, die von mehr als 2.000 Professoren - darunter viele Nobel- und Pulitzerpreisträger - unterrichtet werden), haben eine Rundfahrt durch das Weinanbaugebiet des Napa Valley mit vielen wunderschönen Orten und großen Weingütern gemacht.

Hier ein paar Bilder davon, thematisch in einzelnen Beiträgen.....







Lombard Street


Conservatory of Flowers




Alcatraz im Nebel








Pazifik-Küste am Cliff House


The Painted Ladies




Merkwürdiger Brauch am Alamo Square








 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Donnie

Well-Known Member
#4
Hallo Jochen!

Danke für die schönen Bilder ... da wir nächstes Jahr vor der WoMo-Tour eine Woche in San Francisco bleiben wollen, ist das eine sehr schöne Einstimmung und das Haus ist auch schön. Wir wollten erst ins Hotel, werden jetzt aber auch lieber bei vrbo was suchen, wahrscheinlich sogar in der selben Ecke (obwohl Arnd lieber noch näher ans Wasser will :035:), daher auch Danke für diesen Tipp.

Der Bonbon-Laden ist gefährlich :009:, so einen gibt es in Morro Bay auch...

Liebe Grüße Gonda
 
J

Jochen

Guest
#5
Japanese Tea Garden im Golden Gate Park

Der Japanese Tea Garden im Golden Gate Park ist ein Kleinod, in dem man mal ein Stündchen verbringen kann. Montag, Mittwochs und Freitags ist die erste Stunde von 9:00-10:00 Uhr kostenlos (ansonsten 7$ pro Erwachsenem) - in meinen Augen genügend Zeit, da der Garten nicht soooo riesig ist - außerdem ist es für meine Begriffe in den Morgenstunden sowieso am Schönsten dort von der Stimmung her.




























Morgendliches Thai-Chi im Golden Gate Park gleich neben dem Tea Garden - eine wunderschöne, friedliche Stimmung.





Lehrer und Schüler


 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
J

Jochen

Guest
#6
Hallo Jochen!

Danke für die schönen Bilder ... da wir nächstes Jahr vor der WoMo-Tour eine Woche in San Francisco bleiben wollen, ist das eine sehr schöne Einstimmung und das Haus ist auch schön. Wir wollten erst ins Hotel, werden jetzt aber auch lieber bei vrbo was suchen, wahrscheinlich sogar in der selben Ecke (obwohl Arnd lieber noch näher ans Wasser will :035:), daher auch Danke für diesen Tipp.

Liebe Grüße Gonda
Wir ziehen inzwischen so eine Unterkunft (auch als Appartement) jedem Hotel vor - es ist einfach entspannter und kommt uns mehr entgegen. Man kann ungestörter Pause machen, es ist mehr Platz und die Kinder haben ihr eigenes Reich.

Das Haus und den Vermieter kann ich uneingeschränkt empfehlen: Sehr netter Kontakt, Haus war super sauber, ansprechend eingerichtet und man kam sich nicht wie in einem üblichen Ferienhaus vor, da es auch reichlich Bücher, DVDs gab, Waschmittel, Müllbeutel, Gewürze, Kaffee: Alles was man brauchte war schon da.

Am Strand von S.F. ist man von dort in 5 Minuten mit dem Auto, um die Ecke gibt es eine kleine Schwimmhalle, zur großen Mall sind es ebenfalls nur 5-7 Minuten mit dem Auto: GGP Web Site
 
J

Jochen

Guest
#8
Alcatraz

Bei meinem 4. Besuch in S.F. bin ich dieses Mal auch zum ersten Mal auf Alcatraz gewesen - meine beiden Kinder hatten sich das gewünscht, mein eigenes Interesse daran war eher begrenzt.
Auf den Rat von Tipi hin haben wir die Abendveranstaltung gebucht, bei der man erst im Dunklen wieder zurückkommt.

Meine Kids und meine Frau waren auch ganz begeistert von dem Trip, ich selber muss ehrlich sagen, dass ich nicht das Gefühl habe vorher was verpasst zu haben und das auch ganz sicher nicht in meine persönlichen Highlights aufgenommen werden wird. Es ist aber durchaus interessant das zu sehen und die Geschichten dazu zu hören - ganz bestimmt keine Zeitverschwendung. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass man schon einiges an Phantasie mitbringen sollte um die Tour genießen zu können, denn vieles spielt sich mehr im Kopf ab als man tatsächlich real sieht. Wobei die Audiotour in meinen Augen wirklich gut gemacht ist und dabei hilft die notwendige Atmosphäre im Kopf herzustellen.

Was man sich wirklich kaum vorstellen kann wenn man es nicht in natura gesehen hat: Wie winzig die einzelnen Zellen sind, in denen die Gefangenen einpfercht waren :0096:

Die Tickets sollte man übrigens auf jeden Fall im Vorwege bereits buchen, speziell für die Abendtour - vor Ort bekommt man meist nur welche in einer Woche (außerhalb von Ferienzeiten sicher etwas eher, aber selten für den gleichen Tag). Preisvergleich im Internet lohnt sich, die differieren bis zu 20$ pro Person für die gleiche Tour(da die Führungen nicht von Angestellten des jeweiligen Unternehmens sondern von den Angestellten des Nationalparks gemacht werden)













Unser ausgesprochen "knorriger" Guide.....






So sieht der Duschraum in Wirklichkeit aus - nicht wie in "The Rock", den gibt es dort nicht....




Jeder Hundezwinger ist größer....






Blick auf den "Recreation Yard"....










 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Donnie

Well-Known Member
#9
Wir ziehen inzwischen so eine Unterkunft (auch als Appartement) jedem Hotel vor - es ist einfach entspannter und kommt uns mehr entgegen. Man kann ungestörter Pause machen, es ist mehr Platz und die Kinder haben ihr eigenes Reich.

Das Haus und den Vermieter kann ich uneingeschränkt empfehlen: Sehr netter Kontakt, Haus war super sauber, ansprechend eingerichtet und man kam sich nicht wie in einem üblichen Ferienhaus vor, da es auch reichlich Bücher, DVDs gab, Waschmittel, Müllbeutel, Gewürze, Kaffee: Alles was man brauchte war schon da.

Am Strand von S.F. ist man von dort in 5 Minuten mit dem Auto, um die Ecke gibt es eine kleine Schwimmhalle, zur großen Mall sind es ebenfalls nur 5-7 Minuten mit dem Auto: GGP Web Site
Super, Danke Jochen für die zusätzlichen Infos, geht uns auch so, gerade mit kleineren Kindern, die abends noch früher ins Bett sollen, ist es einfach schön, mehr Platz, eigene Schlafzimmer usw. zu haben, schließlich will ich auch was vom Urlaub haben und mich erholen. Beim letzten Mal waren wir vier Nächte in San Francisco im Hotel und das war echt zu eng zu viert (da hatten wir ja im WoMo mehr Privatsphäre :035: durch das getrennte SZ hinten), noch Mal mache ich das nicht so.

Das hört sich alles sehr gut an, das Haus ist auf alle Fälle in meiner engeren Wahl :007:

Weißt Du noch, wo Du die Tickets für Alcatraz bestellt hast und was sie gekostet haben? Wir haben es beim letzten Mal zeitlich nicht geschafft und Arnd will da nächstes Jahr unbedingt hin (und ich in den Japanischen Garten, das ist echt schön dort).

Liebe Grüße Gonda
 

Kico

Well-Known Member
#10
Oh, wie toll, ich bin restlos begeistert! San Francisco ist die Stadt meiner Träume.

Das mit dem Haus sehen wir genauso, es ist für uns auch irgendwie einfach entspannter und man hängt sich nicht so auf der Pelle.
 
J

Jochen

Guest
#13
California Academy of Sciences

Die California Academy of Sciences ist ein naturkundliches Museum mit dem integrierten Steinhart-Aquarium mitten im Golden Gate Park. Die Academy hat vor einigen Jahren ein komplett neues Gebäude erhalten, was unglaublich viele neue Komponenten (auch in Hinsicht auf Klimaschutz, Ökologie usw.) enthält, in mancherlei Hinsicht einzigartig ist auf der Welt - weniger von der Optik als von den darin verwirklichten Ideen. Architekt war Renzo Piano, wem das was sagt....
Es gibt hin und wieder auf dem Discovery Channel eine Dokumentation über den Bau des neuen Gebäude und den damit verbundenen Umzügen der vielen tierischen Bewohner in ein Übergangsquartier und zurück - kann ich unbedingt empfehlen das mal anzuschauen wenn man die Gelegenheit hat, danach will man garantiert auch mal dorthin und sieht das Gebäude auch mit ganz anderen Augen :0141:

Der Bericht läuft in der Serie "Kings of Construction" auf Discovery (wer es denn sehen kann) unter dem Titel "Akademie der Zukunft" (z.B. am 11.08. 22:45 Uhr oder am 24.08. 12:55 Uhr)

In der Academy kann man locker einige Stunden verbringen, gerade auch mit Kindern. Wenn man das Planetarium besuchen will sollte man sich früh dafür Plätze sichern und auch den Regenwald sollte man am Besten früh besuchen, wenn man Schlangen vermeiden möchte. Wenn man die Karten Online kauft kann man mit Codes auch noch sparen - bei mir klappte der Couponcode "BAYCITY", der 5$ pro Karte sparte.



























Original-Mageninhalt eines gefangenen Hais....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

karsten3105

Well-Known Member
Sponsor
#14
Wow, vielen Dank.

Wir waren letztes Jahr auch in SF. Aber wenn ich Deine Fotos sehe, merke ich, dass wir vieles noch nicht gesehen haben. Wir müssen nochmal hin :0201:

LG

Karsten
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jochen

Guest
#15
Berkeley

Auf den Wunsch meines Sohne hin haben wir einen Ausflug nach Berkeley zur Universität gemacht, um uns den dortigen Campus anzuschauen. Da gerade vorlesungsfreie Zeit war, war es dort auch nicht zu voll. Die Anlage ist 5 km² groß, es studieren dort über 35.000 Studenten die von über 2000 Professoren unterrichtet werden. Für naturwissenschaftliche Fächer eine der besten Unis in den USA, wofür auch die hohe Anzahl der Nobelpreisträger spricht die sowohl dort lehren als auch dort ausgebildet worden sind.
Die Stadt selber macht auf den ersten Blick den typischen sympathischen Eindruck einer Universitätsstadt - ich mag auch mit über 50 noch dieses Flair :mrgreen:
Irgendwo beneide ich meinen Sohn fast wenn der in einigen Jahren vermutlich anfängt zu studieren.....









Das "Schwarze Brett" in der vorlesungsfreien Zeit :mrgreen:














 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top