• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe bei Planung Chicago und Rundreise Lake Michigan

#21
Wenn Du einen Moped begeisterten dabei hast, dann unbedingt einen Besuch bei Harley Davidson in Millwaukee einplanen und eine Werksbesichtigung machen. Ganz in der Nähe gibt es auch noch ein Lager von Jelly Beans, wo man die "unperfekten" Bohnen super billig bekommt.

'WOOOOOOW, da müssen wir hin'...... war gerade die Reaktion der Jungs, als ich deinen Post vorgelesen habe........ Aber erst, als die 'Jelly Beans' genannt wurden :banana:

Danke Dir, Arndt!

Grüße, Marion
 
#22
Ich persönlich würde aber trotzdem Ohio nicht mit einplanen...Chicago, Michigan und Wisconsin haben schon so viel zu bieten, da kann man schon einen 3-wöchigen Urlaub verplanen ohne das es Langweilig wird.
Danke, Bianca,

genau das erkenne ich auch immer mehr. Ich hatte anfangs echt gedacht, den Schlenker nach Cedar Point mach ich für die Jungs. Aber ich glaube inzwischen auch, ein Park auf der Route, zumal es ja einen gibt, sollte es auch tun. Einfach, weil es so viel gibt, auf der Rundreise, dass ich eh schon gucken muss, was passt, was wird zu viel und was kommen noch für Tipps von euch :claudi:

Grüße, Marion
 
#25
Gerne doch. Die Limemr Brewery ist übrigens auch in Milwaukee. Und da kann man auch eine Besichtigung machen und testen...... :prost:
Dummerweise fällt sowas für mich aus. Bin nicht so die Biertrinkerin, außerdem die einzige Fahrerin (da wir gar keinen erwachsenen Mann dabei haben) und die 'Helden' sind ja dann erst 15 und bekommen ja auch nix.

Aber haben gerade die Fotos von Jelly Bean, Pleasant Prarie angesehen. Als die zwei die Harry Potter Sorten gesehen haben, war s ganz vorbei...... Ist jetzt ihre TOP 1 :headbang:

Grüße, Marion
 

BiMi

Moderator
Moderator
#26
Ich werde noch mal ein paar Sachen zusammenstellen, speziell rund um Chi-Town, sobald ich mal ein bisschen Zeit habe...aber du hast ja noch ein paar Tage. [emoji6] Auf jeden Fall sollten wir ein Treffen einplanen. [emoji5]


Sent from my iPad using Tapatalk
 
#27
Ich werde noch mal ein paar Sachen zusammenstellen, speziell rund um Chi-Town, sobald ich mal ein bisschen Zeit habe...aber du hast ja noch ein paar Tage.
Auf jeden Fall sollten wir ein Treffen einplanen.
Na, da kommt jetzt aber von mir ein WOOOOW..... über ein Treffen würde ich mich sehr freuen!
Chinatown in Chicago meinst du? Ja, das auch, wir haben das in NY irgendwie nicht so richtig wahr genommen. Sind nur durch gelaufen auf dem Weg von 'Falsche Richtung mit Metro genommen :009:'
Und ja, ja.... noch können wir so 3, 4 Mal schlafen bis dahin...:0025: aber planen macht doch soooo viel Spaß.

Sowieso müssen wir ja erstmal zu ner Entscheidung kommen, Chicago am Anfang oder Ende? Was meint ihr? Eigentlich sind wir mehr die Typen, Aufregung am Anfang (siehe NY 2014, Universal diesen Sommer), Relaxen danach.
Aber vielleicht gibt es andere Argumente, die ich noch nicht auf dem Schirm habe.

Wenn am Anfang, würde ich wohl das Auto erst danach nehmen. Das hieße dann aber mit Gepäck ins Zentrum, wenn wir da ein Hotel bekämen, was wir sehr gerne hätten, wenn wir es zahlen können/wollen. Gerade weil wir in NY außerhalb waren und abends immer nur noch den Blick meines Profilfotos als letzten hatten. Und dann halt nach den 4 Tagen wieder mit dem Gepäck zum Flughafen, irgendwie möchte ich den Mietwagen nicht in der City übernehmen.

Ihr merkt schon, Fragen über Fragen....

Grüße,

Marion
 
#29
Inzwischen 21. :)
Er war mit 15/16 ein Jahr auf einer Highschool in Michigan. Jetzt hat er gerade seinen Bachelor gemacht, hier in D.
Seine Gastfamilie ist eine volllwertige Zweitfamilie geworden, die er immer wieder besucht.
Super, so ein Highschool Jahr bringt einen Jugendlichen sicher sehr viel weiter. Im Sinne der Entwicklung, meine ich.
Ganz toll, wenn das so toll klappt, dass der Kontakt bestehen bleibt. Und dass dann natürlich die zweite Heimat ganz weit vorne ist, ist klar. Da habt ihr wohl vieles richtig gemacht :007:

Grüße, Marion
 

Borntowin

Well-Known Member
#32
Wenn Du einen Moped begeisterten dabei hast, dann unbedingt einen Besuch bei Harley Davidson in Millwaukee einplanen und eine Werksbesichtigung machen.
Wir waren gerade dort: Es gibt eine kostenlose Tour (30 Min.) im Motorenwerk Menomee Falls, das ist ca. 15 Meilen nördlich von Milwaukee Downtown und eine weiterführende Tour für ca $ 48,- in Verbindung mit dem Besuch beim Harley-Davisdson Museum. Das H-D Museum ist auch für Nicht-Biker absolut sehenswert, kostet $ 20,- + $4.- für die Audiotour (nur in englisch, spanisch und japanisch). Das Essen im dazu gehörigen Restaurant war gut und vergleichsweise günstig(Burger ca. $ 11,- + Tax +Tip).
Ebenso kurzweilig und kostenlos die Brauereibesichtigung der Miller Brauerei. Es wird sehr die deutsche Herkunft des Firmengründers betont.
In Milwaukee selbst gibt es einen Riverwalk und (zur Zeit?) viele Baustellen
 
Zuletzt bearbeitet:
#33
Wir waren gerade dort: Es gibt eine kostenlose Tour (30 Min.) im Motorenwerk Menomee Falls, das ist ca. 15 Meilen nördlich von Milwaukee Downtown und eine weiterführende Tour für ca $ 48,- in Verbindung mit dem Besuch beim Harley-Davisdson Museum. Das H-D Museum ist auch für Nicht-Biker absolut sehenswert, kostet $ 20,- + $4.- für die Audiotour (nur in englisch, spanisch und japanisch). Das Essen im dazu gehörigen Restaurant war gut und vergleichsweise günstig(Burger ca. $ 11,- + Tax +Tip).
Ebenso kurzweilig und kostenlos die Brauereibesichtigung der Miller Brauerei. Es wird sehr die deutsche Herkunft des Firmengründers betont.
In Milwaukee selbst gibt es einen Riverwalk und (zur Zeit?) viele Baustellen

Danke Dir für die ganz aktuellen Infos. Wir haben vor, die 'N Old World 3rd Street' mal entlang zu schlendern, da haben wir coole Fotos gesehen (die irgendwie gerade nicht mehr da sind :bang: ) Auch die Brauereibesichtigung machen wir eventuell, haben wir doch in unserem Ort, hier in der Heimat auch eine Brauerei und ein Vergleich interessiert mich schon.
 

Arndt

Well-Known Member
#34
Wir waren gerade dort: Es gibt eine kostenlose Tour (30 Min.) im Motorenwerk Menomee Falls, das ist ca. 15 Meilen nördlich von Milwaukee Downtown
Sorry, aber der Ort heisst Menomonee Falls. Ich hasse dieses Wort auch, denn unser Schwesterwerk liegt nur einen Block von HD entfernt und deshalb wird man laufend mit diesem Zungenbrecher konfrontiert.
 

Borntowin

Well-Known Member
#37
, die 'N Old World 3rd Street' mal entlang zu schlendern,.
Da waren wir natürlich auch, ist jetzt nicht besonders viel, aber schön. Ein paar Kneipen und Restaurants nebeneinander, nicht weit vom River Walk entfernt. Gegessen haben wir im "berühmten" Mader´s, ein feines Restaurant mit deutscher Tradition und deutschen Gerichten , z.B. Braten mit Spätzle usw. Das Mader´s ist zweigeteilt. Nebenan ist der Knights Room und dort war es für uns uriger zum Essen, die Karte ist die gleiche. Für die deutschen Gerichte nehmen die schon so 30$ aufwärts + Tax und Tip, also ungefähr das doppelte wie es bei uns kostet. So haben wir dann lieber was amerikanisches gegessen (Rinderfilet und Fisch), mit Abstand das beste Essen auf unserem Kurztrip Minnesota/Wisconsin. Der Hammer war, dass in dem Touristenheft ein Gutschein für 25$ für eine Flasche deutschen Wein drin war, den wir natürlich gerne genutzt haben.

Die Besichtigung bei Miller ist sehr unterhaltsam, es wird auch ein Film über die Geschichte gezeigt, zum Schluss geht es noch in eine Grotte.
 
#39
Da waren wir natürlich auch, ist jetzt nicht besonders viel, aber schön. Ein paar Kneipen und Restaurants nebeneinander, nicht weit vom River Walk entfernt. Gegessen haben wir im "berühmten" Mader´s, ein feines Restaurant mit deutscher Tradition und deutschen Gerichten , z.B. Braten mit Spätzle usw. Das Mader´s ist zweigeteilt. Nebenan ist der Knights Room und dort war es für uns uriger zum Essen, die Karte ist die gleiche. Für die deutschen Gerichte nehmen die schon so 30$ aufwärts + Tax und Tip, also ungefähr das doppelte wie es bei uns kostet. So haben wir dann lieber was amerikanisches gegessen (Rinderfilet und Fisch), mit Abstand das beste Essen auf unserem Kurztrip Minnesota/Wisconsin. Der Hammer war, dass in dem Touristenheft ein Gutschein für 25$ für eine Flasche deutschen Wein drin war, den wir natürlich gerne genutzt haben.

Die Besichtigung bei Miller ist sehr unterhaltsam, es wird auch ein Film über die Geschichte gezeigt, zum Schluss geht es noch in eine Grotte.

Auch hier wieder 'Danke für die Infos, auch die Preisangaben weiß ich zu schätzen'.
 

karsten3105

Well-Known Member
Sponsor
#40
Die Besichtigung bei HD lohnt sich wirklich! Wir haben das Werk vor einigen Jahren bei einer Rundreise " gefunden". An dem Tag konnten wir es nicht mehr besichtigen, aber am nächsten Morgen wären wieder die Touren sagte man uns. Als flux dort in der Nähe ein Hotel gesucht und morgen das Werk angeschaut. Wirklich super !!!