SunPass Account

karsten3105

Well-Known Member
Sponsor
#21
Man muss nicht zwingend ein Kennzeichen eingeben, es klappt auch ohne. Einfach das Feld „License Plate“ leer lassen..
Die Sunpass Seite ist aus Deutschland meistens nicht zu erreichen. Versucht es am Besten über einen Google Link, dann mit der Nummer des Transponders anmelden , nicht mit dem Username. Dann klappt’s
 

masterkey

Well-Known Member
#22
Das Problem mit der nicht erreichbaren Sunpass Seite ist auch in den USA so. Ich kann mich z.B. einloggen und habe Zugriff auf ein paar Seiten, aber u.a. nicht auf die, auf der ich ein Nummernschild registrieren kann. Die Sunpass Webseite(n) ist (sind) leider extrem buggy geworden.
 

Alucard

Well-Known Member
#23
Hmm…. ich bin ja mittlerweile etwas vorsichtig, was einen echten SunPass Account anbelangt.
Hatte mir seinerzeit mal einen für den Sunpass mini angelegt und alles war bestens (bis auf, dass der Mini halt weg war, als man das Mietauto wieder abgegeben hat).
Dann habe ich den Account wieder reaktiviert, als ich mir einen SunPass Portable besorgte und eigentlich dachte ich, dass ich den Account dementsprechend angepasst hätte.
Doch siehe da, nach Beendigung der Nutzung erhielt ich über Wochen weiter Rechnungen von SunPass, hinsichtlich des Mindestguthaben, welches wohl immer vorhanden sein musste (?) und obgleich ich dieser Option damals nicht zustimmte bzw. ich vorher festgelegt habe, wie lange der Portable in Benutzung sein sollte.
Als die Summe so bei US $ 40 angelangt war und der Tenor der Forderung schärfer wurde, habe ich zähneknirschend bezahlt und den Account komplett gelöscht (was ich eigentlich nicht wollte, um den Transponder beim nächsten mal, schneller aktiviert zu bekommen). Nun weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob der Portable durch die Löschung jetzt auch unbrauchbar geworden ist, oder ich einfach einen neuen Account + Registrierung anlegen kann.
 

Alucard

Well-Known Member
#25
Gute Frage... habe ich mir damals auch so gedacht und noch mal im Schrank nachgeschaut... man weiß ja nie... :0025:
Aber dem "Kleingedruckten" glaube ich damals entnommen zu haben, dass ich wohl irgendwie (ich sag ja nein!) zugestimmt haben muss,
dass da immer ein Mindestguthaben von US $ 10 hinterlegt sein sollte.
Ich kann mich vage daran erinnern, dass es da in den Untermenüs des Account so eine Art "Abo" gab, ich dieses aber nicht abschließen konnte (weil man dies nur als echter Resident mit Bankaccount kann) und auch nicht wollte und ich den Zeitpunkt der Nutzung des Transponders (von....bis) auch eingestellt habe.
Drei Monate habe ich die "Mahnungen" auch ignoriert, dann aber kalte Füße bekommen :frown:
 

Alucard

Well-Known Member
#27
Okay... macht aber in der Kombination, dass der Transponder nur von...bis... genutzt wird wenig Sinn, oder ?
Jedenfalls habe ich nicht erwartet nach dem Urlaub hier noch eine Rechnung zu erhalten :compi:
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
#29
Ich werde wohl nie verstehen, wie man so einen Aufriss über dieses Thema machen kann. :rolleyes:
Eigentlich ist es doch super einfach. Wo Barzahlung möglich ist, zahle ich bar und werde mein Kleingeld los und wo nicht, fahre ich mit TBP einfach durch. Denke die Kombi ist auch mit Abstand die günstigste Variante.
Das sehe ich auch so (mal davon abgesehen, dass wir immer TBP nutzen und nie bar zahlen und das sicher nicht die günstigste Variante ist). Aberdie vielleicht 20-30 USD, die der Vermieter für den Toll-Service aufschlägt sind mir die Bequemlichkeit im Urlaub wert. Wenn ich sehe, was die Nutzer des "echten" Sunpass hier für Stress vor / nach Nutzung haben....ohne Worte.
 

Alucard

Well-Known Member
#30
Vielleicht die mit Abstand einfachste Variante :007:, günstiger kommt ein SunPass Mini bzw. Transponder schon, weil man dafür nicht noch extra ein Nutzungspauschale zahlt.... dafür ist es halt im Zweifel nur etwas "Aufwendiger" alles richtig einzustellen und beim Transponder rechnet man dessen Anschaffung auf mehre Urlaub hoch...
Fakt... ist jetzt vielleicht Pfennigfuchserei und Urlaub geht über alles, doch der Mensch ist ja auch irgendwie Jäger (und Sammler) :022:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mavs66

Well-Known Member
#31
Ich werde wohl nie verstehen, wie man so einen Aufriss über dieses Thema machen kann. :rolleyes:
Eigentlich ist es doch super einfach. Wo Barzahlung möglich ist, zahle ich bar und werde mein Kleingeld los und wo nicht, fahre ich mit TBP einfach durch. Denke die Kombi ist auch mit Abstand die günstigste Variante.
Zum einen geht es ja auch um den Komfort, d.h. wenn ich es einmal eingestellt habe, was normalerweise nur ein paar Minuten dauert, brauche ich nie mehr halten und mit Kleingeld bezahlen, sondern fahre einfach durch.

Zum anderen kommst es darauf an wo du deinen Mietwagen gebucht hast. Hertz nimmt zum Beispiel für jeden Tag wo du Toll by Plate benutzt 4,95 $ an Bearbeitungsgebühr, ohne Höchstgrenze. D.h. wenn du öfters eine Strecke fährst wo Barzahlung nicht möglich ist, kann da eine nicht kleine Summe zusammenkommen.
Welche aber im Vergleich zu den Gesamtkosten des Urlaubs immer noch verschwindet gering sein wird.
Mir persönlich macht so etwas auch Spass herauszufinden wie und ob so etwas auch funktioniert.

Mein Urlaubsglück hängt von solchen Dingen aber bestimmt nicht ab.
 

jhon

Well-Known Member
#32
Zum einen geht es ja auch um den Komfort, d.h. wenn ich es einmal eingestellt habe, was normalerweise nur ein paar Minuten dauert, brauche ich nie mehr halten und mit Kleingeld bezahlen, sondern fahre einfach durch.

Zum anderen kommst es darauf an wo du deinen Mietwagen gebucht hast. Hertz nimmt zum Beispiel für jeden Tag wo du Toll by Plate benutzt 4,95 $ an Bearbeitungsgebühr, ohne Höchstgrenze. D.h. wenn du öfters eine Strecke fährst wo Barzahlung nicht möglich ist, kann da eine nicht kleine Summe zusammenkommen.
Welche aber im Vergleich zu den Gesamtkosten des Urlaubs immer noch verschwindet gering sein wird.
Mir persönlich macht so etwas auch Spass herauszufinden wie und ob so etwas auch funktioniert.

Mein Urlaubsglück hängt von solchen Dingen aber bestimmt nicht ab.
Kleine Korrektur: Kostet inzwischen 5,95$ am Tag, nicht mehr 4,95$.
Also bei einem dreiwöchigen Urlaub ca. so viel wie eine halbe Stunde in der Mall oder ein Abendessen mit Getränken im Restaurant :0141:
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
#33
Also bei einem dreiwöchigen Urlaub ca. so viel wie eine halbe Stunde in der Mall oder ein Abendessen mit Getränken im Restaurant :0141:
Vorausgesetzt man nutzt TBP auch täglich. Früher wurde der Preis m.E. für die gesamte Dauer der Anmietung berechnet, wenn man den Service einmal genutzt hat. Heute ist es so, dass die Pauschale nur an den Tagen der tatsächlichen Nutzung anfällt. Da kan es zwar passieren, dass die einzelne Brückenüberfahrt in Cape Coral dann mit TBP 8 statt 2 USD (bar) kostet, auf der anderen Seite hat man gerade in unseren bevorzugten Regionen Floridas (bspw. AMI) die meisten Tage des Urlaubs überhaupt keine Nutzung. Ich gebe zu, dass die Rechnung bei einer Rundreise aber eine andere ist. Im Prinzip muss das jeder selbst wissen, was einem der Service und die Zeitersparnis wert ist. Bei längeren Aufenthalten in CC würde ich wahrscheinlich auch dann immer zum Bargeld greifen. Wichtig ist doch, dass man TBP der Vermieter als Backup hat, wenn wirklich nur das Open Road Tolling angeboten wird. Man muss sich dann über Strafen keine Gedanken machen.
 

TiPi

Moderator
Moderator
#34
Für mich gehört das Bar bezahlen an den Mautstellen zu einem Floridaurlaub einfach dazu. Wir sammeln das ganze Kleingeld immer in der Mittelablage und der Beifahrer hat dann die Aufgabe, es passend bereit zu halten (und wehe das paßt nicht :281::022: ). Am geilsten waren noch die Trichter. Wenn Du da nur Pennys reingeschmissen hast, konntest Du im Rückspiegel sehen, wie Dein Hintermann sich an den Kopf fasst, weil - das dauert! :muha:
 

masterkey

Well-Known Member
#35
Mittlerweile kann man überhaupt nicht mehr überall bar zahlen und das wird auch immer weniger werden. Für uns hatte sich der mobile Transponder bereits in einem Urlaub gerechnet, als Hertz noch für die gesamte Mietlaufzeit auch nur bei einmaliger Nutzung von TBP die Gebühr erhoben hat.
Außerdem sind wir 1 - 2x im Jahr in Fort Myers Beach und man fühlt sich damit irgendwie ein wenig wie ein "local"... ;-)
Wenn die Seite erreichbar ist, ist das Ganze auch wirklich total schnell und problemlos eingerichtet.
 
Top