Tipps für die Strecke New York - Florida

jhon

Well-Known Member
#1
Ich habe gerade die Flüge für den nächsten Urlaub im Juni gebucht: Hinflug nach New York, Rückflug von Miami. :freu:

Geplant sind 3 Tage New York am Anfang, dann 8-9 Tage nach Florida runterfahren um dann noch ca. 1 Woche im Ferienhaus die Beine baumeln zu lassen, den Pool zu nutzen, viele Bücher zu lesen und den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen :0141:

Gebucht sind bisher nur die Flüge, das Hotel in New York und der Mietwagen (zu einem sensationellen Preis ohne Einwegmiete über Arno - normal würde schon die Einwegmiete fast 70% des Preises ausmachenden ich nun gesamt bezahle :freu: )

Grob geplant ist diese Strecke: https://goo.gl/maps/ktFo226kg3n - wobei die Haltepunkte auf der Strecke noch nicht konkret sind. Wir wollen nur diesmal nicht die Küste runter (das haben wir vor 2 Jahre schon gemacht) sondern mehr durchs Landesinnere. Strandtage sind weder geplant noch wichtig für uns, interessant ist alles historische, gerne auch Thema Bürgerkrieg, schöne Natur, idyllische Plätze.

Während der Rundreise sollen keine Unterkünfte vorgebucht werden, das mache ich unterwegs bzw. vor Ort - benötigen tun wir nur noch ein Haus mit Pool für die letzte Woche im Juni.

Wer Vorschläge und Tipps für interessante Flecken jeglicher Art, Unterkünfte, Restaurants, Events irgendwo im Bereich dieser Route hat: Jeder Tipp ist willkommen! Die Route ist auch noch nicht in Stein gemeißelt, nur wesentlich länger sollte sie nicht werden, wir wollen nicht nur im Auto sitzen...
 

Seekuh

Well-Known Member
#3
Ich weiß nicht, ob ihr schon mal in Wakulla Springs bei Tallahassee wart. Wir waren schon öfter dort (Plantschen, Flussfahrt) und haben heuer zum ersten Mal in der sensationellen Lodge übernachtet. Die ist historisch, hier spürt man (vor allem am Abend, wenn Ruhe einkehrt, und nur mehr die Lodge Gäste da sind) WIRKLICH noch das Flair der 30er Jahre. GANZ TOLL! und sensationelles Restaurant!
 
Zustimmungen: jhon

Annette21

Well-Known Member
#4
Sind letztes Jahr auch erst 3 Tage in New York geblieben und dann über Philadelphia, Baltimore (hat uns super gefallen) nach Washington. Von dort ab Front Royal den Skyline Drive durch den Shenandoah NP und den Blue Ridge Pkwy nach Gatlinburg, Knoxville weiter nach Nashville. Würden wir jederzeit so wieder machen. Memphis ist auch schön, aber hatten wir schon. LG und viel Spaß beim Planen.
 
Zustimmungen: jhon

claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#6
Ich würde von Memphis aus über Chattanooga nach Athens fahren und von dort aus dann den Antebellum Trail bis Marcon befahren <3Sicher gibt es zwischen Memphis und Chattanooga noch das eine oder andere zu entdecken :) Ach, ich könnte so losfahren :claudi:
 

jhon

Well-Known Member
#9
Wilmington, Annapolis und Charleston sind nette Städte. Einfach zum Anschauen und die Seele baumeln lassen
Charleston hatten wir schon letztes Mal, die beiden anderen habe ich auch schon auf dem Zettel. Charleston würdediesmal auch von der Route nicht passen weil wir diesmal nicht die Küste runterfahren wollen sondern durchs Land (Kentucky, Tennessee...)
 
#12
normal ist das Minimum 3 Nächte, aber in der Woche oder wenn ich mal ne Lücke am WE habe, sowie für liebe Forenmitglieder lasse ich mich auch auf 2 Nächte "ein" ;)
Wobei man bei 2 Nächten ja eigentlich nur 1 vollen Tag vor Ort hat. Die Gegend bietet so unendlich viel, dass selbst 2 Wochen kaum reichen. Wäre schade, wenn man nur so kurz vor Ort sein kann.
Ich würde mich - egal wie - auf jeden Fall freuen, wenn Ihr vorbei schaut :001:
 

jhon

Well-Known Member
#14
normal ist das Minimum 3 Nächte, aber in der Woche oder wenn ich mal ne Lücke am WE habe, sowie für liebe Forenmitglieder lasse ich mich auch auf 2 Nächte "ein" ;)
Wobei man bei 2 Nächten ja eigentlich nur 1 vollen Tag vor Ort hat. Die Gegend bietet so unendlich viel, dass selbst 2 Wochen kaum reichen. Wäre schade, wenn man nur so kurz vor Ort sein kann.
Ich würde mich - egal wie - auf jeden Fall freuen, wenn Ihr vorbei schaut :001:
Müssen wir mal schauen ob das in die Route passt, aber auf jeden Fall schon mal Danke für das Angebot. Das "Vorbeischauen" würde ja sonst vielleicht auch in CC funktionieren....
 

brezelman

Well-Known Member
#15
normal ist das Minimum 3 Nächte, aber in der Woche oder wenn ich mal ne Lücke am WE habe, sowie für liebe Forenmitglieder lasse ich mich auch auf 2 Nächte "ein" ;)
Wobei man bei 2 Nächten ja eigentlich nur 1 vollen Tag vor Ort hat. Die Gegend bietet so unendlich viel, dass selbst 2 Wochen kaum reichen. Wäre schade, wenn man nur so kurz vor Ort sein kann.
Ich würde mich - egal wie - auf jeden Fall freuen, wenn Ihr vorbei schaut :001:
Wenn wir das 2017 gewusst hätten, wären wir die 4 (oder waren es 5) Tage bei Euch eingekehrt.... :)
so ein tolles Haus.

Jochen, unsere Berichte auf Instagram, von diesem Jahr hast Du ja verfolgt, oder?
http://www.florida-interaktiver.com...urch-die-musik-staedte-der-suedstaaten.28347/
Wenn Du irgendwelche Fragen hast, Infos oder Eindrücke benötigst, lass es mich wissen.
George Dickel (was für ein schönes Tal, was für ein netter Laden), Casey Jones in Jackson, Memphis, Peabody, Graceland, Human Rights Museum, die Bass Pro Pyramide, Tunica- Blues, Natchez, Nola... soo schön (kennste und zu weit ab vom Schuss, ich weiß), die hörenswerten Clubs und Rooftops in Nashville inkl. Grand Ole Opry, der Canyon State Park südl. von Columbus .... ach ja...und so weiter.
Wirklich und ungelogen.... nach dem USA Nordwest Urlaub einer der besten den wir hatten (was auch an uns liegen kann.) :)

Ich freu mich jetzt schon für Euch, evtl. scheiben, oder snacken wir ja noch (ganz leicht Berlin C2C im Hinterkopf habend)...
 

claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#17
Der Bericht ist auf alle Fälle noch einmal Pflichtlektüre für die Planung, wobei bei uns ja das Thema New Country eher wegfällt :0141:
Die hörenswerten Clubs, Grand Ole Opry usw. bestehen ja nicht nur aus New Country Music :mrgreen:
Wie ich schon schrieb, Ihr könntet von Memphis aus auch über Chattanooga nach Athens fahren und von dort aus dann den Antebellum Trail bis Marcon befahren. Allerdings finde ich die Idee von Mario Natchez und NO in die Route einzubauen auch sehr charmant. Vielleicht wäre es auch eine Idee von Memphis aus nach Vicksburg-Natchez- NO-Pensacola-Ocala und nach CC zu fahren ... Ich komme schon wieder ins schwärmen <3
 

jhon

Well-Known Member
#18
Classic Country ist noch schlimmer :D :undweg:

Nee, im Ernst: Wenn das passt wird natürlich auch irgendwo Musik gehört, Antebellum habe ich zwar auf dem Zettel, aber die Zeit ist ja auch begrenzt und wir wollen nicht dauernd nur im Auto sitzen, insofern werden wir nicht alles machen können /wollen...
 
Top