Lufthansa und Airrail

Turbotobi76

Well-Known Member
Airrail Schalter ist für Zug reisende am besten da kurz nach den Rolltreppen auf dem weg zum Flughafen. Du kannst aber grundsätzlich jeden check in Schalter oder auch Gepäckautomatem im Terminal nutzen.

Ich habe sowohl beim Abflug als auch bei Ankunft den Airrail Schalter genutzt. War vom parkhaus fast einfacher zu erreichen als das Terminal. Ebene 8 direkter weg ohne Rolltreppe oder Aufzug

Beim Rückflug gemütlich rüber gelaufen, Gepäck hat schon auf uns gewartet.
 
Zustimmungen: TiPi

Mavs66

Well-Known Member
Wo du dein Gepäck aufgibst ist egal. Meinem Gefühl nach ist der Airrailschalter am Bahnhof weniger voll als die Schalter in der Abflughalle.
 
Hallo liebe Forumsgemeinschaft,

im November werden wir (zum zweiten Mal) nach Florida reisen. Dieses mal geht es jedoch mit ZWS-Airail nach FRA und dann weiter nach MIA. Meine bessere Hälfte und ich sind ziemliche Sicherheitsfanatiker und uns bereitet es jedes Mal Bauchschmerzen, wenn wir die 1h 40min Umstiegszeit sehen. Gerade ab Stuttgart HBF ist das mit den pünktlichen Zügen ja immer so eine Sache. Auf unserer letzten USA-Reise ist z.B. unser eigentlicher Zug (normal via DB gebucht) komplett ausgefallen. Zum Glück hatten wir da schon genug Luft (nämlich eine Übernachtung am FRA Airport eingeplant). Jeeeeeedenfalls... Uns wäre nichts lieber als früher nach FRA anzureisen. Sollte es nämlich zu einer Umbuchung auf den nächsten Tag kommen, wenn der Zug nicht pünktlich ist, wird's wohl nichts mit unserer Kreuzfahrt...

Ich habe schon fleißig diesen Thread gelesen und eigentlich scheint es ja problemlos zu klappen, den Zubringerzug evtl. nicht zu nutzen, wenn man vorher brav den Online Check-in vollzogen hat?

Über Rat freuen wir uns!
Kathrin
 

TiPi

Moderator
Moderator
Du hast Dir die Antwort doch praktisch schon selbst gegeben. Nimm den Zug, mit dem Ihr Euch von der Zeit her wohl fühlt und fertig. :007:

Gesendet von meinem STV100-4 mit Tapatalk
 

Turbotobi76

Well-Known Member
Hi,

am Ende bleibt es eure Entscheidung mit einem gewissen Restrisiko.

Denn was ist wenn der Zug wirklich ausfällt ihr aber dennoch pünktlich eure Koffer aufgebt :009:

Wobei ich persönlich denke das selbst das kein Problem ist, denn das Buchungssystem funktioniert wohl weitgehend automatisch und der Computer ist zu doof als das er da eine Unstimmigkeit entdeckt. online eingecheckt -> Zug gefahren!

In der Praxis scheint es da wirklich nur zu Problemen zu führen wenn man sich doof anstellt, also nicht online eincheckt oder wenn man z.b. beim Rückflug sagt:

"Stuttgart? ich fliege doch nur nach Frankfurt!" :0103:

Wir kommen auch aus der Region Stuttgart und hatten Düsseldorf (QDU) -FRA-Mia gebucht und keinerlei Probleme durch das weglassen der Zugverbindung. Aber wie gesagt eine generelle Aussage das es immer klappt kann dir keiner geben.


Gruß Tobias
 

TiPi

Moderator
Moderator
Hi,

am Ende bleibt es eure Entscheidung mit einem gewissen Restrisiko.

Denn was ist wenn der Zug wirklich ausfällt ihr aber dennoch pünktlich eure Koffer aufgebt :009:
Was soll uns das sagen? Das, wenn der Zug tatsächlich ausfällt es mir untersagt ist, eine andere Möglichkeit zu suchen, nach Frankfurt zu kommen? :confused:
Und glaubst Du allen Ernstes, das oben am Ckin jemand weiß, geschweige denn es Ihn interessiert, ob der Zug ausgefallen ist oder nicht??
Du kannst Deine Koffer an jedem x-beliebigen Schalter dort abgeben.
 

Turbotobi76

Well-Known Member
Hi,

wenn eine Flugverbindung von STR oder DUS ausfällt und man stattdessen mit dem Auto oder dem Zug anreist bekommt man in Frankfurt sehr wohl Probleme weil man eben das Ticket nicht entsprechend der Reihenfolge abgeflogen ist.

Und beim Airrail gilt da eben genau dasselbe, zumindest in der Theorie.

Aber wie geschrieben in der Praxis sehe ich da auch so gut wie kein Problem weil man durch den online Check In im System als "geflogen" markiert ist und damit praktisch egal ist ob der Zug verspätet ist oder ausfällt.

Das man seine Koffer überall und praktisch auch jederzeit (also vor Ankunft des Zuges) abgeben kann ist mir bekannt, eben weil das ganze im Buchungssystem automatisch abläuft und nicht kontrolliert wird ob das ganze überhaupt schlüssig ist.

Einem Menschen könnte das aber durchaus auffallen wenn 10 Kunden umgebucht werden mussten weil ein Zug ausgefallen ist und 2 Kunden eben nicht.

Wie gesagt ich habe diese Möglichkeit selbst genutzt , weil ich das Risiko selbst im ungünstigsten Fall , für sehr sehr sehr gering halt das man Probleme bekommt.

Ich würde aber niemanden einfach so sagen ja lass den Zug aus da passiert eh nix.

Die Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen.

GRuß Tobias
 
Danke euch für eure Antworten!

Ich möchte auch nicht gesagt bekommen, was man hören möchte, sprich: alles wird gut, wenn der Zug weggelassen wird. Es geht mir / uns um ehrliche Meinungen und Einschätzungen. Die Entscheidung ist eigentlich eine ganz einfache, wie du schon andeutest TiPi, wenn da nur nicht die Sorge um das "was passiert wenn" wäre...
Wir werden uns wohl noch eine Weile im Kreis drehen bis wir uns definitiv für eine Variante aussprechen (müssen). Der Wunschzug und das Hotel wollen schließlich auch bezahlt werden. Aber es ist beruhigend zu lesen, dass das Risiko als gering einzuschätzen ist und eure Erfahrungen zeigen, dass niemand storniert wurde, weil er das erste Segment nicht angetreten ist.
 

Arndt

Well-Known Member

gutesA

Well-Known Member
Hier war mal eine Zugbegleiterin geschrieben, man kann auch einen Zug eher nehmen, Hauptsache es ist ein Airrail?
Dann bräuchtet ihr zumindest kein neues Ticket?
 

Turbotobi76

Well-Known Member
Hi,

fährt ab Stuttgart überhaupt ein früherer Airrail ?

Es sind wohl auch schon welche mit einem normalen ICE gefahren. Hängt dann aber vom Schaffner ab ob der das Ticket akzeptiert ( machen wohl die meisten)

Für die Lufthansa gilt aber im Prinzip das nur der eine Zug zählt der auf dem Ticket steht. Wie gesagt Theorie und Praxis ;)

Gruß Tobias
 

TiPi

Moderator
Moderator
Danke euch für eure Antworten!

Ich möchte auch nicht gesagt bekommen, was man hören möchte, sprich: alles wird gut, wenn der Zug weggelassen wird. Es geht mir / uns um ehrliche Meinungen und Einschätzungen. Die Entscheidung ist eigentlich eine ganz einfache, wie du schon andeutest TiPi, wenn da nur nicht die Sorge um das "was passiert wenn" wäre...
Wir werden uns wohl noch eine Weile im Kreis drehen bis wir uns definitiv für eine Variante aussprechen (müssen). Der Wunschzug und das Hotel wollen schließlich auch bezahlt werden. Aber es ist beruhigend zu lesen, dass das Risiko als gering einzuschätzen ist und eure Erfahrungen zeigen, dass niemand storniert wurde, weil er das erste Segment nicht angetreten ist.
Nur zu Deiner Info. Ich betreibe diese Art zu Reisen, bei jedem meiner Flüge ab Frankfurt. Früher bin ich ab DUS geflogen und heute fahre ich mit dem ICE, da es schneller und bequemer ist. :007: Reicht ca. 5 mal, um Dir ein gutes Gefühl zu vermitteln, daß es wirklich keine Sau interessiert, ob Du den Zug nimmst oder nicht? :sneaky:
Du mußt auch nicht für den Airrail Zug einchecken. Dies passiert nämlich auf der Airrail Seite der DB und nicht bei LH. Da checkst Du ganz normal auf der LH Seite ein und gibst am Flughafen nur noch das Gepäck ab. :001:
 
@Turbotobi76
War da nicht irgendwie etwas mit alle 2 Stunden sind ICEs Airail-Züge? Müsste bedeuten, der um 5 Uhr dingens wäre der für uns relevante. Insofern dies der erste offizielle Zug mit LH-Abteil am Tag (ab ZWS) ist. In einen normalen ICE zu steigen ist, glaube ich, momentan noch eine Nummer zu groß für uns. Müssen uns langsam herantasten :D

@TiPi
Danke dir für deinen zusätzlichen Input! Den Sprung ins kalte Wasser zu wagen ist gar nicht so einfach, wenn man noch 3 1/2 Monate am Beckenrand steht ;)
 

Turbotobi76

Well-Known Member
Hi,

ich hatte die Verbindung auch auf dem Schirm und nie einen früheren Zug gefunden, 1h40min war mir nämlich auch zu knapp noch dazu mit 2 kleinen Kindern.



Hatte dann aber eine Verbindung ab QDU für 330€ gefunden damit war der Zug ab Stuttgart eh aus dem Rennen.
 
Top