Tortuga Rum von Cruise mitbringen - wieviel ist erlaubt?

H

Heeeschen

Guest
#1
Weiss jemand, wie viele Flaschen Rum von einem Nicht-Amerikaner von einer Cruise nach Florida eingeführt werden dürfen?
Wir sind gern auch bereit, die Flaschen nach der Cruise zu verzollen - dieser Rum ist bei uns nicht zu bekommen (angeblich gibt es in Mia einen Laden - da ist der Rum aber immer wenn ich schaue "out of stock") und wird vom Hersteller auch nicht verschickt, also möchten wir gern diverse Flaschen nach D mitbringen :)
Es geht nicht um den Rum-Cake (der auch ein Hammer ist - aber leicht zu bekommen) sondern um die flüssigen Sorten ;-)
 

TiPi

Moderator
Moderator
#2
Äähhhhhmm.....verstehe Deine Frage nicht ganz? Was nützt Dir das, wenn Du 100 l nach Florida einführen darfst, aber nur max. 2 l nach Deutschland?? :0025:
 
H

Heeeschen

Guest
#5
Lieber verzollen als gar nicht bekommen. :0041:
Aber eine Idee, wie viel ich dann jetzt vom Schiff mit herunter bringen darf haben die Herren nicht zufälligerweise? :065:
 

gila

Well-Known Member
#8
Also wenn ich mir das durchlese: https://help.cbp.gov/app/answers/de...g-homemade-wine)-to-the-u.s.-for-personal-use
habe ich den Eindruck, dass du auch mehr mitnehmen darfst. Einfach auf die Zollerklärung schreiben bei der Wiedereinreise in MIami würde ich sagen.
Wir hatten mehr als 1 Liter pp dabei in Miami und nichts angegeben, daran habe ich gar nicht gedacht. Hat sich auch keiner interessiert für uns als nicht-Amis.

Aber am Schiff sind manche Reederein streng und nehmen dir den Alk ab (und lagern ihn bis zum Ende der Reise, tw. gegen Gebühr)
 
H

Heeeschen

Guest
#9
Also wenn ich mir das durchlese: https://help.cbp.gov/app/answers/de...g-homemade-wine)-to-the-u.s.-for-personal-use
habe ich den Eindruck, dass du auch mehr mitnehmen darfst. Einfach auf die Zollerklärung schreiben bei der Wiedereinreise in MIami würde ich sagen.
Wir hatten mehr als 1 Liter pp dabei in Miami und nichts angegeben, daran habe ich gar nicht gedacht.

Aber am Schiff sind manche Reederein streng und nehmen dir den Alk ab (und lagern ihn bis zum Ende der Reise, tw. gegen Gebühr)
Danke Gila :)
Ja ich weiß, in Nassau wenn wir wieder an Bord gehen, müssen wir die Püllchen erst mal abgeben. Das ist auch alles gar nicht das Problem Hauptsache wir können mehr als nur zwei Flaschen Regal in die USA einführen :mrgreen:
 

gila

Well-Known Member
#10
In Puerto Rico bekamen wir im Rumgeschäft den Tipp, die kleineren Flaschen mit Plastikverschluss zu nehmen, weil die nicht piepen am Schiff *hahaha* Die Verkäuferin kannte sich aus :) und war verwundert, dass das bei unserem Schiff egal war ;-) Die eine Flasche war schon in Miami wieder leer, Rum am Balkon war mega-lecker :)

Ich persönlich würde es einfach kaufen und mitnehmen in tragbaren Mengen...
 
H

Heeeschen

Guest
#14
Ich denke, dass das Geschäft selber Versandmöglichkeiten anbietet. Sie wären blöd, wenn sie das nicht täten.
Sie sind blöd und sie tun es nicht! :0056: Die versenden ihren Kuchen in die ganze Welt aber Rum kannst du nur dort persönlich in den Geschäften abholen ( oder auf manchen Strecken auch auf den Kreuzfahrtschiffen kaufen) . Total bescheuert ist aber tatsächlich so!
 

Arndt

Well-Known Member
#15
Sie sind blöd und sie tun es nicht! :0056: Die versenden ihren Kuchen in die ganze Welt aber Rum kannst du nur dort persönlich in den Geschäften abholen ( oder auf manchen Strecken auch auf den Kreuzfahrtschiffen kaufen) . Total bescheuert ist aber tatsächlich so!
Kann auch mit dem Mindestalter zusammen hängen. Von 10 Kuchen wirst Du wahrscheinlich nicht total besoffen sein.
 

Ariel

Well-Known Member
#16
Sie sind blöd und sie tun es nicht! :0056: Die versenden ihren Kuchen in die ganze Welt aber Rum kannst du nur dort persönlich in den Geschäften abholen ( oder auf manchen Strecken auch auf den Kreuzfahrtschiffen kaufen) . Total bescheuert ist aber tatsächlich so!
Ok, dann bleibt wohl nichts anderes übrig. Für die Einfuhr von Alkohol ist der Staat der Einreise massgebend. Florida ist kein Problem, da sie 1 l Liter pro Person über 21 erlauben, genauso wie der Zoll der Bundesbehörde. Was drüber ist, muss man verzollen und versteuern.:
http://www.ttb.gov/tax_audit/atftaxes.shtml

Ob das alles ist oder noch etwas hinzu kommt, weiss ich nicht. Rechne sicherheitshalber mal mit 4 - 5 $ pro Flasche. Wenn es sich nur um ein paar Flaschen handelt, ist der Zoll sehr zurückhaltend die Papiere auszufüllen. Die Arbeit kostet wohl mehr als die zu erwartenden Einnahmen. Es soll oft vorkommen, dass sie Reisende von Kreuzfahrten auch mit mehr Flaschen als erlaubt, durchgelassen werden.
 

Florian B.

Well-Known Member
#17
Ich würde mich im Vorfeld informieren, wie Du ggf. direkt von dort versenden kannst - das heisst, Du musst Frachtkosten kalkukieren und natürlich auch Geschäfte finden, wo Du das Verpackungsmaterial erwerben kannst - heile ankommen sollen sie ja auch. Dann musst Du sie hier noch verzollen, aber das weisst Du ja bereits.

Die Idee an sich finde ich ja spannend :)
 
H

Heeeschen

Guest
#20
Ich danke Euch - das hilft doch auf jeden Fall schon weiter :)
Mitnehmen möchten wir am liebsten von jeder Sorte mehrere ( es gibt ua Vanille, Cocos, Spiced und Banana...) aber wir werden uns wohl auf 6-8 Flaschen beschränken. Jetzt schaue ich noch, ob wir selbst "importieren" oder von Nassau aus versenden.
Da wir dort außer Bummeln nichts geplant haben, sollte die Zeit reichen :)
 
Top