Ausflugsziele Yellowstone NP Mai/Juni 2017

Lonici

Well-Known Member
#1
Hallo ihr Lieben :001:

Da nach der Reise auch vor der Reise ist, wird bei Lonicis (setzt sich übrigens aus Loni + Nici zusammen) schon wieder geplant.
Nächsten Frühsommer soll es in den Yellowstone NP gehen. :freu:Arches und Bryce Canyon werden auf der Fahrt nach Las Vegas dann auch gleich mitgenommen.

Wir wollen uns für den Gelben Stein viel Zeit nehmen und bleiben eine ganze Woche dort. Natürlich habe ich schon viel gelesen und freue mich sehr darauf. Meine Frage an euch Allwissende ist nun nicht nur, was wir uns unbedingt anschauen sollen, sondern auch, was fandet ihr fad und kann getrost ausgelassen werden.

Lieber Gruss
Loni
 

Ariel

Well-Known Member
#2
Im Yellowstone ist alles interessant. Ich würde nichts missen wollen. Nach reiflicher Überlegung ist mir doch etwas eingefallen. Die Lower Terraces der Mammoth Hot Spring würde ich weglassen, da sie ausgetrocket sind. Es gibt ein paar interessante Formationen, dennoch lohnt sich es nicht mehr vom unteren Parkplatz die Stege nach oben zu laufen. Es ist besser gleich bei den Upper Terraces zu Parken und dort die Trails zu laufen. Es lohnt sich das eine oder andere im voraus zu planen, da die Karten im NP nicht wirklich viel hergaben und die Rangers oft beschäftigt sind all die Fragen der Besucher zu beantworten. Als Beispiel: http://www.everytrail.com/guide/mammoth-hot-springs-yellowstone-national-park

Es ist besser gleich im Park zu übernachten. Bei einer Woche würde ich die Übernachtungen auf zwei Lodges aufteilen und die Sehenswürdigkeiten entsprechend aufteilen. Sehr empfehlenswert ist das Abendprogramm der Rangers.

Die letzten Strassen im Park öffnen erst Ende Mai.
 

Lonici

Well-Known Member
#3
Die Lower Terraces der Mammoth Hot Spring würde ich weglassen, da sie ausgetrocket sind. Es gibt ein paar interessante Formationen, dennoch lohnt sich es nicht mehr vom unteren Parkplatz die Stege nach oben zu laufen. Es ist besser gleich bei den Upper Terraces zu Parken und dort die Trails zu laufen. Es lohnt sich das eine oder andere im voraus zu planen, da die Karten im NP nicht wirklich viel hergaben und die Rangers oft beschäftigt sind all die Fragen der Besucher zu beantworten. Als Beispiel: http://www.everytrail.com/guide/mammoth-hot-springs-yellowstone-national-park
Vielen Dank Ariel für diesen Tipp, genau so etwas habe ich gemeint. :Danke: Die Übernachtungen haben wir auch so geplant.

Wie habt ihr es mit dem Mietwagen gehalten? Da es ja schon mal noch schneien kann :00355:, braucht man da Winterreifen? Wir sind uns ja im Schnee fahren gewohnt, aber deswegen auch vorsichtig, was die Ausrüstung betrifft. Dass Schneeketten an Mietwagen nicht erlaubt sind, wissen wir bereits. :saukalt:
 

Ariel

Well-Known Member
#4
Winterreifen brauchst du nicht. Die Autos haben Allwetterreifen. Es gibt zwar einige Pässe, mehrheitlich befindet sich der Yellowstone auf einem Hochplateau. Deswegen sind Schneeketten nicht vorgeschrieben. Schneit es wirklich so viel, dass es ohne Schneeketten nicht mehr gehen würde, wird die Strasse geschlossen. Im Juni könnte natürlich noch etwas Schnee fallen, das schmilzt aber gleich wieder. Da würde ich mir keine Gedanken machen.
 

Arndt

Well-Known Member
#5
Auf dem Weg zu unserem diesjährigen Moabtreffen Ende Mai ist einer der Teilnehmer kurz zuvor über den Yellowstone gefahren. Er hat sich dort wohl den :saukalt:.

Wenn ihr den Termin noch nicht fixiert habt, dann solltet Ihr so spät wie möglich fahren, da auch einige Strasse und Pässe in dem Großraum erst am Memorialday (Ende Mai) öffnen.
 

brezelman

Well-Known Member
#7
moin,

Wir haben die klassischen Sachen gemacht, die im Reiseführer stehen. Wir hatten auch nur 3 Tage und wir waren ungeplant da, daher haben wir in Jackson Hole ein billiges Motel gefunden. Allein die Anfahrt jeden Tag durch den Grand Teton und dann die riesigen Entfernungen im Park. Gut das wir ein Cabrio hatten, da war die Fahrt schon ein Erlebnis. Besser ist es aber natürlich, wenn man im Park nächtigen kann.
Wir waren auch im Mai da, aber das Wetter war toll, alle Pässe frei, wenig Schnee, obwohl der Lake noch zugefroren war.

Wir waren jung und der Park noch nicht so überlaufen. Dentus war dieses Jahr im Sommer da und war ziemlich gefrustet weil es so voll war. Evtl. ist es aber auch sowieso voller geworden über die Jahre.
Bei uns im Mai könnten wir überall gut parken und ein paar Meter vom Old Faithful entfernt waren wir alleine. Das ist wäre auch mein Tipp, die Gegend da gut zu erkunden. Weg vom PP.

Ich fand die bunten Quellen und die Geysire sehr beeindruckend

Das Allerbeste waren aber die Bisonherden.... Und wir mit dem Sebring dazwischen. Beeindruckend, wenn an deinem Fenster die Kniescheiben vorbeiziehen. Die Bisons liefen, von Rangern begleitet, öfter auf den Straßen. Die nutzen die auch, weil es so einfach ist von einem Weidegrund zum anderen, statt querfeldein. Ob das nur im Frühling so ist, kann ich nicht sagen. Was für uns das Highlight war, konnte die Dentusfamily nicht erleben. Im Sommer standen die Bisons immer weiter weg von der Straße.

Wir hatten im Frühling sowieso viel Glück mit den Tiersichtungen. Elche waren auch dabei.

Nicht so gut gefallen hat mir der Grand Canyon dort, aber gerade der war bei Dentus ganz oben auf der Beliebtheitsskala.

Ich guck mal ob ich Bilder finde.
 

brezelman

Well-Known Member
#9
Unsere Tour 2003 ging von Vegas bis Page und dann Arches Bryce, Zion, hoch zum Yellowstone, Reno, Lake Tahoe, Yosemitee, Death Valley Vegas.
Falls Du noch Fragen hast... gerne.
Aber erst einmal viel Spaß in Asien.
 

Die hex

Well-Known Member
#10
Wow das Bild sieht unfassbar toll aus!!!

Hoffentlich komm ich auch irgendwann mal in den Genuss mir das Live anzuschauen.

Andererseits hatte ich vor knapp einer Woche ein Gespräch mit einem erfahrenen USA West Reisenden der mir sagte das man den Yellowstone locker in 2 -3 Tagen besuchen kann.

Ist das so??
 

brezelman

Well-Known Member
#11
Ja klar, kann man, wenn man verkehrsgünstig, direkt an der Grenze, oder sogar mittendrin wohnt, reichen 2 volle Tage gerade so um das wichtigste zu sehen.
Wir haben ja auch fast alles gesehen, obwohl wir nicht ideal wohnten. Ich verstehe aber auch, wenn man da ein wenig mehr Zeit verbringen möchte, weil man da nicht so leicht hinkommt. Der Park ist ja etwas abseits. Ich war seit 2003 schon oft wieder in der Gegend, aber meist passte es nicht da extra hoch zufahren.

Also das Motto, "wenn ich schon mal da bin, dann richtig" ist hier nicht verkehrt.
 

Lonici

Well-Known Member
#12
Danke lieber Brezelmann für die tollen Bilder!
Das weckt die Vorfreude gewaltig. Ich hoffe auf viele Viecher und nicht zu viele Zweibeiner :0025:.

Nun muss ich mich aber zuerst trocknen, ein Gewitter hat uns auf dem Heimweg vom Abendessen voll erwischt. Na, wenigstens regnet es hier warm. :gewitter:

Sawadika
Loni
 

BiMi

Moderator
Moderator
#13
Das liegt ja immer in an dem was du machen möchtest. Wenn du nur durchfahren möchtest, mit ein paar Rundtouren, dann sind 2-3 Tage sicherlich genug. Aber du kannst da auch locker 1 Woche verbringen und es wird nicht langweilig.


Sent from my iPad using Tapatalk
 
Top