elfie60 & Bob mit dem WoMo & SUV im SW der USA

F

floridamummel

Guest
#21
Einen wunder-wunderschönen Urlaub und viele tolle Erlebnisse und EIndrücke.
Bitte viele FOtos mitbringen:001:

KOmmt gut hin und wieder zurück (aber daran denken wir ja jetzt erst mal noch nicht).wink:
 

elfie60

Well-Known Member
Sponsor
#23
Liebe Reisefreunde,
es ist so weit, die Koffer sind gepackt und wir müssen letzte Vorbereitungen für unsere Reise treffen.

Werde mich von unterwegs melden und berichten. :usa:
 

Mausefalle

Well-Known Member
#26
Auch ich wünsche nochmals ne guten Flug und viel Spass!


Auch ich bin am Koffer packen, Bude putzen, Hasen beim Tierdoc durch checken lassen, restliche Wäsche waschen usw.!:0301: Ich hasse diese Vorbereitungen!

Gruß aus Kassel

Moni
 

BiMi

Moderator
Moderator
#28
Hallo Ihr 2,

ich wünsche euch einen super schönen Urlaub. Sollte aber bei dieser tollen Tour kein Problem sein.

Ich melde mich jetzt schon mal als Mitreisende an und freue mich auf deine Berichte, Ellen.

Liebe Grüße - Bianca :001:
 

elfie60

Well-Known Member
Sponsor
#30
Hi aus Amerika!
Wie versprochen, ein Lebenszeichen von uns.

Wir sind pünktlich in L.A. gelandet, haben den Shuttle-Bus zu Alamo genommen u. sind von dort mit dem Auto bis Ontario / CA gefahren; knapp 100 km. Das Hotel war sehr gut.
Am 23.08.09 sind wir weiter bis Las Vegas gefahren u. waren überrascht, dass unser Hotel so ein Riesenschuppen war. Abends waren wir mit Bekannten dort zum Buffetessen verabredet.
Am 24.08.09 haben wir bei Road Bear das WoMo übernommen. Nach 1 x Miete über einen privaten Anbieter, 1 x mit El Monte, 1 x mit Cruise America und 2 x mit Moturis, ist das aber auch nicht der Porsche unter denjenigen welchen. Später ausführlicher!

Den 1. Campground hatten wir im Valley of Fire: einfach nur toll.
Die 2. Nacht standen wir im Zion / South CG: auch toll.
Die 3. + 4. Nacht hatten wir den CG De Motte kurz vor dem Grand Canyon North Rim; ebenfalls toll, aber nachts bei ca. 2500 m Höhe sehr, sehr kalt.
Die 5. Nacht haben wir im Kodachrome Basin State Park auf dem CG verbracht: auch toll, ähnlich wie Valley of Fire oder Devils Garden im Arches NP.

Jetzt sind wir in Torrey auf dem 1000 Lakes CG u. haben einen tollen Platz mit Blick auf die roten Felsen. Na ja, und hier haben wir zum 1. Mal Internet und wieder Strom. Eben gerade habe ich die Wäsche feretig und bin hier in den Foren unterwegs.

Morgen fahren wir in den Capitol Reef NP und von da aus weiter bis Hanksville, um da eine weitere Nacht zu stehen. Bevor wir nach Moab u. danach in den Arches NP und Canyonlands NP fahren gibt es vermutlich einen Abstecher ins Goblin Valley, was wir noch nicht kennen. Als Wiederholungstäter haben wir den Bryce Canyon NP ausgelassen. Mal schauen, wie es weiter geht: der Weg ist das Ziel.

Die letzte WoMo-Tour hatten wir 2003 und wir merken: Camping ist anstrengend. 3 Mal eine Ferienvilla mit Pool in CC / Florida kann einen schon verderben. Aber wie auch immer: die besten Plätze sind auf einem Campground inmitten der Natur. Man kann eben nicht alles haben.

Bilder haben wir natürlich reichlich gemacht, aber die Zeit ist knapp….
 
#31
Guten Morgen, schön von Euch zu hören .wink:. Weiterhin ganz viel Spaß, auch wenn die alten Knochen :0141: das Campen nicht mehr so mögen.
Nächstest Jahr stehen doch bei euch Erholungswochen in CC an, sind es nicht sogar 6 Wochen dieses Mal. :065:

Weiterhin viel Spaß und berichtet mal, wenn ihr Zeit habt weiter!
 

BiMi

Moderator
Moderator
#33
Hi Ellen,

schön, dass ihr euch meldet. Ich wünsche euch weiterhin einen schönen Urlaub und gute Fahrt.

Bin mal gespannt, was ihr über Road Bear zu berichten habt. Habe ja auch irgendwo mal geschrieben, dass ich inzwischen eher ein ElMonte Premium nehmen würde. Den hatten wir ja im letzten Jahr Jahr und war er war qualitativ nicht schlechter. Vorteil für mich bei ElMonte: keine Plastikauslage und ich muss nicht ständig Angst haben, das ich einen Kratzer irgendwo hinterlasse.

Viele Grüße - Bianca
 

elfie60

Well-Known Member
Sponsor
#34
Grüße aus dem Südwesten!
Wir sind am 30.08.09 doch nicht vom Capitol Reef weiter gefahren. Es hätte uns Leid getan, wenn wir den schönen CG in Fruita ausgelassen hätten.

Also sind wir dort schnurstracks hingefahren u. haben die schöne Site Nr. 10 für 2 Nächte gebucht. Außer Relaxen u. Grillen haben wir an dem Sonntag nichts mehr unternommen.

Am 31.08. sind wir den Scenic Drive im Capitol Reef gefahren. Gigantisch!

Auf unserer Strecke am 01.09. lag das „Goblin Valley“, das wir bisher noch nicht kannten und der Abstecher hat sich wirklich gelohnt.

Von da aus sind wir bis zum Arches NP durchgefahren. Es war zu erwarten, dass dort nachmittags kein CG mehr zu bekommen war. Also haben wir am Colorado River, an der 128 einen Stellplatz gebucht. Schöne Lage, aber direkt an der Straße.

Vom 03. bis.05.09. haben wir auf dem CG Devils Garden im Arches NP gestanden: was kann das Leben doch schön sein…. Gestern waren wir im Canyonlands NP, unbeschreibbar…

Heute sind wir in Gouldings im Momument Valley und haben mal wieder Internet!

Der Südwesten der USA ist einfach nur schöööön!
 

elfie60

Well-Known Member
Sponsor
#35
Grüße aus Sedona…

Am Sonntag haben wir uns das Monument Valley von der Besucherplattform aus angesehen. Das neue Hotel „The View“ mit Gift-Shop, Restaurant und Visitor-Center ist sehr gewöhnungsbedürftig. Früher war dort der Campground angesiedelt und wir hatten 2 x das Glück gehabt, stehen zu können und den grandiosen Blick auf die Buttes zu haben. Wenn man den Focus ausschließlich auf das MV richtet und alles andere ausblendet, ist es immer noch schön. Ansonsten versuchen die Navajos alles zu vermarkten. OK, diese Einnahmequelle sei ihnen gegönnt.

Weite ging es am Sonntag nach Page und von dort in die „Wahweap Glen Canyon Recreation Area“ gefahren und haben einen Stellplatz für eine Nacht gebucht. Es war sehr heiß und wir immer noch erkältet.

Montag haben wir den Horseshoe Bend Trail gemacht und uns den Colorado-River angeschaut. Dafür sind wir nach dem Besuch in Canyonlands nicht in den „Death Horse Point SP“ gefahren. Nachmittags erreichten wir den Grand Canyon South Rim über den Osteingang und haben direkt den Campground Desert View gebucht.

Dienstagmorgen haben wir die Aussichtspunkte in den Canyon ab dem Osteingang aufgesucht und waren mittags im Canyon Village. Dort sind wir direkt auf den Mather Campground gefahren und haben einige Stunden relaxt. Gegen Nachmittag sind wir den Southrim abgefahren und konnten am frühen Abend noch schöne Licht- und Schattenbilder machen.

Heute, Mittwoch, hat sich das Wetter verschlechtert, so dass kein Heli-Flug über den Grand Canyon angesagt war. Wir fuhren weiter bis Flagstaff und sind ein Stück die Route 66 gefahren. Bei Chili’s haben wir zu Mittag gegessen und sind nun in Sedona auf dem Rancho RV Park. Zwischendurch hat es geregnet und nun sitzen wir draußen auf unseren Campingstühlen und surfen.
 

BiMi

Moderator
Moderator
#36
Ellen, ich wünsche euch 2 gute Besserung und hoffe, dass ihr eure Erkältung bald los seid.

Wir gefällt euch der CG in Sedona? Ich finde es ja immer zu schön, wenn ich andere RB lese und ich genau weiß, wie es da aussieht. So bin ich irgendwie ein bisschen auch dabei. :0141:
 

elfie60

Well-Known Member
Sponsor
#37
Danke für Eure "Danke"!

@Bimi: wegen des einsetzenden Regens sind wir nicht in den Oak Creek Canyon gefahren ( waren dort aber 2005 mit SUV ) und haben somi die CGs auf der Strecke bis Sedona nicht angefahren. Außerdem wollte ich mal wieder Strom und Internet. :0141: Zu Deiner Frage: der CG war für 1 Nacht ok und der einzige Private in der Stadt.

Weiter gehts...
Die WoMo-Rundreise neigt sich langsam dem Ende…

Nachdem wir die tolle Stadt Sedona verlassen haben und noch durch das Oak Creek Village gefahren sind, sind wir in Sun City / Phoenix gelandet und haben dort auf dem "Paradise RV Resort" übernachtet.
Zitat von Focus.de :

„Golf-Greise“ in Sun City

Im Nordwesten der Stadt liegt Sun City, die „Altenstadt“. Die Siedlung ist fast vollständig von Mauern und Zäunen eingefasst. In dem auf dem Reißbrett entworfenen Rentnerparadies leben Zehntausende Menschen über 55 ohne störende Kinder mit guter medizinischer Betreuung, Golf-, Tennisplätzen und Swimmingpools. Eine Art Nobel-Altenheim unter der ewig wärmenden Sonne Arizonas.


Werde Im RB näher darauf eingehen.... Wir stehen trotzdem darauf, auch, wenn wir keine Altersresidenz suchen.

Sind nun in Kingman auf dem KOA. Hier sind die Spritpreise sehr günstig. Am morgigen Samstag wollen wir ( eigentlich ich ) am Boulder Beach campen, und aufräumen, Reste verkochen, Abschied vom WoMo nehmen, etc...

Sonntag wollen nachmittags schon mal den SUV holen, diesen packen und am Montag das WoMo abgeben. Wir sind dann noch bis Mittwoch in Vegas und fahren dann nach Indian Wells: Haus und Pool. Ob das wohl schön wird?!

Fortsetzung:
Von Kingman aus sind wir über den Hoover Dam bis Boulder Beach gefahren. Dort hatten wir einen CG mit Blick auf den Lake Mead und diesen den ganzen Tag genossen. Sonntagmorgen haben wir die Pack- u. Aufräumaktion gestartet und sind die wenigen Meilen bis Vegas gefahren.

In LV buchten wir einen Platz bei Sam's Town RV Park und sind dann zur Flughafen-Area gefahren und haben bei Alamo das SUV abgeholt. Zurück mit WoMo und SUV zum RV-Park, das WoMo "gekühlt" und mit dem Auto kühle Getränke gekauft. Abends wurden die letzten Reste in der Pfanne verbraten.

Montagmorgen haben wir bei Mäcces ein schnelles Frühstück eingenommen, das WoMo noch mal voll getankt und um kurz vor 11:00 Uhr bei Road Bear abgegeben. Die Abgabe war kurz und schmerzlos.

Mittags waren wir im Golden Nugget und haben erstmal nix gemacht und später Buffetessen. Das Auto wurde an dem Tag nicht mehr bewegt, dafür sind wir über die Fremont Street geschlendert.

Am Dienstag sind wir Shoppen gewesen, alles ganz stressfrei und anschließend und abends auch noch mal über den Strip gefahren, um Fotos zu machen.

Seit Mittwoch sind wir in Indian Wells und genießen das "Überhauptnixmehrtun" bei +/- 40 C° in vollen Zügen....
 

elfie60

Well-Known Member
Sponsor
#40
Wieder zurück

Hallo,
seit Sonntag, dem 04.10.09 sind wir wieder zu Hause.

Vom 16.09.-30.09.09 hatten wir ein Haus in Indian Wells:
http://www.fewo-direkt.de/ferienwohnung-ferienhaus/p202522

Dort haben wir ausgiebig gefaulenzt, aber auch Tagestouren in den Anza Borrego Desert State Park, Joschua Tree NP und in das schöne Künstlerstätdchen Idyll Wild unternommen. Im Joschua waren wir insgesamt vier mal und es ist immer wieder spannend, Idyllwild haben wir erstmalig 2005 besucht. Neu war für uns Anza Borrego.

Das Klima ( trockene Hitze bei meistens über 40 C° ) im Großraum Indian Wells ist uns sehr gut bekommen und wir können uns vorstellen, dort mal einige Wochen zu residieren.

Am 30.09.09 sind für 2 Übernachtungen nach San Diego gefahren. Dort waren wir bisher nicht und es hat uns ausgesprochen gut gefallen. Viele Highlights konnten wir uns aus Zeitgründen nicht anschauen, umso mehr ein Grund, wieder zu kommen.

Der Besuch in Sea World hat fast einen ganzen Tag gedauert. Der Freizeit-Park ist sehr schön angelegt, aber viele Tiere, wie Pinguine, Delphine und Seelöwen haben wir auch schon woanders gesehen. Besonders beeindruckend war die Show mit den Killerwalen. Empfehlenswert ist Sea World für Familien mit Kindern.

Am 02.10.09 sind wir größtenteils an der Küstenstraße hoch bis Manhattan Beach / Los Angeles gefahren. Das war unsere letzte Etappe. Manhattan Beach hat uns deshalb gut gefallen, weil es ein kleiner übersichtlicher Ort mit sehr viel Charme war, in dem wir auch mal einige Tage bleiben könnten. Und wie "Beach" schon sagt, liegt es am Strand und dieser ist sehr schön. In Los Angeles haben wir in frühen Jahren diverse Touristenpunkte besucht, so dass wir von der Stadt dieses Mal nur den Flughafen und Downtown von der Autobahn während der Rush-Hour gesehen haben.

Der relative ruhige Rückflug LAX-DUS war am 03.10.09.

Insgesamt waren es sechs schöne Amerika-Wochen, die wir sehr entspannt und meistens stressfrei genossen haben. Ein RB mit Fotos wird sicher folgen, jedoch kann das dauern.
 
Top