Was ist aus unserem Shoppingparadies geworden?

Arndt

Well-Known Member
#21
Wie Borntowin schon schrieb, wer Florida teuer findet, der soll aktuell mal in den Westen fahren. Was dort für Preise für Auto, Unterkunft und viiels weitere aufgerufen werden ist nicht mehr normal. Dagegen ist Florida ein wahres Sparparadies.

Wie ist es denn bei uns in D? Da ist doch auch alles deutlich teurer geworden üner die letzten Jahre. Wenn die Ölpreise nicht so dramatisch gesunken wären, dann hätten wir einen Preissteigerungsindex der sich gewaschen hätte.
 
#22
Also ich war dieses Jahr im Oktober in Florida und habe einige Schnäppchen im Ellenton Outlet gemacht. Z.B. Jeans von Guess für schlappe $29 und in Deutschland kosten die zwischen 89€ und 139€ ! Oder bei Calvin Klein habe ich 2 Shirts und eine Bluse für schlappe $66 Dollar zusammen anstatt regulär $148 bekommen :banana:....shoppen macht definitiv noch einen riesen Spaß. Bei den Hotelpreisen merkt man allerdings den schlechten Dollarkurs erheblich und auch Essen gehen ist teurer geworden, aber alles in allem komme ich immer noch gut mit meinem geplanten Budget zurecht. Ich persönlich habe aber festgestellt, das man teilweise wirklich so verwöhnt von dem günstigen Kurs vor ein paar Jahren ist, das man ab und an vergisst, das $30 oder $40 für eine Jeans trotzdem noch sehr billig ist. Manchmal ertappe ich mich dabei und denke oh man, ist aber teuer und dann rufe ich mich wieder zur Besinnung und denke an die Preise in Deutschland und dann geht es fleißig weiter mit Shoppen :002:

Gruß Dani :001:
 

BiMi

Moderator
Moderator
#24
Ich denke mal, dass kommt euch nur so viel vor, weil sich halt der $ Kurs gewaltig verändert hat. Wenn man dann z. B. Essen geht und muss auf die eigentliche Rechnung noch ca, 18 % Tip drauflegen, haut das bei einer fast 1:1 Umrechnung natürlich ins Budget. Denn dann ist das Essen gehen im Gegensatz zu D hier um einiges teurer.

Ich empfinde zB die Milchprodukte in FL als extrem teuer. Aber ich kann keinen extremen Anstieg der Preise in der Out Mall sehen...liegt m. E. eben auch nur am Wechselkurs das es euch so teuer erscheint.

Wir waren vor 2 Jahren ja auch mal wieder in FL und dort in der Premium Mall in Naples, nur um mal zu schlendern und um zu sehen, ob sie dort evtl. andere Sachen haben, als in unserer Outlet Mall um die Ecke....OMG, ich kam mir vor wie auf Mallorca, im negativen Sinne. 90 % der Bucher dort waren Deutsch. Das Verhalten meiner Landsleute war fast peinlich...laut und tlw. unhöflich. Da gehe dann doch lieber hier bei mir um die Ecke in die Chicago Outlet Mall, wo unter der Woche kaum jemand anzutreffen ist.

Hier gibt es jetzt einen Laden von Wellenstein...richtig cool gemacht, aber ich habe mich fast hingelegt als ich die Preise gesehen habe...ich glaube unter $100 gibt es da gar nichts, dass fängt alles so ab $200 und dann aufwärts an. [emoji15]


Sent from my iPad using Tapatalk
 

Ele

Well-Known Member
#26
Wir haben in diesem Jahr schon weniger eingekauft als sonst, was aber nicht so sehr an ggf. gestiegenen Preisen lag, sondern eher daran, dass man hier in D teilweise auch sehr gute Schnäppchen machen kann.

Fußballschuhe für unseren Großen kaufen wir z.B. mittlerweile immer hier im D.
Unser örtliches Sportgeschäft hat immer sehr, sehr gute Angebote und wenn ich Markenfussballschuhe hier für 20€ kriegen kann, fange ich im Urlaub gar nicht erst an zu suchen.

Bei Hilfiger haben wir in Florida zwar auch wieder einiges gekauft, haben aber auch hier in D schon richtige Schnäppchen machen können (im regulären Store in Münster und auch online). Kommt auch immer darauf an, was man sucht, gerade bei Damenoberteilen habe ich da schon oft Sortimentsunterschiede festgestellt und dann halt hier gekauft, weil ich in Florida nichts vergleichbares gefunden habe.

In den Restaurants sind mir keine Preissteigerungen aufgefallen, da macht sich nur der ungünstige Dollarkurs bemerkbar.
Lebensmittel (Obst, Gemüse, Milchprodukte) fand ich schon immer recht teuer, aber ob die Preise gestiegen sind, kann ich nicht beurteilen.
 

Ele

Well-Known Member
#32
Ich finde an den Wellensteyn-Jacken ganz schön, dass sie mal nicht wie die klassische "Gleich geht's zur nächsten Wanderung"-Outdoorjacke a'la JW aussieht.
 
#37
Wellensteyn?
Noch nie gehört.

Manchmal bin ich froh nicht up to Date zu sein :)

Zum eigentlichen Thema noch folgendes.
Gebe auf jeder Reise das gleiche aus und sollte dann ein Shirt oder eine Hose weniger im Koffer sein ist das nicht so schlimm.

Ich kaufe dafür in D gar keine Klamotten mehr ein und habe so zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen ;)

Super Bowl 50: Denver Broncos
 

Borntowin

Well-Known Member
#40
Ich kaufe dafür in D gar keine Klamotten mehr ein und habe so zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen ;)
Dito. Ich kaufe in Deutschland schon lange keine Kleidung mehr. Das ist mir viel zu stressig, wegen ein paar Shirts oder Schuhen in die Stadt zu fahren. Da kaufe ich lieber ab und zu in den USA was, wenn sowieso die shopping-süchtige Rest-Family (3 ladies) einkaufen geht.
 
Top