1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tipp Tipps für Einsteiger - klassische Floridatour

Dieses Thema im Forum "Rundreisen - Tipps, Vorschläge, Empfehlungen" wurde erstellt von brezelman, 23. Oktober 2016.

  1. brezelman

    brezelman Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    7.356
    Ort:
    südl. Bremen
    Brezels Florida Tipps - eine Zusammenfassung...

    ...für Anfänger.... möchte man dazuschreiben. Hier sind Tipps zu den Zielen einer typischen Einsteigertour inkl. Bootsmiete. Konzentration auf: Cape Coral - Fort Myers - Naples - Everglades - Miami - Key West - Orlando
    Ob man in CC/FM, Miami oder Orlando landet / startet spielt ja keine Rolle.
    Tipps zu Kennedy Space Center, Daytona, St. Augustine, dem Panhandle, St. Petersburg, Tampa, Homosassa, Cedar Key, den vielen Quellen im Norden usw. werden bei Bedarf gerne nachgereicht.

    Als erstes sollte man sich im Florida Forum anmelden. Hier bin ich als brezelman aktiv und schreibe (wie viele andere auch) Reiseberichte. Informationen aus erster Hand sind doch immer die besten, da kommt kein Reiseführer mit.
    Diese Tipps sind aber nur unsere Meinungen und Erfahrungen, die stark abweichen können von anderen!!! Macht Euch ein eigenes Bild und geht auf Entdeckungstour.
    Berichte und Bilder aus vielen Staaten der USA gibt es auch auf unserer (nicht so ganz aktuellen) Homepage:
    http://www.brezels-reisen.de

    Zum Thema Urlaubsstress. Ihr seid auf dem richtigen Weg, wenn Ihr nur eine kleine Auswahl in einen Urlaub presst, was in Florida möglich ist, bzw. was ich hier empfehle.
    Wir haben für alle Disney Parks, Universal Parks, Seaworld, Discovery Cove Delfinschwimmen, Wasserparks, Orlando und andere Quellen, BuschGardens, Golfküste, Panhandle, Everglades, Airboat, Naples, Miami Beach, Kreuzfahrt, Key Biscayne, Key Largo, Panama City, Homosassa, Key West, Jacksonville, Atlantikküste, Golfküste, Cape Canaveral, Tallahassee, Daytona und St. Augustine viele Florida Besuche gebraucht.
    Lasst es ruhig angehen. Ihr könnt ja noch mal wiederkommen. :)


    Grundsätzliches

    Ohne ESTA kein Florida
    http://www.florida-interaktiver.com/index.php?threads/esta-so-geht-es-richtig.18472/

    OFF - Ohne OFF sollte man nicht in Florida und speziell in den Everglades nicht unterwegs sein. Über deutsches Autan lachen sich die Moskitos da tot. OK, totlachen hilft auch ;-)

    Alles was aus Süd- und Lateinamerika kommt fühlt sich in Miami wohl. In der Stadt wird mehr spanisch als Englisch gesprochen. Viele weiße Ur-Amis mögen Miami daher nicht.
    Nun gibt einen Grund mehr - den Zika Virus. Was man so liest, gibt es einiges an Panikmache zu dem Thema, aber als schwangere, oder schwanger werden wollende, würde ich Miami meiden. Auch Männer die ohne es zu merken den Virus erwischt haben, können Frauen anstecken. Also auch wenn die dann gar nicht in Miami waren, aber schwanger werden, kann es zu den bekannten Problemen kommen.
    Alle weiteren Personen sind nicht gefährdet. Man sollte nicht zu viel Angst haben. Es leben dort schließlich auch ein paar Millionen Menschen jeden Alters und davon sind welche sogar grad schwanger. Was sollen die denn sagen? Zur Not würde ich dann OFF nutzen. Zumindest in der Morgen- und Abenddämmerung.

    Wetter im Sommer = Sehr warm, sehr schwül und um 17:00 Uhr Gewitter für 15min.

    Beste Reisezeit - April-Mai oder Oktober-November. Die Temperaturen sind erträglich, die Hurricanezeit ist vorbei, die europäischen Sommertouristen und die amerikanischen Snowbirds nicht anwesend. Nebensaison. Alles günstig und gut.
    Durch unsere Bindung an die Sommerferien, waren wir die letzten Jahre, aber fast immer im Sommer dort. Noch keine Hurricanes, aber sehr warm. Nützt ja nix. Auf Mallorca ist es auch heiß im Juli.

    Alligatoren - Gesunder Abstand ist zu empfehlen. Trüben Gewässern gegenüber, besonders in der Dämmerung, sollte man immer ein gesundes Misstrauen aufbringen.
    Es sind tatsächlich Leute zu beobachten, die Ihre Kinder 1m vor einem der Viecher abstellen um ein schönes Foto zu machen. Da kann man sich nur wundern.
    Schnappschildkröten sind aber noch gefährlicher. Da würde ich sofort stiften gehen, wenn ich eine sehe. :)

    Schlangen - gibt es auch. Wir hatten mal Nachts eine im Pool. Als wir die bei einem leckeren Drink auf der Terrasse, nur durch die Poolbeleuchtung beleuchtet, entdeckten, habe ich den Reinigungsköcher genommen, sie eingefangen und durch die Cagetür wieder entlassen. War ne harmlose...glaub ich.
    Es gibt auch giftige, unter Steinen und Sträuchern, im Wasser usw.. Man sieht allerdings nur mit Glück mal eine. Keine Angst. Wer gesunden Menschenverstand hat, wird Florida überleben.

    Cockroaches - Wir sind in einem tropischen Staat unterwegs. Da fühlen sich Kakerlaken auch sehr wohl. In so einigen Hotels und Ferienhäusern, haben wir schon mal welche gesehen. Nicht viele aber hin und wieder sieht man mal eine. Egal ob bei Mc Donalds oder im. Sterne Hotel. Die Leben halt da. Die Pest Control bemüht sich, aber Ihr müsst akzeptieren, dass Ihr nicht alleine seit. :) Solltet Ihr aber an einem Ort wohnen, wo es nur so huscht, wenn ihr das Licht einschaltet, informiert den Vermieter, dass Hotel. So geht's nicht.

    NooSeeUms - sind lästige kleine Moskitos, die man nicht sieht, hört und spürt. Erst wenn es zu spät ist, sieht und spürt man die Auswirkungen der Stiche. Besonders aktiv sind die am Strand in der Dämmerung in manchen Regionen. Wir hatten auf Sanibel mal so ein Erlebnis (siehe Bericht 2015).

    Auto mieten - die meisten bei Alamo Und Hertz. Man sollte den Tresen der Autovermietung umgehen, dann bekommt man auch keine Upgrades oder zusätzliche Versicherungen aufgeschwatzt. Ausserdem spart man sooo viel Zeit.
    http://www.florida-interaktiver.com/index.php?threads/alamo-skip-the-counter-online-check-in.24258/
    Auto fahren - ist total easy. Man sollte nur nicht viel zu schnell fahren. Die Cops verstehen keinen Spaß und sind meist unentspannt.


    Am und im Meer

    Wenn wir mal wieder Florida immer entlang der Küstenstraße "umrunden", dann springen wir bei Lust und Laune gerne mal einfach so in das Meer. Egal ob Golf oder Atlantik. Auf duschen und sonstige Einrichtungen nehmen wir dabei oft keine Rücksicht. Dann hat man halt einen etwas nassen Autositz, strubbelige Haare und Salz auf der Haut.
    Es gibt aber genügend State Parks oder GemeindeParks die zumindest Duschen und WC bieten.

    Die A1A über die vorgelagerten Inseln der Ostküste, zu fahren dauert lange, aber wir mögen es. Gerade bei unseren ersten Besuchen konnten wir uns nicht sattsehen. Immer am Wasser lang. Mal freier Meerblick, mal Touriläden, mal tolle Hotels oder prachtvolle Villen, mal Dünen und mal Bäume oder Palmen. Anhalten zum baden kann man sehr oft.

    Z.B. hier. Eine der wenigen Stellen in Florida wo ein paar Felsen am Strand sind (Felsen = Fische) ist der Coral Cove State Park. Bei ruhiger See kann man hier gut schnorcheln. Hier ist es auch für kleine Kinder toll. Z.B. durch die kleinen Felsenpools, die schön als Badewannen nutzbar sind. Sonst ist der Atlantic für die kleinen Kinder ja eher schnell zu tief und zu hohe Wellen.
    Hier gibt es auch Rettungsschwimmer, Duschen und Toiletten.
    http://www.florida-interaktiver.com/index.php?threads/kurz-vorgestellt-coral-cove-park-jupiter.9494/

    Auch an der Westküste ist es immer wieder ein Erlebnis zu versuchen die Straße möglich dicht am Wasser zu fahren und Schätze zu entdecken. Auch hier gibt es oft vorgelagerte Inseln, die zu den schönsten gehören, die die USA zu bieten hat. Anna Maria, Sanibel, Bonita, Longboat, Captiva, Estero, Treasure Island. Die Namen sind schon Musik.

    Die Strände in Florida sind offen für jeden, keine Privatstrände. Nur den Zugang muss man manchmal zwischen 2 Gebäuden erst einmal finden. Aber dann darf man so weit am Strand lang gehen wie man möchte.

    Sonne - Die will dich verwöhnen und verletzen. Bitte nicht, so wie ich leider immer mal wieder, an Sonnencreme sparen. Faktor 50 ist gerade gut. Beim Schnorcheln immer T-Shirt anziehen. Ich habe eigentlich am Strand immer T-Shirt an.

    Schnorcheln - Hundeknochen bröseln sehr langsam unter Wasser und Fische lieben diesen Stoff. Leider ist das Wasser oft zu trüb. Am Atlantik, wegen den Wellen und bei CC wegen dem River der viele Schwebeteilchen und oder braunes Tanin mit sich führt. Manchmal hat man aber auch Glück.

    Muscheln und Schnecken sammeln - Ja, darf man und macht Spaß, passt aber bitte auf, dass die Bewohner wirklich ausgezogen sind. Es ist ein schlimmer tot für die Tiere und außerdem stinkt es fürchterlich, wenn ein Einsiedlerkrebs im Koffer vergammelt.

    Haie - wir haben nie Rücksicht auf diese Meeresbewohner genommen. Natürlich gibt es sie und es gibt immer wieder "Unfälle" mit denen. OK, eine Straße überqueren in Miami ist gefährlicher als 1000 Stunden baden im Meer. Aaaaaber.... in der Dämmerung im trüben Wasser ist nunmal Jagdzeit, da muss man ja nicht unbedingt baden, wenn man ängstlich ist (obwohl uns das nie am Baden gehindert hat, da hatten wir wohl Glück;-)). Die meisten sollten in der Dämmerung wohl auch im Pool vom Haus/Hotel sein.
    Auch direkt an einem Pier, wo auf Haie geangelt wird, würde ich auch nicht Baden gehen. Allein schon wegen den Angelhaken :)
    Bei einem Riff vor Key West, wo wir von einem Catamaran hingebracht worden sind, haben wir auch schon über Haien geschnorchelt.


    Schwimmen mit Delfinen

    ...kann man mit viel Glück zB im Golf. Wenn man ein Boot hat in CC gebe ich mal zumindest Sichtgarantie. Uns haben immer Delfine begleitet. Wenn man aber garantiert interagieren möchte, muss man zu den Profis, die sich das sehr gut bezahlen lassen.

    Hier die Links zu den möglichen Delfin schwimm Orten. Bevor man sich entscheidet und von hier aus bucht, schadet es sicher nicht die Bewertungen auf Tripadvisor zu lesen.
    https://discoverycove.com
    https://www.dolphins.org
    http://theaterofthesea.com


    Cape Coral und "umzu"

    Cape Coral (CC) wird auch gerne mal Cape Coma genannt, denn eigentlich ist hier nix los. Endlose Reihen von Häusern. Mal am Kanal, mal nicht. Das Besondere ist das Angebot an preiswerten (deutschen) Ferienvillen. Am Salzwasserkanal im Süden kann es auch etwas teurer werden (s.u.).
    Die Stadt ist sehr zentral, bietet ein wunderbares Revier für Bootsfahrer und in der Nachbarschaft findet man vieles was das Touriherz begehrt.
    Wenn man sich ein wenig eingelebt hat, findet man auch kleine Oasen mit Spielplätzen für die Kinder. Den Jaycee Park zum Beispiel.
    http://www.florida-interaktiver.com/index.php?threads/kurz-vorgestellt-jaycee-park-cape-coral.9781/
    Auch am Nordufer des Bimini Basin im Südosten ist ein netter Park mit Spielplatz, der Four Freedoms Park. Dort kann man ein Eis genießend den Kindern beim Spielen zusehen. Die Ice Sssssscreamin Bude ist gleich nebenan.

    Natürlich gibt es in CC tolle Restaurants. Viele der bekannten und beliebten Ketten sind vorhanden.
    An Supermärkten gibt es auch keinen Mangel. Unseren geliebten Publix gibt es gleich 6x.

    Hier sind gute, informative Filmchen zu Captiva, Sanibel und Fort Myers (FM).
    Cabbage Key kann man auch selber mit dem Boot anfahren (siehe unten).



    Die Tipps sind gut. Fast alles haben wir gesehen oder gemacht. Der Bubble Room zB, ist tatsächlich ein optisches und kulinarisches Erlebnis.
    Sanibel hat tolle Strände zB am Lighthouse. Den könnt Ihr mit Boot und oder Auto besuchen.

    Einen Thriller gibt es auf Sanibel auch. Super, wenn die freien Delfine neben dem Boot aus dem Wasser springen. Gibt tolle Bilder. Haben wir aber noch nicht gemacht.


    Matlacha ist zwischen CC und Pine Island. Nach Pine Island kann man schön zum Essen mit dem Boot hinfahren. Matlacha besser mit dem Auto, da es dort viele Untiefen gibt.
    Von Matlacha aus haben wir uns mal deine Kokosnuss per Post nach Hause geschickt.
    http://www.florida-interaktiver.com/index.php?threads/kurz-vorgestellt-matlacha.9346/


    Ein Outlet in FM in dem wir oft Dinge gefunden haben, die woanders ausverkauft waren. Kleiner, aber ein Besuch lohnt fast immer.
    http://www.sanibeloutlets.com

    DAS Outlet für CC Urlauber. Miromar. Alles da, was man kennt und braucht und nicht braucht.
    http://www.miromaroutlets.com

    Ein großer BassProShop liegt auch auf dem Weg zur Miromar.
    http://www.basspro.com/webapp/wcs/s...gId=10051&langId=-1&appID=94&tab=3&storeID=30

    Da gibt es auch ein Ford´s Garage wie auch in Fort Myers direkt.
    http://fordsgarageusa.com

    Warum Fords Garage aus Fort Myers kommt? Henry Ford und Thomas A. Edison haben hier immer überwintert.
    http://www.edisonfordwinterestates.org
    Da fahren wir immer vorbei, und wenn es nur ist, weil dort der größte Banyan Baum der USA auf dem Parkplatz steht. Beeindruckend.

    Ein typischer "Lazy Day" in CC enthält gerne mal ein wenig Mini Golf. Kurz vor der Brücke nach Fort Myers sind 2 typische Vertreter.
    http://www.smugglersgolf.com/location/fort-myers/
    http://www.junglegolfminigolf.com
    Macht auch den kleinsten schon Spaß. Die Alligatoren im Teich sind eingesperrt und man kann die Füttern. Na ja... :)
    Hier noch zwei in Bonita (der erste ist toll, die Kette ist auch reichlich in Kissimmee / Orlando vertreten).
    http://www.congoriver.com/bonita-springs-experience-the-congo-golf.html
    http://www.golfsafariminigolf.com

    In der Nähe und auf dem Weg zum Minigolf kann man in der Coconut Point Mall typisch amerikanisches shoppen, einen Weg sollte man aber über die Inseln fahren. Ist schöner, als beide Strecken die 41 zu fahren, an der die Mall liegt. Hier sind viele typischen US Shops vertreten. Ross, Bed Bath & Beyond, Best Buy, Yankee Candle und und und.
    http://m.simon.com/mallmap.aspx?id=1202

    Langweile? Mal einen Ausflug in die Natur des Landesinneren machen? Myakka-River SP wartet auf Euch.
    https://www.floridastateparks.org/park/Myakka-River
    Hier waren wir mit brezelgirl, als Sie noch ganz klein war. War für uns alle ein nettes Erlebnis. Es war etwas anstrengend den Kinderwagen durch dem Wald zum Canopy Walk zu schieben, dass weiß ich auch noch. ;-)
    http://www.florida-interaktiver.com/index.php?threads/kurz-vorgestellt-myakka-river-state-park.9408/

    Weiter Südlich Natur in der Corkscrew Swamp Sanctuary:
    http://www.florida-interaktiver.com...t-corkscrew-swamp-sanctuary.9421/#post-113267

    Ein kurzer Besuch bei der Shell Factory ist interessant und irgendwie gruselig. Wir sind jedes mal kurz da drin, um zu staunen, was für ein Nippes es doch gibt. Der Weihnachtsmarkt ist auch "nett".
    https://www.shellfactory.com


    Ferienvilla in Cape Coral mieten

    Das Angebot ist unüberschaubar riesig. Es gibt im FloridaForum viele Mitglieder die tolle Häuser vermieten. Wir schauen auch gerne bei FeWo, wo man auf der Karte schön die Lage der einzelnen Angebote sehen kann.
    Entscheidend ist für mich nämlich die Lage. Im Südosten von CC ist man sehr zentral, es gibt Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten usw.. Man ist auch schnell in FM und so auf FMB oder Sanibel / Captiva.
    Von der Villa im Südosten bis zum Yachthafen mit kleinen Strand, Pier und Spielplatz für die Lütten fährt man ca 5min Auto und 10min Rad, wobei man eigentlich dort kein Rad fährt :))
    Mit dem Boot fahrt Ihr bis zum offenen Wasser 20 bis 40min. Wenn man im Südwesten ein Haus hat, verdoppeln sich die Zeiten und man muss durch die Schleuse. Noch weiter oben vervielfacht sich die Anfahrtszeit bis zum Golf. Da tuckert man dann stundenlang durch die Kanäle, bis man auf dem offenen Meer ist. Das ist nur beim ersten Mal schön.

    Natürlich hat das seinen Preis und die Häuser sind etwas teurer. Die 400,-$ / Woche Häuser sind weiter oben. Im Südosten muss man für tolle Villen schon so mit $1000,- die Woche rechnen. Nach oben gibt es fast keine Grenze ;-)

    Für mich wäre DAS Argument für das alte Yachthafenviertel im Südosten, die kurze Bootsfahrzeit, bis ich am Golf bin.
    Es gibt noch viele schöne Häuser im Südwesten und auch im Südosten, die man nehmen kann (eigentlich ist alles südlich des El Dorado Parkway OK). Boot gleich mit dabei, haben allerdings die wenigsten. Tipps für Bootstouren folgen.

    Solltet man kein Boot fahren wollen, dann sollte man CC überdenken. Dann wäre Anna Maria Island / Bradenton oder Naples evtl. schöner, da direkt am Golfstrand, ohne Fahrerei mit dem Auto an die Traumstrände von Sanibel und Captiva wie es von CC aus wäre.

    Dieses Haus gehört auch einem Mitglied des FloridaForums. Die Villa scheint mir auch nicht übel zu sein. Auch hier gilt Lage Lage Lage (obwohl man schon noch Auto braucht bis an die Strände).
    http://www.style-of-the-isle.de/villa-anna-maria-summerwind/


    Bootfahren Cape Coral

    Hier kann man die Zeit errechnen die man von seinem Haus zum Golf braucht.
    http://www.flgulfhome.com/time-to-gulf/

    Es macht viel Sinn ein Boot zu mieten, wenn man ein Haus in CapeCoral hat. Man benötigt nur einen Autoführerschein. Die Vermieter weisen einen, je nach Bedarf, sehr gründlich ein. Es macht wirklich Riesenspaß und ist eigentlich sehr einfach.
    Man muss sich an die Schilder halten und auf das Wetter achten (bei überraschenden Gewitter, besser einen Hafen anfahren und abwarten).
    Google Maps oder andere Navis helfen auch hier bei der Orientierung.

    Es ist traumhaft die kleinen Inseln anzufahren, oder hinter den vorgelagerten Inseln durch die Schildertore zu düsen, wie bei einem Videospiel.

    Das Einzige, auf das man wirklich achten muss, sind die Untiefen. Die Sandbänke bewegen sich und können mal ein paar Meter weiter sein, als gestern. Gas geben sollte man daher nur, wenn man sich sicher ist, dass man in der Fahrtrinne oder auf dem offenen Meer ist. Den Tidestand zu kennen ist nicht von Nachteil.
    Wenn man langsam auf eine Sandbank fährt ist das nicht schlimm. Die Schraube sollte allerdings bei Unsicherheit ziemlich nach oben getrimmt sein, damit sie nicht beschädigt wird. Wenn man sich richtig festfährt, Motor in Leerlauf schalten, aussteigen und das Boot wieder in tieferes Wasser schieben. Das musste ich schon öfter machen und ist nicht wirklich schlimm, nur nervig.
    Schlimm und sehr gefährlich ist es, wenn Idioten voll Speed eine Abkürzung nehmen und dann in eine Untiefe rasen. Da landen die Passagiere, wenn sie Glück haben, ein paar Meter vor dem Boot im Wasser und die Schraube ist sicher beschädigt. Hab ich aber noch nie erlebt, man hört nur davon.

    Zum Angeln vom Boot aus, kann ich nichts sagen, da ich kein Angler bin. Aber natürlich ist das die Freizeitbeschäftigung Nummer 1 für viele Amis auf Wochenendbootstour.


    Ausflüge mit dem Boot, die wir schon gemacht haben und empfehlen können:

    Den Caloosahatchee River hoch. Das ist mind. ein halber Tagesausflug, wenn man bis zur Schleuse hoch fährt. Uns hat es aber sehr gefallen. Besonders das letzte Stück. Der River wird immer schmaler und wenn dann das Ufer an einem vorbei rast, dann hat das schon was.
    Man sieht tolle Häuser, Natur, den Manatee Park beim Kraftwerk und genießt den Tag voll im Flow :)

    Der Lovers Key State Park ist eines unserer Lieblingsziele.
    https://www.floridastateparks.org/park/Lovers-Key
    Die Fahrt durch die Kanäle, über den River, unter der Sanibelbrücke, dann ein Stück auf dem Golf, dann nach Norden zur Südspitze von Fort Myers Beach (FMB). Zwischen FM und FMB unter der Brücke und am Fischer Hafen entlang. Boote, Leute, Yachten und Häuser. Dann die Mangroveninselchen umfahren. Speed zwischen den Toren. Dann beim New Pass unter der Brücke bis zu den Stränden. Anker werfen, oder leicht auf den Strand fahren. Sonne, Picknick, baden, Shells abgreifen und zurück aufs Boot.
    Bisschen auf die Tide und die Untiefen im Bereich der New Pass Brücke achten. Da fährt ein Boot und du nur 3 m daneben und Du läufst auf. Nicht gefährlich, aber nervig. Wenn gerade ab- oder auflaufendes Wasser ist, kommt es in den Pässen zu starken Strömungen. Da wird da Ankern dann schwieriger. ACHTUNG Lebensgefahr. Baden würd ich da dann auch nicht direkt im Pass, zwischen 2 Inseln. Die Strömung ist wirklich sehr stark.
    In diesem Bericht gibt es auch davon zu lesen, wenn es mit dem Boot nicht ideal läuft:
    http://www.florida-interaktiver.com/index.php?threads/eastern-the-eastcoast.22326/
    Das war aber die große Ausnahme. Im Sommer ist uns so was noch nie passiert.
    Für diesen Ausflug auch einen halben Tag einplanen. Nach dem Frühstück raus und am mittleren Nachmittag, vor dem Gewitter, wieder in den Kanälen sein.

    Ein weiterer Tagestrip führt nach Cabbage Key
    http://cabbagekey.com/dining/
    Morgens nur ein Snack und dann dort Mittag essen. Die Fahrt geht hinter Sanibel und Captiva entlang. Wenn man will, kann man mal einen Abstecher, durch einen Pass (z.B. Redfish Pass), auf die Golfseite machen. Gerade auf North Captiva kann man mal an Land gehen und sich ausgesetzt fühlen in der Natur einer fast einsamen Insel.
    Auf Cabbage Key gibt es das berühmte Restaurant, wo jeder Gast einen Dollar an die Wand pint. 70.000$ hängen da aktuell. Die Bürger sollen auch Klassen sein (siehe auch oben Filmchen rund um CC).

    Sanibel und Captiva sind ein muss. Die Südspitze von Sanibel (Point Ybel) mit dem Lighthouse Beach Park ist für uns immer einen Besuch wert. Wenn wir Boot haben mit Boot, sonst auch mit Auto. Mit Boot ist man relativ schnell hin, wenn man mal nicht den halben Tag auf dem Wasser sein will.
    Das schöne hier ist u.a., dass die Vegetation bis an das Wasser reicht. Besonders in der Region des Piers. Schatten, tolle Stimmung, tolle Bilder. Hier gibt es auch oft große Tide Pools, die auch kleinste Kinder zum planschen einladen.
    Auf der nördlichen Seite der Sanibelbrücke findet man die Tarpon Bay. Dort kann man meist völlig allein eine große Mangrovenbucht genießen. Wildlife Sichtungen garantiert.

    Auch gut und schnell erreichbar ist Picnic Island ein Stück vor der südöstlichen Ecke von Pine Island. Dort haben wir schon sooo tolle Stunden verbracht. Den Anker habe ich auch schon am Strand an einem Baum festgemacht. Dann Fische, Delfine, Muscheln, Pelikane, Reiher, Schnecken und Natur genießen anschauen oder sammeln. In dem "Eastern" Reisebericht, von weiter oben, auch beschrieben.

    Nicht viel weiter ist das Dörfchen St.James City. Dort, im Süden von Pine Island, kann man schön mit dem Boot hinfahren und einfach und gut essen. Das "The Waterfront" Restaurant gefiel uns, weil man dort mit Stiften die Tischdecke vollmalen darf. Die "Gemälde" werden dann an den Wänden und Decken geheftet.
    Beim Einparken vor dem Restaurant helfen natürlich auch alle an Bord befindlichen Matrosen mit. Es hilft dem Capt´n schon, wenn Arme bereit sind um einen mal vom Steg weg zu drücken ;-).
    Teamarbeit, die spannend ist und Spaß macht.

    Informationen vom Florida Journal
    http://www.floridajournal.de/florida/boot-fahren-in-florida.html

    Wenn man kein Boot beim Haus mit mietet, dann sind hier ein paar Links. Man sollte seinen Hausvermieter aber ruhig in die Bootssuche mit einbeziehen. Oft haben die auch gute Tipps.

    Vermieter Deutsch
    http://www.sunnycapehomes.de/boot-mieten/

    Vermieter D
    http://www.mcs-florida.com/de/bootsvermietung-touren/alle-boote.html

    Gute Informationen und Vermieter D
    http://boat-capecoral.com/index.php/boot-fahren

    Vermieter D (sehr gute Empfehlungen im Forum)
    http://boatsnmore.net/de/boats

    Vermieter US bei der Cape Harbour Marina direkt an der Schleuse
    http://capecoralboatrentals.com/boats/

    Vermieter US (beim Tarpon Point, da haben wir früher mal gemietet)
    http://www.tarponpoint.com/index.php/the-marina


    Naples

    Nobel, nobel dieses Naples. Der Reiz der Stadt erschließt sich einem allerdings nicht, wenn man auf der 41 nur durchfährt......
    Wir hatten mal ein Ferienhaus (gemietet natürlich) in Naples und konnten die Stadt erkunden.
    https://www.fewo-direkt.de/ferienwohnung-ferienhaus/p2125004
    Schnell fällt auf, dass hier die Logos der Luxusmarken über den Geschäften und Autohäusern hängen.
    Die 5th Avenue ist DER Treffpunkt der Leute die in diesen Geschäften einkaufen und die die Porsches und Maseratis fahren. Hier heißt es sehen und gesehen werden. Man kann gepflegt essen gehen und das neue Kleidchen zeigen. Nett zu beobachten.
    Allabendlich treffen sich die armen, normalen, reichen und superreichen Gäste und Bewohner am Pier um den Sunset zu genießen. Die herrschende Atmosphäre ist ziemlich cool. Der Pier wurde gerade renoviert.
    http://www.naplesgov.com/index.aspx?nid=340
    Nett ist auch Tin City.
    http://www.tin-city.com
    Hier kann man in rustikaler Optik bummeln, shoppen, stöbern und gut essen. Des Weiteren legen hier Boote zu einer kleinen Sightseeing Tour, vorbei an den Villen der Superreichen und an Delfinen ab.
    Naples bietet natürlich auch sehr schöne Strände. Einige der schönsten Abende unseres Lebens haben wir z.B. am Lowdermilk Park erleben dürfen.
    Wie so oft hat Tripadvisor recht.
    https://www.tripadvisor.de/Attracti...-Reviews-Lowdermilk_Beach-Naples_Florida.html
    Es gibt einen kleinen Zoo und eine gute Mall.
    https://www.coastlandcenter.com/en.html


    Everglades

    Die Everglades stehen natürlich bei vielen Florida Besuchern auf der Liste der. Zumindest eine Fahrt auf der 41, mit dem Abstecher über die Loop Road, sollte man mal gemacht haben.
    https://www.nps.gov/bicy/planyourvisit/upload/BICY-Loop-Road-Scenic-Road-FINAL-2.pdf
    Mit dem Auto die Gravelroad fahren und bei diversen Stopps die Natur bewundern. Alligatoren, Ahingas, Schlangen, Hechte, Turtles, Eulen, Geier, Reiher usw. gibt es fast sicher zu sehen. In der Dämmerung sollte man beim Aussteigen das Off (Insektenschutzspray mit DEET) bereit haben, kann aber auch schon am Mittag notwendig sein.

    Auch schön ist eine Radtour im SharkValley.
    https://www.nps.gov/ever/planyourvisit/svdirections.htm
    Da kann man sich im Visitor Center auch einen Stempel für seinen National Park Pass holen.

    Everglades City ist einen kurzen Besuch wert. Hat teilweise etwas museales. Florida Historie. Auch Airboottouren kann man hier machen. Ich finde sogar besonders schöne, weil die Boote klein sind und man nicht über die Wiese brettert, sondern durch die Mangrovenwälder. Spannend!
    http://www.florida-interaktiver.com...vorgestellt-everglades-city.9504/#post-114272

    Der Everglades National Park ist toll für diejenigen, die noch nicht viel Zeit in den Glades verbracht haben. Wir sind schon so viele Trails gelaufen und haben auch außerhalb des Parks viel Florida Natur besucht, dass wir da schon lange nicht waren.
    https://www.nps.gov/ever/index.htm


    Miami (Beach)

    Ein Besuch des Ocean Drive zum Sunset und der Bayside Marketplace sind das Minimum an Touristik, das man sich in Miami antun sollte.
    Den Miami Thriller kann man wirklich empfehlen, wenn man die Stadt vom Wasser aus sehen will:
    https://www.islandqueencruises.com/speed-boat-rides-miami.html
    Es geht aber auch mit ruhigeren Booten.
    Einen Superblick auf die Skyline von Miami hat man auch von Watson Island aus:
    Google mal unter Bilder - miami skyline watson island
    Dort gibt es auch einen kleinen schönen Zoo.
    https://www.jungleisland.com

    Eine weitere sehr kleine Insel ist Star Island. Diese erreicht man vom Mc Arthur Causeway aus. Hier wohnen die wirklich reichen und die schönen. Auch echte Stars sind anwesend und man kommt, wenn man nett fragt, durch die Schranke. Traut Euch, das klappt.

    Tolle Videos von Miamis Stadtteilen.
    Z.B. Miami Beach
    https://www.youtube.com/watch?v=DMcEpSbxNI8
    Oder Miami allgemein.
    https://www.youtube.com/watch?v=AagsF-YkgEI#t=99.681221
    Die ganze Serie sollte man sich bei YouTube ansehen. Macht jeden Reiseführer überflüssig.
    Sehr schön ist es auch auf Key Biscayne. Dort gibt es super Ecken, die schon fast karibisch anmuten. Gut zum schnorcheln und Sandburgen bauen.
    http://www.miamidade.gov/parks/crandon.asp
    https://www.youtube.com/watch?v=EfWWo0CcEXw
    Ein Bericht von uns zum Bill Baggs State Park auf Key Biscayne.
    http://www.florida-interaktiver.com...vorgestellt-bill-baggs-cape-florida-sp.15683/


    Key West / die Keys

    Der Weg ist das Ziel. Selten passte ein Spruch so wie hier. Der Overseas Highway ist tatsächlich einmalig. Lasst Euch treiben über die 1000 Inseln und genießt die Aussicht.

    Kurz vorgestellt
    http://www.florida-interaktiver.com/index.php?threads/kurz-vorgestellt-key-west.9787/#post-120373

    Key West ist wirklich besuchenswert und besonders. Besonders am WE auch, weil besonders voll und teuer
    Das Blue Marlin Motel wird oft als gut und günstig beschrieben. Super Lage.
    http://bluemarlinmotel.com
    Auf der anderen Straßenseite gibt es weiterer kleine Motels, die einen Blick lohnen und in denen wir früher auch schon übernachtet haben.
    Das Holiday Inn können wir auch empfehlen, liegt aber nicht fussläufig zur Duval Street.
    Viele schwören auf das Southermost. Nicht meine Liga, wenn es ein gutes Zimmer sein soll, anschauen lohnt sich aber evtl., da oft Schnäppchen zu machen sind (hotwire, Hotel.com oder booking.com auch schauen)
    http://www.southernmostbeachresort.com
    Beste Lage und super Hotel
    http://www.starwoodhotels.com/westi...opertyID=1780&language=de_DE&localeCode=de_DE

    Wenn schon nicht dort schlafen, dann aber vor dem Sunset dort auf dem Balkon/Terrasse aber Essen. Ein Traum. nach dem Essen kurz vor Sunset ein paar Meter am Wasser lang zum Mallory Square und dem bunten Treiben zusehen. Dann dolle klatschen, wenn die Sonne hinter Sunset Key untergeht und gemütlich über die belebte Duval Street zurück zum Hotel schlendern und die Stimmung genießen. Ach wie schön.

    Auf KeyWest kann man nicht so gut baden, mit einer Ausnahme - Fort Taylor SP:
    https://www.floridastateparks.org/park/fort-taylor
    Ein besonderer Moment ist, wenn die Kreuzfahrtschiffe rausfahren und man selber im Golf döst.

    Auf den vorgelagerten Keys gibt es auch wirkliche Traumresorts und Hotels. Wir fanden zB dies hier toll:
    http://hilton-key-largo-resort.h-rez.com/index.htm?lbl=ggl-en&gclid=CNXv1O3j3s8CFRc6GwodadIGuA
    Es gibt aber viele weitere tolle Hotels

    Vor den Keys, auf dem Festland, in Homestead, decken sich einige bei Robert mit Früchten und Saft ein, bis das Auto voll ist. Sollte man mal testen.
    https://robertishere.com

    Ein Stopp auf den Keys sollte Robbies wert sein:
    http://www.robbies.com
    Unser Bericht:
    http://www.florida-interaktiver.com...-vorgestellt-robbies-marina.9377/#post-112533
    Dort kann man ziemlich große Tarpons füttern. Spannend allein beim zusehen.

    Der Bahia Honda State Park ist auch schön:
    http://bahiahondapark.com
    Aber man kann ja nicht alles machen

    Glasbodenboot und Riffschnorcheln bzw. tauchen kann man zB. im John Pennekamp SP machen.
    http://pennekamppark.com
    Richtig schön wird es erst, wenn man schnorchelt, finde ich. Vom Glasbodenboot war ich eher enttäuscht. Bei schneller Fahrt sieht man nur Gischt. Bei langsamer Fahrt, sieht man irgendwo da unten was Schönes.


    Orlando

    Bericht zu "unserem" schönen Ferienhaus Villa Laguna in Orlando und was wir bei Harry Potter. so erlebt haben:
    http://www.florida-interaktiver.com...orlando-karibik-golfkueste-miami.26246/page-2

    Auch in diesem Bericht sind viele Infos zu Orlando (Outlet- und Spaßzentrum International Drive) und den Parks. Gute Tipps, wie man einen ganzen Tag bis zum "Wishes" Finale in Disney´s Magic Kingdom übersteht, ohne schlapp zu machen.
    http://www.florida-interaktiver.com/index.php?threads/eastern-the-eastcoast.22326/
    Eine Vorreservierung in den Restaurants ist z.B. eine gute Idee.

    In Orlando gibt es die besten ThemeParks der Welt. Disney Parks, Universal mit Harry Potter, Seaworld, diverse Wasserparks, Legoland usw.. Es gibt aber auch ruhigere Ecken, wie z.B. Die "Springs" (Süßwasserquellen).
    Gut gefallen hat uns der Blue Spring State Park
    https://www.floridastateparks.org/park/Blue-Spring
    http://www.florida-interaktiver.com/index.php?threads/kurz-vorgestellt-blue-spring-state-park.9357/
    Auch diese ist noch erreichbar:
    http://www.florida-interaktiver.com...-de-leon-springs-state-park.9538/#post-115217
    Auch nördlich von Orlando:
    http://www.florida-interaktiver.com...z-vorgestellt-wekiwa-springs-state-park.9520/

    Tipps zu Orlando und CrowdCalender ....damit man weiß, wann was wo los ist. Hilft sehr bei der Planung für die Parks.
    https://www.undercovertourist.com/orlando/crowd-calendar/

    Tickets für Orlando zu guten Preisen usw.
    http://www.attractionticketsdirect.de/


    Wirklich die letzten Strände...!

    So, jetzt ist die Rundreise bald vorbei, aber auf ein paar Strände will ich noch hinweisen, weil es so schön ist. Die letzte Strecke vor Cape Coral hat noch einmal schönes zu bieten.

    Fort de Soto SP
    http://www.florida-interaktiver.com/index.php?threads/kurz-vorgestellt-fort-de-soto-park.9478/

    Anna Maria Island
    http://www.florida-interaktiver.com...lt-anna-maria-island-norden.9525/#post-114811
    http://www.florida-interaktiver.com/index.php?threads/kurz-vorgestellt-anna-maria-island-mitte.9527/

    Auch die letzten Meter soll man genießen, daher freut Euch auf Longboat Key, Sarasota, Venice, Boca Grande und alles dazwischen.

    CU
    Die brezels
     
    thomas1977, Floridatom, rccc und 28 anderen gefällt das.
  2. Turbotobi76

    Turbotobi76 Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    423
    Wow echt tolle Übersicht!

    Wollte so langsam mal anfangen die vielen Infos aus Forum und Reiseberichten für mich zusammen zu fassen aber die Arbeit hast du mir hiermit schon fast komplett abgenommen und somit die Planung enorm erleichtert.:007:

    Vielen Dank und Gruß

    Tobias
     
    brezelman gefällt das.
  3. Jochen

    Jochen Guest

    Danke, toller Beitrag - habe ich gleich mal oben festgepinnt.
     
    brezelman gefällt das.
  4. miami92florida

    miami92florida Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    463
    Sagenhaft! Super Arbeit! :006::002:
     
    brezelman gefällt das.
  5. ck239

    ck239 Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    166
    Tolle Hinweise. Vielen Dank. Trotz vieler Floridabesuche noch viele interessante Tips gefunden.
     
    brezelman gefällt das.
  6. freeman

    freeman Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    930
    Ort:
    Punta Gorda
    .... und nun mache ich doch mal Eigenwerbung(darf ich hoffentlich). Wer in der beschriebenen Gegend mal einen Rundflug buchen moechte oder eine gefuehrte Angeltour unternehmen moechte, der darf mich gerne kontakten.

    super Tipps Brezel . an einigen Punkten war noch nicht mal ich als "Einheimischer" :)
     
    ourdream, Airwulf, TiPi und 2 anderen gefällt das.
  7. globo65

    globo65 Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    174
    Wir sind vor ca. 10 Tagen mit Freeman 1 Stunde herumgeflogen und es war grossartig. Das Highlight unserer Ferien. Absolut empfehlenswert für alle. Bin jetzt noch begeistert davon:006: .
    Vielen Dank, Jochen. Auch der Tipp mit dem Icehouse Pub war grossartig :002:.

    Vielen Dank an Brezelman für diesen hervorragenden Artikel. Das nennt man mal Futter für die nächste Planung :007:.
     
    brezelman gefällt das.
  8. shorty1960

    shorty1960 Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    87
    Super Vielen vielen Dank
    Hab ich mir gleich abgespeichert
     
  9. claudia

    claudia Power-Mom und Moderatorin Moderator

    Registriert seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    14.954
    Zustimmungen:
    12.328
    Vielen Dank für Deine Arbeit, einfach Spitze :006:
     
  10. TiPi

    TiPi Moderator Moderator

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    22.742
    Zustimmungen:
    11.890
    Ort:
    Witten (Ruhrpott)
    Ganz großes Kino! Danke!!
     
  11. Florian B.

    Florian B. Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    12.530
    Zustimmungen:
    8.352
    Ort:
    Lünen (Lippe)
    Vielen Dank für diese Tolle Zusammenfassung!
     
  12. Janinho

    Janinho Mr. Miami Sponsor

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    1.217
    Spitze, vielen Dank :007:
     
  13. brezelman

    brezelman Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    7.356
    Ort:
    südl. Bremen
    moin,

    DANKE für die vielen netten Worte. Zu meinen 25 Jährigen Florida Jubiläum (erster Besuch Herbst 1991) wollte ich mal selber sehen was so war..... :)

    Neeee... Eigentlich nervt es mich schon länger, dass die "KURZ VORGESSTELLT" Links nicht mehr zu finden sind, bzw nicht funktionieren. Daher wollte ich die mal zusammenführen und aktualisieren.

    Neeee... auch nicht....Der Auslöser ist, dass ich Freunden (aktuell Forumsmitglied Dentus.... ja nach 100x West fährt er tatsächlich mal nach Florida) und Kollegen immer wieder einzelne Mails mit Tipps schreibe und dies nun ein Ende hat.
    Ich habe nun eine Datei, sozusagen einen kleinen Reiseführer, mit dem wichtigsten Zielen und fast alles habe ich selber erlebt bzw kann etwas aus ersten Hand dazu sagen.

    Freeman, wie konnte ich Dich vergessen? Auto, Boot, Flugzeug...was geht noch? Kann man auch reiten am Sanibelstrand, oder Baggern, oder Buggy fahren, oder Heli, Heli wär toll..... Wie wäre es mit einer Ballonfahrt, oder tauchen lernen. Auch ne Harley mieten wäre super. Kann man auch irgendwo selber ein Airboat lenken, oder ein Copcar fahren? Ich hätte noch so viel Lust tolle Sachen zu erleben in Florida.

    Eine kleine Flugreise über die CC Region mit Jochen, wenn dass kein toller und vor allem umsetzbarer Tipp ist. Leider hatte ich selber noch nicht die Gelegenheit, aber das wird nachgeholt. Wird bestimmt ein entspannterer Flug, wie der mit dem Wasserflugzeugopa von diesem Jahr in Maine. :)

    Also Danke nochmal an Euch.
    Kann man eigentlich den Beitrag 1 erweitern bzw. nachträglich aktualisieren? Ich denke, dass könnte notwendig sein, damit es eine Zusammenfassung bleibt. Oder es kommt ein zweiter Thread mit Tipps für Fortgeschrittene. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2016
    claudia gefällt das.
  14. freeman

    freeman Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    930
    Ort:
    Punta Gorda
    :) Harley mieten geht in Port Charlotte und ist gar nicht mal so teuer. Wenn ich dann endlich auch meinen 2. Fluglehrerschein geschafft habe (Ende November hoffentlich) will ich mich intensiver mit dem Snuba-Tauchen beschaeftigen. Das ist wesentlich weniger aufwendig als das "nomale" tauchen und wir haben hier an der Westkueste einige Schiffswracks und etliche kuenstliche Riffe die sehr fischreich sind. Das steht fuer naechstes Jahr definitiv an.

    Heli fliegen geht in St. Petersburg, ist aber leider ziemlich teuer.
     

Diese Seite empfehlen