AirBerlin Airbus 330 15.08. Monitore im Sitz?

jojo9601

Well-Known Member
#1
Hallöchen .wink:,

weiß zufällig jemand, ob beim Airbus 330 AirBerlin von Düsseldorf nach Miami am 15.08. es Monitore in jedem Sitz gibt?
Meinen Kids ist das wohl sehr wichtig :0061:

Viele Grüße

Manuela
FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}
 

Ninne

Well-Known Member
#3
Hat AB überhaupt Inseat Entertainment? Hab ich noch nie gesehen.... Immer nur diese Augenkrebs erregenden Funzelnonitore alle paar Reihen. Für Kinder läuft da sowieso nie was... lieber Entertainment mitschleppen!


Tapatalk Eintrag via Handy! Bitte über Tippfehler die auf autom. Rechtschreibkorrektur des Handys hinweisen großzügig hinweglesen! :grin:
 

TobiTobsen

Well-Known Member
#4
Ab November wird die A330 Flotte von AB nach und nach umgerüstet :)

Komfortablere Sitze und modernes High-Tech Inflight Entertainment


airberlin wird den Komfort auf ihren Langstreckenflügen weiter verbessern und ihre komplette Airbus A330-200 Flotte mit neuen Sitzen für die Business und Economy Class ausstatten. Auch das Inflight Entertainment System wird auf beiden Klassen erneuert. Die neuen Sitze sowie das Bordunterhaltungsprogramm werden sukzessive ab November 2011 in die Kabine der Langstreckenflotte eingebaut. Die komplette Umrüstung der Langstreckenkabinen sowie des Inflight Entertainment Systems ist zum Sommerflugplan 2012 geplant.

Die neue Business Class-Konfiguration bietet airberlin Passagieren zukünftig hervorragenden Sitz- und Liegekomfort. Die Sitze des Herstellers Contour Premium Aircraft Seating sind vollautomatisch und verfügen über einen Neigungswinkel von 170 Grad. So kann der Sitz in einen komfortablen Liegesitz mit einer Länge von 181 cm und einer Breite von 50 cm verwandelt werden. Des Weiteren verfügt jeder Sitz selbst-verständlich über einen Anschluss für das Laptop oder andere elektronische Geräte.

In der Economy Class kommen die neuen Leichtbau-Sitze des Typs ECO-01 zum Einsatz. Eine entsprechende Vereinbarung zwischen airberlin und der ZIM Flugsitz GmbH wurde im Januar 2011 unterzeichnet. Durch die Leichtbauweise der Sitze entlastet airberlin die Umwelt, da pro Flug etwa 575 kg weniger Gewicht mitgeführt wird. Dadurch sinkt der Treibstoffverbrauch um 800 Tonnen pro Jahr und es werden weniger Emissionen produziert. Die Verwendung schmalerer Rückenlehnen gewährleistet eine maximale Beinfreiheit und vergrößert den sogenannten „Living Space“. Hinzu kommen weitere Annehmlichkeiten wie verstellbare Kopfstützen, Mantelhaken und Literaturtaschen.

„RAVE“ – ein hochmodernes Inflight Entertainment System in jedem Sitz

Im Zuge der Kabinenumrüstung hat sich airberlin auch für ein neues Inflight Entertainment System entschieden. „RAVE“ heißt das Audio-Video-on-demand-System des amerikanischen Herstellers IMS, das zukünftig auf der Langstreckenflotte für gute Unterhaltung sorgen soll. Das neue System zählt zu den derzeit modernsten auf dem Markt erhältlichen Inflight Entertainment-Lösungen. „RAVE“ wird einfach per „Plug & Play Monitor“ in die Rückenlehne des Sitzes integriert.

Jeder Passagier verfügt damit über ein individuelles Unterhaltungssystem, das er nach seinen Wünschen bedienen kann. Direkt am Monitor befinden sich der Anschluss für den Kopfhörer sowie eine USB-Schnittstelle für den Betrieb von iPhone, iPad und anderen PDAs. Die hochauflösenden 8,9 Zoll Monitore nutzen moderne LED-Technologie und sind mittels Touchscreen zu bedienen. Die Oberfläche ist klar strukturiert und besonders benutzerfreundlich. Im Unterschied zu traditionellen Bordunterhaltungssystemen benötigt „RAVE“ keinen zentralen Server und ist deshalb deutlich zuverlässiger als herkömmliche Lösungen. Stattdessen werden die Inhalte und Anwendungen jeder Einheit auf einer Speicherkarte lokal gesichert. Der Vorteil: Im Falle eines Systemfehlers oder -ausfalls wechselt der zuständige Flugbegleiter lediglich den Monitor aus. Die zuvor durch den Passagier aufgerufenen Daten können dank der Speicherkarte nicht verloren gehen, so dass der Passagier sein Unterhaltungs-programm wieder lückenlos fortsetzen kann.
 
#5
Flugzeugtyp

Hallo.
Du muß wissen ob es sich um eine 330-300 oder 330-200 handelt.
Kriegst du z.B. bei www.cheaptickets.de in den Details der Verbindung raus.
Dann kannst du die z.b. über Airline Seating Charts - Best Airplane Seats - SeatGuru die Aircraft-Beschreibung anzeigen lassen

Wir hatten im Juni von DUS nach Fort Myers im 330-200 mit AirBerlin keine Monitore im Sitz und die wenigen an der Decke waren unbrauchbar; ist schon blöd und halt ich bei Langstreckenflügen auch für unangemessen.
Vielleicht hilft ja Nintendo DS o.ä..

Viel Spaß
Klaus:p
 

jojo9601

Well-Known Member
#6
Danke euch.
Na dann hoffen wir mal, dass Nintendo DS, IPod etc. ausreichen :0061:

Wir hatten einmal mit SwissAir das Vergnügen, in jedem Sitz "Unterhaltung" zu haben. Das war schon sehr angenehm.

Viele Grüße

Manuela
 

GeeBee

Well-Known Member
#7
:065: ... wenn der Monitor im Vordersitz eingebaut ist ... was passiert dann, wenn der Vordermann seinen Sitz nach hinten kippt?
 
#10
Ich fliege nächstes Jahr 2012 nach Fort Myers von Düsseldorf aus.
Im April hin und im Mai zurück. Bin ich mal gespannt, ob ich solch einen Airbus erwischen werde der diese Kur hinter sich hat...toll wäre es ja schon!!!
Ist auch ein A330-200
 

munich-andy

Well-Known Member
#11
Wir sind am Samstag von Fort Myers nach Düsseldorf mit AirBerlin geflogen. Die Maschine selbst war nagelneu (Airbus 330), was für Airberlin sehr verwunderlich war auf der Langstrecke.
Die Innenausstattung (Sitze) wurde aber offensichtlich von einer alten Maschine übernommen mit "Inseat-Entertainment".
Jedoch befand sich dieses in miserablem Zustand. Mein erster Sitzplatz enthielt keine Fernbedienung (war ausgerissen, die Drähte hingen blank aus der Armlehne). Nachdem ich mich umsetzen konnte, funktionierte zwar das System, jedoch nur in absolutem Minimum.
Der Minibildschirm flimmerte und es wurde einzig auf Kanal 5 der Hauptfilm gezeigt. Keine anderen Funktionen möglich. Somit "Inseat-Entertainment" aus dem letzten Jahrhundert...
Der Clou waren dann noch die Sitze, welche keine Verstellung der Rückenlehne zuliessen. D.h. 9 Stunden in senkrechter Position steiff gesessen. Darüberhinaus waren die sitze so schmal und der Sitzabstand so gering, dass es selbst für Kinder schon eng war.

Kann nur hoffen, dass es mit der Umrüstung besser wird und wünsche keinem aus dem Forum, demnächst diese Maschine zu erwischen.

Viele Grüsse
Andreas
 
Zustimmungen: TiPi

Bobby

Well-Known Member
#12
Wir sind am Samstag von Fort Myers nach Düsseldorf mit AirBerlin geflogen. Die Maschine selbst war nagelneu (Airbus 330), was für Airberlin sehr verwunderlich war auf der Langstrecke.
Die Innenausstattung (Sitze) wurde aber offensichtlich von einer alten Maschine übernommen mit "Inseat-Entertainment".
Jedoch befand sich dieses in miserablem Zustand. Mein erster Sitzplatz enthielt keine Fernbedienung (war ausgerissen, die Drähte hingen blank aus der Armlehne). Nachdem ich mich umsetzen konnte, funktionierte zwar das System, jedoch nur in absolutem Minimum.
Der Minibildschirm flimmerte und es wurde einzig auf Kanal 5 der Hauptfilm gezeigt. Keine anderen Funktionen möglich. Somit "Inseat-Entertainment" aus dem letzten Jahrhundert...
Der Clou waren dann noch die Sitze, welche keine Verstellung der Rückenlehne zuliessen. D.h. 9 Stunden in senkrechter Position steiff gesessen. Darüberhinaus waren die sitze so schmal und der Sitzabstand so gering, dass es selbst für Kinder schon eng war.

Kann nur hoffen, dass es mit der Umrüstung besser wird und wünsche keinem aus dem Forum, demnächst diese Maschine zu erwischen.

Viele Grüsse
Andreas
Wow, das ist ja unglaublich Andreas. Tut mir echt leid für Euch. Da freut man sich auf eine von außen gute neue Maschine und dann merkt man die Mogelpackung. Wie kann man nur zum Teil alte, nicht funktionierende Sitze in eine neue Maschine einbauen? Und das auf der Parade-Florida-Strecke nach RSW! Mich verwundert auch das IE (veraltet oder nicht) in einem AB Flieger. Lass es Dir aber bei Deiner Florida-Reise gut gehen und Danke für die Informationen.:001:
 

Mühli

Moderator
Mitarbeiter
#13
Wir sind am Samstag von Fort Myers nach Düsseldorf mit AirBerlin geflogen. Die Maschine selbst war nagelneu (Airbus 330), was für Airberlin sehr verwunderlich war auf der Langstrecke.
Die Innenausstattung (Sitze) wurde aber offensichtlich von einer alten Maschine übernommen mit "Inseat-Entertainment".
Jedoch befand sich dieses in miserablem Zustand. Mein erster Sitzplatz enthielt keine Fernbedienung (war ausgerissen, die Drähte hingen blank aus der Armlehne). Nachdem ich mich umsetzen konnte, funktionierte zwar das System, jedoch nur in absolutem Minimum.
Der Minibildschirm flimmerte und es wurde einzig auf Kanal 5 der Hauptfilm gezeigt. Keine anderen Funktionen möglich. Somit "Inseat-Entertainment" aus dem letzten Jahrhundert...
Der Clou waren dann noch die Sitze, welche keine Verstellung der Rückenlehne zuliessen. D.h. 9 Stunden in senkrechter Position steiff gesessen. Darüberhinaus waren die sitze so schmal und der Sitzabstand so gering, dass es selbst für Kinder schon eng war.

Kann nur hoffen, dass es mit der Umrüstung besser wird und wünsche keinem aus dem Forum, demnächst diese Maschine zu erwischen.

Viele Grüsse
Andreas


was ich gut finde :0053:
 

usaflo

Well-Known Member
#14
Wir sind am Samstag von Fort Myers nach Düsseldorf mit AirBerlin geflogen. Die Maschine selbst war nagelneu (Airbus 330), was für Airberlin sehr verwunderlich war auf der Langstrecke.
Die Innenausstattung (Sitze) wurde aber offensichtlich von einer alten Maschine übernommen mit "Inseat-Entertainment".
Jedoch befand sich dieses in miserablem Zustand. Mein erster Sitzplatz enthielt keine Fernbedienung (war ausgerissen, die Drähte hingen blank aus der Armlehne). Nachdem ich mich umsetzen konnte, funktionierte zwar das System, jedoch nur in absolutem Minimum.
Der Minibildschirm flimmerte und es wurde einzig auf Kanal 5 der Hauptfilm gezeigt. Keine anderen Funktionen möglich. Somit "Inseat-Entertainment" aus dem letzten Jahrhundert...
Der Clou waren dann noch die Sitze, welche keine Verstellung der Rückenlehne zuliessen. D.h. 9 Stunden in senkrechter Position steiff gesessen. Darüberhinaus waren die sitze so schmal und der Sitzabstand so gering, dass es selbst für Kinder schon eng war.

Kann nur hoffen, dass es mit der Umrüstung besser wird und wünsche keinem aus dem Forum, demnächst diese Maschine zu erwischen.

Viele Grüsse
Andreas
Der 330 war wahrscheinlich nicht neu, sondern nur "umgespritzt". Und das IFE war (ur-)alt, da es sich um eine alte Swiss-Maschine handelt, von denen AB zwei gekauft hat:

ZRH-Spotter - Air Berlin übernimmt zwei A330-200 der Swiss

http://sigi-piston-blog.blogspot.com/search/label/HB-IQQ
 

munich-andy

Well-Known Member
#17
Der 330 war wahrscheinlich nicht neu, sondern nur "umgespritzt". Und das IFE war (ur-)alt, da es sich um eine alte Swiss-Maschine handelt, von denen AB zwei gekauft hat:

ZRH-Spotter - Air Berlin übernimmt zwei A330-200 der Swiss

Jet Flugzeuge: HB-IQQ

Das kann natürlich sein... hätte mich auch gewundert, wenn in eine "neue" Maschine alte Bestuhlung gesetzt wird, wenn demnächst eine Modernisierung geplant ist.
 

tribble

Well-Known Member
#19

signori

Well-Known Member
#20
Ich auch, hatten beim Rückflug in Miami einen Kandidaten vor mir der schon beim Platz nehmen vor dem Einstieg die Lehne ganz nach hinten gedrückt hat und uns so das Hinsetzen nicht gerade einfach machte.

Da ich kein TamTam machen wollte habe ich das stillschweigend zur Kenntnis genommen und mal abgewartet.

Viel geschlafen hat der Kollege dann aber nicht, mein Knie wollte nicht und nicht still bleiben :009:
 
Top