Reisebericht Wenn Engel reisen, 4 Wochen Florida The first Time

engel1968de

Well-Known Member
#41
Do 25.5.17



Wir genossen das „üppige“ Frühstück, was aus ungeniessbaren Waffeln und Pancakes bestand.

Alternativ gab es Toast mit Butter.

Weder der Tee noch der Kaffee hatten Geschmack.





Das war echt alles,mehr stand da echt nicht


Umso schneller konnten wir die Höhle des Grauens verlassen.

Die Route zurück nach Cape Coral hatte ich an der Ostküste geplant. Zumindest wollten wir ein Teilstück der A1A fahren. Wir fuhren bis Melborne und dann über den Indian River auf die A1A.

Bei der erstbesten Gelegenheit gleichmal zum Strand.dort standen 3 Fischer und versuchten ihr Glück.
























Es war ein toller Anblick, noch war es trocken aber ziemlich windig.

Aber das sollte nicht lange so bleiben. Weiter Richtung Süden wurde der Himmel immer dunkler.

Es fing dann an zu regnen, stellenweise konnten wir nur Schrittempo fahren.

Und das ausgerechnet heute, wo wir eine der schönsten Strassen Floridas fahren wollten.






Was will man machen, unser nächstes Zwischenziel was das Navy UDT Seal Museum in Fort Pierce.

Dort angekommen öffnete der Himmel nochmal richtig seine Pforten, so das wir bestimmt 20 Minuten im Auto warten mussten. Dann ließ es nach und wir konnten zum Museum und zwar barfuß, weil rund um unser Auto das Wasser gut 10 cm stand.








Das Museeum war sehr interessant, es gibt einen sehr informativen Innenbereich und einen Aussenbereich mit vielen Fahrzeugen.

Man kann viel anfassen und ausprobieren.

Also wer ein wenig Interesse an Millitär und Geschichte hat, ist dort gut aufgehoben.Der Eintritt kosten p.P. 10$.








































Das Wetter hatte sich mittlerweile gebessert. Wir machten uns auf den Weg quer durchs Land nach Cape Coral.

Nach einem kurzen Stop beim Publix um Hähnchenteile zu besorgen, relaxten wir noch etwas im Pool.







Der Abend war recht kurz, da wie gehört, die Nacht davor nicht allzuviel Schlaf brachte.



Wetter: war alles dabei von Weltuntergang bei 22°C bis Sonnenschein 28°C
 

Pemimae

Well-Known Member
#45
Jetzt bin ich ein paar Tage daheim und hatte Zeit, Deinen Bericht weiter zu lesen. Hach, wie genieße ich den. Da wären wir uns am 23. Mai beinahe in Cape Harbour über den Weg gelaufen. Wir waren nur etwas später zum Abendessen dort. Und im großen Regen sind wir am 25. dann zurück zum Flughafen gefahren. Ich war zum 1. Mal richtig froh, als wir den Airport erreicht hatten. Das war richtig anstrengend.
 

Jessy47

Well-Known Member
#46
Ich bin auch gerade für ein paar Tage zu Hause und auch ich genieße den Bericht weiterhin...
Besonders, weil hier am großen Monitor die schönen Fotos natürlich erst richtig zur Geltung kommen.
Bisher konnte ich ja nur auf dem Phone schauen - aber das ist natürlich kein Vergleich!:007:
:006::001:
Ich freu mich schon auf die nächsten Tage, denn ich bin erstmal eine knappe Woche hier daheim.
 

engel1968de

Well-Known Member
#47
Ja das Museum kenne ich nur zu gut! Das ist wirklich informativ. Schade, dass es auf der A1A so schlechtes Wetter war
Das Museum war echt toll :007: Und das der Regen uns viel "versaut" hat, hat hier seinen Anfang :(

Weißwürste im GLAS :0096:da krieg ich ja die Krise....:muha:

Toller Bericht!!!:006:
Die Amis futtern auch alles :D Dankeschön :001:

Toller Bericht [emoji106]
Wie lange sollte man für das Museum einplanen?
Also 2 Stunden sollte man schon mindestens einplanen. Es gibt echt viel zu sehen, auch kleine Filme und viele Infotafeln. Auch der Aussenbereich ist toll :007:

Jetzt bin ich ein paar Tage daheim und hatte Zeit, Deinen Bericht weiter zu lesen. Hach, wie genieße ich den. Da wären wir uns am 23. Mai beinahe in Cape Harbour über den Weg gelaufen. Wir waren nur etwas später zum Abendessen dort. Und im großen Regen sind wir am 25. dann zurück zum Flughafen gefahren. Ich war zum 1. Mal richtig froh, als wir den Airport erreicht hatten. Das war richtig anstrengend.
Ich hab öfters mal dran gedacht, ob vielleicht jemand aus dem Forum neben mir sitzt?
so war es ja fast bei uns beim Rückflug


Ich bin auch gerade für ein paar Tage zu Hause und auch ich genieße den Bericht weiterhin...
Besonders, weil hier am großen Monitor die schönen Fotos natürlich erst richtig zur Geltung kommen.
Bisher konnte ich ja nur auf dem Phone schauen - aber das ist natürlich kein Vergleich!:007:
:006::001:
Ich freu mich schon auf die nächsten Tage, denn ich bin erstmal eine knappe Woche hier daheim.
Na dann werd ich mich mal beeilen mit dem Schreiben :0141::001:

LG vom Engel
 

engel1968de

Well-Known Member
#49
Freitag 26.5.17



Wir schliefen aus bis ca. halb neun. Dann gab es Frühstück und zwar im House of Omletts.

Lecker und weiter zu empfehlen.















Dann führte uns der Weg nach Sanibel Island, was letztendlich keine so gute Idee war.
Es war Freitag und das Wochenende vor Memorial Day. Zuerst wollten wir zum Lighthouse, keine Chance einen Parkplatz zu finden, also auch kein Foto vom Lighthouse.











Gut dann eben nicht, dann zum Ding Darling Wildlife Refuge.

Leider war Freitag und man konnte weder mit dem Bus noch mit dem Auto durchfahren.

Lediglich einen Trail konnten wir laufen. Nach Besichtigung des Visitorcnters liefen wir diesen auch in der Hoffnung unseren erst Alligator vor die Linse zu bekommen,

Aber Fehlanzeige, „nur“ einige Vögel konnten wir sichten.
















































Da die Mittagshitze zu groß wurde versuchten wir irgendwo an den Strand zu kommen, um wenigstens etwas zu baden. Wir fuhren bis Captiva North, am lezten Strand. Danach ist ja nur noch Privatgelände.

Wir wartetetn ein paar Minuten auf einen Parkplatz löhnten 6$ und gingen zum Strand. Es gab tolle Wellen und wir hatten guten Spass im Wasser.




























Der Strand war toll, doch
Sanibel hat bei uns noch keinen guten Eindruck hinterlassen. Wir haben ja auch nicht viel sehen können, weil wir nirgens Parken konnten.

Nach Ablauf der Zeit machten wir uns auf den Rückweg.














Nach dem obligatorischen Halt beim Publix, dem Abendessen mit Chicken Wings ;-))) und ausgiebiger Dusche machten wir uns auf den Weg zur Marina, wo es Di und Fr Livemusik gibt. Es muss doch auch was gutes haben, das heut FR ist.

Wir genossen den Abend bei Bier, Cocktail und guter Musik.

Ja das war Urlaub!



Wetter: sonnig, windig 32°
 

engel1968de

Well-Known Member
#53
Dankeschön :heart3d:

Ja, super Bericht und tolle Fotos.

Aber nach Sanibel müßt ihr noch mal. Vielleicht unter der Woche ohne Feiertag :001:
Auf alle Fälle kommen wir nochmal nach Sanibel, es war ja toll nur leider zu voll


Schöner Bericht !
Und dieser wunderbare Aufkleber über den PARKING RATES :headbang:
Was du alles siehst :D musste ich doch glatt mal groß zoomen, ist mir nämlich garnicht aufgefallen

Lg vom Engel :001:
 

engel1968de

Well-Known Member
#54
Samstag 27.5.17



Heute wollte ich mir meinen Traum erfüllen, die Sunshine Skyway Bridge.

Also den Wecker gestellt, schnelles Frühstück und ab Richtung St. Petersburg.

Vorher nochmal Tanken, irgendwie kommen wir immer bei 7Eleven vorbei.

Die Fahrt verlief ereignislos.

Auf dem Weg lag der Myakka State Park, den wir auch noch besuchten.

Eintritt für PKW 6$. Noch kurz ins Visitorcenter und dann ab. Gleich an der ersten Brücke sahen wir sie, unsere ersten Alligatoren. Man war das toll.

Es tummelten sich einige von den Tierchen im Tümpel.
















Ansonsten liefen wir noch den Nature Trail und den Conopy Trail mit dem Aussichtsturm.

Dort über die Holzbrücke :0096: und dann auf den Aussichtsturm, von dem man ins platte Land schauen konnte.

















Ausser ein paar Squirrels, Geckos und Häschen bekamen wir leider nichts zu Gesicht.





















Da wir ja nur auf der Durchreise waren, durchquerten wir den Park weiter mit dem Auto bis zum North Gate, welches aber nur am Wochenende und in den Schulferien geöffnet ist.
Der Park hat uns sehr gut gefallen, wir kommen definitiv wieder mit mehr Zeit im Gepäck.

Nach weiteren Kilometern auf der Interstate kam sie langsam in unser Sichtfeld, DIE Brücke schlechthin in Florida ;-)))

Ja das war toll, erinnert sie mich doch stark an die Brücke von Patras in Griechenland.

















Vom Fort de Soto Park soll man einen tollen Blick zur Brücke haben.

Also geht’s dahin. Dort veranstalteten wir eine Fotosession




















Dennis versuchte die fliegenden Fische einzufangen :0141:

Danach ging es noch kurz zum Historic Fort














Das Thermometer zeigte inzwischen 34°C an.
Aber für Beach waren wir nicht bereit, erstens war es völlig überfüllt,




zweitens hatte mein Mann einen Sonnenbrand und drittens hatten wir ja noch nen Termin

Und zwar fand heut das Forumstreffen in Punta Gorda statt

Karsten hatte eine ganz tolle Location ausgesucht, Danke nochmal dafür.


Ist leider ein sehr schlechtes Foto

Leider konnte man sich nicht mit allen unterhalten, was wirklich schade war.







Allerdings haben wir gemeinsam mit Echomz eine Bootstour mit Jochen geplant.

Man was freu ich mich drauf!!!

Es war ein ganz toller Abend mit netten Leuten, gutem Essen und einem Wahnsinns Sonnenuntergang.














Die nächtliche Heimfahrt nach CC war unspektakulär.

Am Pool noch ein Bierchen und ich tippe noch am Reisebericht und schon war wieder ein toller Urlaubstag vorbei.



Wetter sonnig und heiß bei bis zu 35°C
 

Mrs. Underhill

Well-Known Member
#55
Bei der Sunshine Skyway Bridge muss ich immer dran denken, dass unser Leihnavi plötzlich mitten auf der Brücke meinte: "Jetzt bitte rechts abbiegen". Echt, kein Witz.
Unsere damals Siebenjährige fand das natürlich saukomisch und äffte die Navisprecherin nach mit Spüchen wie: "jetzt bitte absaufen". Was haben wir gelacht :006:. Noch heute, zehn Jahre später ist das mit dem Absaufen unser Kommentar, wenn die Navigationsapp mal wieder spinnt.
 

AnjaB

Well-Known Member
#56
Wir sind den Nature Trail letztes Jahr im Juli auch gelaufen..... Bis zu den Knien im Wasser.... War spooky und im Nachhinein schon ein bisschen bekloppt. Wer weiß, wer da noch so alles mit uns im Wasser war:0096:. Wir waren schon froh, als wir dann beim Canopy Trail waren.
Aber zurück mussten wir dann ja auch noch. :022:
 

Jessy47

Well-Known Member
#57
Auf das Forumstreffen bin ich ein bischen neidisch... :009: :001:

und die Alligators finde ich ein bischen gruselig... auf Fotos und in echt.:oops:

Habt ihr auch mal ein paar Tage "Pause" gemacht, so zum Erholen von den vielen Aktivitäten und Ausflügen? :0025: :0141:

Und mein persönlicher "AHA-Effekt":
du sprichst von .... "nächstes mal..." :006::007:
 
Zuletzt bearbeitet:

Die hex

Well-Known Member
#58
Diese Brücke :) Wir sind Ende April mit dem Kreuzfahrtschiff UNTER der Brücke hergefahren. ... Das war dermassen krass... Und knapp *gg* Aber ein Erlebnis das man nicht vergisst
 

engel1968de

Well-Known Member
#60
Sonntag 28.5.



Geplant war nix, ausser ausschlafen, etwas Hausputz+Wäsche ansonsten nur Pool.

Rausgekommen ist ganz was anderes. ;-))

Also, wir schliefen aus, bis gegen 8 Uhr. Meinem Mann ging es wieder schlechter, dabei dachte ich, die Erkältung wäre überstanden.

Leider waren die mitgebrachten Medikamente schon aufgebraucht. Und jetzt? Keine Ahnung welche Medizin hier was taugt. Nach erfolgloser Recherche im Internet, habe ich schnell noch EchoMZ,den wir ja gestern kennengelernt haben, angeschrieben, welches Medikament er empfehlen kann.

Er machte uns das grandiose Angebot, das er mit uns gemeinsam in den CVS fährt.

Keine 10 Minuten später trafen wir uns am Parkplatz und seine Frau suchte für Dennis das richtige Medikament raus. Toll,was es für hilfsbereite Menschen gibt.

An dieser Stelle nochmal ein große Dankeschön an Euch beide.

Da EchoMZ mit seiner Familie auf dem Weg ins Miromar Outlet war, überredete er Dennis mitzukommen. Ich musste davon ja nicht überzeugt werden ;-))

Also machten wir uns mit auf den Weg zum shoppen. Und das ohne Frühstück oder sonstige Vorbereitungen. Wir wollten ja nur zur Apotheke.

OK dann wenigstens noch nen schnellen Kaffee bei Starbucks und auf ins Getümmel.

Man waren wir froh, das wir die beiden dabei hatten.

Sie zeigten uns erstmal, wo es die Schnäppchen gibt. Mein Mann war so tapfer und hat voll mitgezogen. Er wurde ja auch reichlich mit Klamotten belohnt.Nach 3,5 Stunden und einigen Tüten im Arm machten wir uns wieder auf den Heimweg mit kleinem Zwischenstopp beim Chinesen zum verspäteten Mittagessen.

Dort verabschiedeten wir uns von EchoMZ und seiner tollen Familie.

Im Haus angekommen, gab es dann erstmal die geplante Poolrunde mit Sonnenbaden und Ansichtskarten schreiben.

Abends wurde der Grill angeworfen. Zum Hausputz sind wir nicht gekommen, aber die Wäsche wurde zwischendrin noch erledigt.

Wie ihr seht, es geht auch ganz unaufgeregt :0141:

Viele Fotos sind auch nicht entstanden.


Wetter Sonnig 32°C








Das Shoppingergebnis :claudi:











Abends beim Grillen bekamen wir noch Besuch :D
 
Top